Lync Wunschliste

Aus meiner Sicht ist Lync schon sehr leistungsfähig aber je nach Anwendungsfall gibt es doch noch die ein oder andere Funktion, die ich mir wünschen würde und die Funktion von Lync abrufen könnte. Ich kann ihnen leider nicht sagen, ob Microsoft an diesen Punkten "dran" ist und wann diese vielleicht kommen könnten. Es gibt aber sicher auch den ein oder anderen Programmierer, der Teile davon schon umgesetzt hat.

Projekt Kurzbeschreibung Technik Status

RasPiLync

Mit UCWA sollte ein RaspberryPI problemlos als Lync user angemeldet sein und z.B. auf Events der GPIO-Anschlüsse "reagieren" oder abfragen. Stellen Sie Sich vor sie senden eine IM an "raspi@netatwork.de" und steuern damit Heizung, Licht, Tür und bekommen Infos bei Events wie Stromausfall, Temperatur, Einbruch, Klingel o.ä.

Wie wäre es per UCWA die Präsenz von SIP-Adressen abzufragen und einen LED-Lichtleiste entsprechend zu steuern. Das ganze könnte natürlich auch ein Arduino machen.

 

 

Secondary SIP-Address

Exchange kann schon lange die Funktion, dass ein Postfach unter mehreren SMTP-Adressen erreichbar ist. Lync kann pro Anwender immer nur genau eine SIP-Adresse hinterlegen. Wer heiratet kann umbenannt werden und innerhalb der gleichen Lync Umgebung bleiben die Buddylisten etc. auch gültig. Extern muss der umbenannte Mitarbeiter aber seinen Partnern die neue Adresse mitteilen. Denkbar wären auch bei Lync mehrere Adressen oder vielleicht ein "Sammelaccount", der Pakete an ungültige Adressen annimmt und mit einer Meldung beantwortet. Und dann könnte er wenigstens da die ProxyAddresses nutzen.

 

 

Busy-Handling

Irgendwie kann ich nicht verstehen, dass Microsoft immer noch nicht die Funktion "Zweianruf unterdrücken/weiterleiten" eingebaut hat und daher Drittprodukte erforderlich sind. Technisch wäre es ein leichtes den Lync Client und den Server um diese Funktion zu erweitern.

 

 

LyncHA: DAG statt SQL-Replication

Von Lync 2010 nach Lync 2013 wurde der Datenspeicher (SQL) schon etwas umgebaut. Es gibt nicht mehr den einen Backend pro Pool, der hochverfügbar sein muss. Die Frontends haben lokale Datenbanken aber dennoch könnte die Replikation noch besser gemacht werden. Lync 2010 entspricht einem Exchange 2003 Cluster. Lync 2013 ist der richtige Weg aber wie Exchange 2007 (CCR) sind wir noch nicht am Ziel. Ich wünsche mir einen Lync Pool mit rein lokalen SQL-Datenbankinstanzen ohne zentrales Backend.

 

 

LyncHA: PoolPairing und SBA

Es muss nicht immer ein großer Lync Pool. Viele Firmen fahren mit einem Lync Standard Server unterm Strich besser und wer für Telefonie eine HA-Funktion sucht, kann eine SBA oder ein SBS-Server daneben stellen. Selbst zwei Standard Server kann man per Pool Mirroring (manuelles Failover) betreiben und wenn der primäre Pool eines users ausfällt, dann geht es im "RedUCEd functionality Mode" weiter bis der Admin den ausgefallenen Server wieder repariert oder ein Failover durchführt. Der Client schwenkt problemlos aber wer in Niederlassungen eine SBA hat, hat ein Problem damit, dass diese den Schwenk nicht mitbekommt. Man muss also dann die user auf der SBA "rehomen". Das könnte man noch besser machen.

 

 

MultiIdentities/ Dualregister

Aktuell kann der Lync Client sich immer nur mit genau einem Benutzer verbunden. Man kann ausgehend vielleicht als "Response Group" anrufen aber schick wäre es, wenn der Lync Client mehrere SIP-Identitäten unterstützen würde oder sich mit mehreren Servern verbinden kann. ähnlich den Outlook Profilen und Mailservern, so dass man von allen Mails parallel bekommen und Ausgehend das Konto wählen kann.

