UC Voice Spezialisten

Wir stellen ihnen gerne Lync vor.
Net at Work kann sie bei Planung, Umsetzung und Betrieb aktiv unterstützen. Rufen Sie einfach an.

Für die Installation von OCS ist ein umfangreiches Wissen erforderlich. Schließlich geht es nicht nur um ein paar Windows Server, auf denen eine Software per "Setup.exe + Weiter + Weiter + Fertig" installiert wird, sondern eine funktionierenden OCS Installation ist schon ein Stück weit komplexer. Hier ein paar Punkte:

  • Verbindung zum Telefonnetz und Rufnummernnormalisierung, D-Kanal-Protokolle, SIP
    Vielleicht können Sie ja schon mit NetMon 3 umgehen, um z.B. POP3 oder SMTP-Verbindungen auf dem Ethernet zu analysieren. Wussten Sie aber auch, dass man auch D-Kanal-Protokolle einer ISDN-Leitung mit vergleichbaren Tools erhalten und auswerten kann? Das Lesen eines D-Kanal, Trace hilft schon, wenn Verbindungen nicht wie gewünscht zustande kommen oder Besonderheiten zu klären sind. Rufnummern können in unterschiedlichen Formen auftreten und müssen entsprechend der Anbindung und des Standorts normalisiert werden. Reguläre Ausdrücke sind hier das Mittel der Wahl.
  • Sicherheit und Zertifikate
    OCS nutzt fast überall Computerzertifikate, um Verbindungen zum einen gegen Abhören abzusichern (TLS statt TCP) und damit sich Server gegenseitig auch authentifizieren. Zum einen müssen Sie ein gutes Verständnis über Zertifikate haben und über Hilfsmittel verfügen, um auch in solchen "sicheren" Umfeldern Verbindungen analysieren zu können. für die Anbindung an das Internet per Federation und externen Zugriff ist zudem gute Kenntnisse bei Firewalls erforderlich.
  • VoIP, Audio und Video
    Je größer eine Firma wird, desto wichtiger werden dann auch Begriffe wie Quality of Experience (QoE), Mean Opinion Score (MOS) oder auch einfach nur Quality of Service (QoS). Aber auch kleine Firmen dürfen nicht den Fehler machen, und mit einem falschen Sizing eine "schlechte Qualität" anzuliefern. Einmal verlorenes Terrain ist sehr schwer wieder gut zu machen.
  • Verfügbarkeit und Skalierung, QoE, MOS
    Da OCS durchaus eine Telefonanlage ersetzen kann, erwarten die Anwender zurecht eine Verfügbarkeit, die einer Telefonanlage vergleichbar ist

Und das ist nur ein Teil der Skills, die eine Firma bereit halten muss. Um diese Kenntnisse auch belegen zu können, bietet Microsoft eine entsprechende Spezialisierung an.

Net at Work ist UC Voice Partner

Wir bei Net at Work haben uns der Aufgabe gestellt und sind einer der wenigen OC Voice Partner von Microsoft. Im Gegensatz zu allgemeineren Zertifizierungen wie "Microsoft Certified Partner" oder sogar "Microsoft Gold Certified Partner" ist die Hürde zum OCS Voice Partner deutlich höher. Eine der Voraussetzungen ist unter anderem ein komplettes Deployment von OCS mit allen Rollen und Funktionen.

Hinweis:
Um mit OCS produktiv zu gehen, kommen Sie mit weniger Servern und einem einfachen Setup aus. Wir haben für die Spezialisierung aber einfach alles, was technisch möglich ist, auch umgesetzt. Lassen Sie uns im Dialog die für Sie relevanten Komponenten und Installationsschritte erarbeiten.

Für eine Bereitstellung mit allen denkbaren Funktionen und Komponenten benötigen Sie aktuell noch eine ganze Menge physikalischer Server, Zertifikate, SQL-Datenbanken und Konfigurationen. Die erfolgreiche Installation wird durch Microsoft in einem "Verification Call" überprüft.. Hierbei mussten wir als Betreiber unserer OCS-Installation einen "Prüfer" von Microsoft per Livemeeting einladen, welcher sich dann von uns die Umgebung präsentieren lässt und Einstellungen überprüft. Während ich z.B.: mit dem Microsoft Prüfer telefoniert habe, hat er natürlich bei mir parallel angerufen um zum einen die eingehende Verbindung zu sehen und dass diese nach einiger Zeit auf die Exchange 2010 Voice Mail umgeleitet wurde. Kurz darauf erschien die Sprachnachricht in Outlook und im Communicator als blinkendes Voicemail-Icon in der Taskleiste. Und dies ist nur eine der zu bestehenden Überprüfungen.

Hinweis:
Die meisten Kunden starten mit einem OCS-Standard Server und können damit schon sehr viele Funktionen nutzen. Ein weiterer Server für die Telefonfunktion und optional ein drittes System für die Außenanbindung kann für den klassischen Mittelstand schon ausreichen.

UC Muster-Deployment

Eine Voraussetzung ist natürlich die Installation von allen OCS-Funktionen. Da OCS 2007 R2 nur sehr eingeschränkt virtuell betrieben werden darf, müssen dazu natürlich auch eine entsprechende Anzahl Server installiert werden, die allesamt Windows 64bit unterstützen müssen. Hier ein kleiner Überblick:


schematische Übersicht der installierten uC-Rollen

Und bei diese Konfiguration wurden keine "Hochverfügbarkeit" umgesetzt, d.h. der SQL-Server ist nicht als Cluster ausgeführt und der eigentliche OCS-Server selbst ist ebenfalls nur ein Single Server. Über Monitoring können statistische Daten abgerufen werden. Der Archivserver speichert alle Kurzmitteilungen und auch GroupChat ist installiert. Wichtiger sind natürlich die Rollen des Mediation Servers für die Telefonie und der Edge-Server für den externen Zugriff und die "Federation" mit anderen Firmen wie Microsoft.

Weitere Links