 

 

Missed Calls in Lync verwaltet

"Verpasste" Anrufe werden aktuell nur in Verbindung mit Outlook oder Exchange UM bereit gestellt. Wer beides nicht hat, schaut in die Röhre. Lync könnte solche nicht zugestellten Meldungen durchaus auch selbst in eine Queue ablegen und nachträglich melden bzw. bereitstellen.

 

 

MissedCalls per SIP statt EWS

Telefone mit EXT/PIN Anmeldung ohne EWS kommen nicht an das Exchange Postfach
Wenn man aber Exchange hat, dann fragt der Lync Communicator die "Missed Calles" dort per EWS ab. Schade dass EWS auf Lync Telefonen mit Extension+Pin als Anmeldung nicht gehen. Ich würde mir w����nschen, dass ein Client per SIP den Status der "Missed Calls" einfach abfragen kann. Mit Exchange kann der Lync Server die Anfrage gerne an Exchange geben. Ansonsten könnte er selbst eine entsprechende "Box" vorhalten

 

 

Dritter Adressbuchdienst

Das Programm LyncWizard zeigt, wie einfach man weitere Adressbuchdienste für eingehende Anrufe nutzen kann. Warum kann der Lync Communicator oder wegen mir auch der Lync Web Search-Service nicht auch weitere Dienste unterstützen, so dass der Communicator bei eingehenden Anrufen auch andere Daten anzapfen kann, ohne dass diese gleich im Lync Offline Adressbuch vorliegen müssen ?

 

 

LyncConfClient für Clients (vgl. zu Attendant für Vermittlungen)

Der Lync Communicator ist ideal für die "persönliche Kommunikation". für Vermittlungsplätze gibt es die Lync Attendant Console oder Drittprodukte und mit dem Lync Room System

 

 

PowerShell Commandlets statt SEFAUtil

In Exchange hat es auch einige Versionen gedauert aber mittlerweile kann ein Exchange Administrator per PowerShell z.B. Abwesenheitsmeldungen setzen, Statistiken über die Ordner auslesen, Weiterleitungen einrichten etc. Da könnte Lync durchaus noch nachbessern, denn SEFAUTIL ist nicht wirklich ein einfaches Werkzeug.

 

 

Cloud Voice mit lokalem Gateway/MCU

Office 365 nimmt ja richtig Fahrt auf und Lync in der Cloud ist für mittlere und kleine Firmen auch eine sehr interessante Option, zumindest solange nicht zu viele Personen ein internes Meeting machen und damit die Internetleitung überlasten oder "Telefonie" gefragt ist. Denn in den beiden Fällen ist Office 365 Lync keine Option. Aktuell gibt es noch keine Lösung aber ich könnte mir vorstellen, dass eine entsprechend angepasste SBA vor Ort mit Gateway als System für die Telefonie dienen könnte und als SIP-Proxy die Clients in die Cloud verbinden könnte.

 

 

MCU Selection/Cascading

Aktuell ist immer der Pool der Konferenzmittelpunkt (MCU), auf dem der einladende Benutzer zugewiesen ist. Das ist nicht immer passend. Ich könnte mir schon vorstellen, dass man MCUs zumindest einstufig kaskadieren kann oder eine SBA als "Repeater" agieren könnten. Wenn also in einer Niederlassung zwei oder mehr Personen an einer Konferenz teilnehmen, dann könnte doch ein Audio/Video-Strom vom zentralen Pool auf die SBA gesendet und von dort an die Client aufgeteilt werden. Wobei ich insgeheim ja mal hoffe, dass z.B. WAN-Optimierer hier bald aufspringen.

 

 

Lync Tablet-Phone

Seit April 2014 "verschenkt" Microsoft ihr Windows 8.1, wenn das Gerät ein Display mit weniger als 9" hat. Die Fachwelt erwartet entsprechende Tablets im Bereich um 100 Euro. Da fehlt dann wirklich nur noch ein Headset oder ein USB-"Hörer" und natürlich ein passender Lync Client, um so ein Gerät zum "Komforttelefon" aufzubauen. Wer denn aber dennoch auch noch einen PC nutzt, dem Fehlt natürlich die Funktion ein Gespräch mal schnell zu einem anderen Lync Endpunkt zu vermitteln. Der Umweg über Call Park ist nicht schön.

 

 

Lync Android Phone

Mittlerweile gibt es erste Telefone mit Android als Betriebssystem (Siehe Android Telefon) Dem Lync Mobile Client fehlt aber z.B. noch die Funktion "Vermitteln" um so eine Telefon auch in Firmen einzusetzen.

 

 

Lync SIP Server für "normale" Telefone

Lync ist viel mehr als nur "Telefonie" aber dennoch sind auch Telefone wichtig. Die Anbindung als "Analoge Telefone" ist aber nur der halbe Weg und warum braucht man eine Drittsoftware wie Audiocodes SPS oder Ferrari SIP2Lync, um Standard SIP-Telefone an Lync anzubinden ? Lync könnte doch zumindest einen rudimentären SIP-Stack bereitstellen. Das würde viele Optionen öffnen, z.B. SIP-Türstationen.

 

 

Präsenz für InterTrunk Routing und AnalogDevice

Der Lync Server weiß anhand der INVITE und BYE-Meldungen sehr genau, welche Verbindungen aktuell "aktiv" sind. Warum verlässt er sich auf den Client um die Präsenz zu setzen. er könnte das auch selbst "on behalf" machen und damit z.B. auch analoge Telefone oder teilweise TK-Teilnehmer einer nachgeschalteten Anlage (Intertrunk Routing) mit einem Status zu versehen.

 

 

Skype mit "@skype.com

Zwischen Lync und Skype gibt es eine Federation aber nur, wenn die Skype-Anwender sich mit einem Microsoft Konto (vormals "LiveID") anmelden. Es wäre doch so einfach, wenn man einfach die SkypeID mit einem "@‎skype.com" anhängen könnte

 

 

Lync Client Layout

Es ist schon nervig, wenn man die Namen der Konferenzteilnehmer nicht sehen kann, nur weil ein "Externes Netzwerk" den Text überschreibt:

Das hat noch keiner bei Microsoft gemerkt ?

 

 

Lync und Skype Federation

Vielleicht erleben wir es noch, das man mit Lync und dem "PrivatanwenderSkype" mit einer SkypeID eine Federation aufbauen kann. Und dann wäre es nur sinnvoll, dass der Lync Server eine Liste der "Skype Nummern" hat und diese gar nicht per per PSTN-Call sondern per Federation zu Skype sendet. Sei es als "Lync Updates" oder per Anfrage an den Skype Service.

 

 

Lync PreCall Diagnostics

Es gibt ein Programm Pre Call Diagnostics, mit dem man auf dem Client vor einem Call die Qualität prüfen könnte. Ich würde mich wünschen dass der Lync Client bei einer Änderung der Netzwerkkonfiguration einfach mal schnell den Lync TestBot anruft und so die Funktionsfähigkeit prüft und ggfls. den Anwender informiert, dass die Verbindung zu schlecht ist oder eine Firewall die Funktion blockiert.

 

 

ActiveEndpoints

Lync verwaltet alle aktiven Registrierungen in der SQL-Datenbank. Das heißt aber nicht, dass diese auch alle noch aktiv sind. Ein "stiller INVITE" könnte sowas schnell prüfen und anzeigen, ggfls. auch mit Aussagen zum Funktionsumfang des Endpunkts und der Netzwerkanbindung.

 

 

Native-SIP

Schade, dass Lync nur "Lync Client" versteht und nicht auch eine "Basis-SIP"-Funktion für gewöhnliche Telefone bereitstellt. Sicher gibt es 3rd Party Lösungen, die so etwas machen aber es kann doch nicht zu schwer sein, einen SIP-Server für normale Telefone anzubieten

 

 

AdminAlert

Wäre es nicht pfiffig, wenn Lync in einem Fehlerfall, d.h. Gateway-Down, Serverfehler, fehlgeschlagener call) diese per IM an ein Adminkonto senden würde ?. also vergleichbar zum "Postmaster" in einem Mailsystem. So eine generische Adresse könnte man auch nutzen um den Ansprechpartner eines entfernten Systems zu finden.

 

 

Skype für Business Feedback Melder

Der neue Skype für Business Clients kann den Anwender am Ende eines Calls um ein "Feedback" bitten, welches über den QoE-Request mit an den Lync Server gesendet wird und dort in der Datenbank landet. Und wenn niemand nachschaut, bleibt ein schlechtes Rating unbemerkt. Eine SQl Stored Procedure oder eine regelmäßige Abfrage könnte diese schlechten Calls ermitteln und z.B. als Messwerte in PRTG, SCOM o.ä., eintragen oder per Mail ein Ticket für den Helpdesk eröffnen.

 

 

Die Liste wird fortgesetzt...

Weitere Links