Recht ?

Leider gibt es immer Personen, die noch nicht mit der modernen Technik umzugehen wissen oder einfach alles etwas zu ernst sehen und damit die Freiheit des Internet und die Quellen der Bewegung ignorieren. Dabei geht es oft nicht um Recht haben oder Recht bekommen, sondern vielleicht eher Missgunst, Schadenersatz für nicht real eingetretene Schäden , oder andere wenig reale Dinge.

Wenn Webseiten nur existieren könne, wenn diese 100% rechtlich nicht zu beanstanden sind, dann kann es kein Internet geben, denn nur das wenigste ist per Gesetz oder Musterurteil belegt und angeblich "sicher". Ich bin zu "klein" um hier etwas zu bewegen zu können, aber ich bin flexibel. Irgendwann betrachte ich das Verhalten eines Staates gegen mich als nicht mehr freundlich. ich fühle mich "unerwünscht" und die Welt ist groß genug. Vielen Dank Deutschland für die Ausbildung, andere Staaten freuen sich über qualifizierte Kräfte. Täglich sterben Tausende an "Kleinigkeiten", wie Hunger, Minen, und anderen durch Menschen gemachte umstände. Die Täter bleiben sogar oftmals unbehelligt. Es ist sehr einfach, Täter zu werden.

Andere Länder - andere Sitten

Ein so schnell und dynamisch sich entwickelndes Medium kann in keine Rechtsform gepresst werden. Das Internet ist vielmehr das Ergebnis der Notwendigkeit, Informationen in allgemeiner Art für jedermann lesbar zugänglich zu machen. Dass durch die Kommerzialisierung und "Benutzerfreundlichkeit" durch Browser aus dem ehemals technischen Netzwerk ein Allerweltsmedium geworden ist, ist nun mal Fakt. Diese breite Akzeptanz bringt auch Probleme mit sich, da nicht mehr nur technische Informationen ohne persönliche Note verbreitet werden, sondern auch private Informationen und in gewissem Maße auch unseriöse, kriminelle und anstößige Inhalte.

Die wenigsten Personen werden wissen können, ob eine Information in einem anderen Land sogar strafrechtliche Folgen haben kann. Was im einen Land verboten ist (z.B.: Hitlers "Mein Kampf" könnte  man problemlos per Internet in den uSA bestellt, Suchen Sie einfach bei www.amazon.com danach). Internet ist nun mal international.

Umgekehrt gibt es Veröffentlichungen, welche in anderen Religionen größte Empörung hervorrufen (siehe Salman Rushdie) und dies ist nicht mal eine Besonderheit einer bestimmten Religion. Die Konflikte in Nordirland sollte man einer "christlichen Welt" ja auch nicht zutrauen. Aber es gibt sie. Ich möchte dies alles nicht bewerten und werde auch dazu keine Stellung beziehen, aber es kann nun mal niemand sicherstellen, dass meine hier veröffentlichten Ansichten nicht irgend jemand anderem zuwider gehen. Aber sollte man daher nicht auf sein Recht auf Meinungsäußerung wahrnehmen ?. Ohne die vielen freiwilligen Veröffentlichungen als Webseite gäbe es das Internet mit all seinen vorhandenen Vorteilen nicht.

Ihre Wahl - Mein Angebot

Sie kaufen ein Buch im Buchladen doch auch nur, wenn es ihnen gefallen wird. Sie schalten das Fernsehprogramme doch auch eigenständig um, wenn ihnen der Inhalt missfällt. Halten Sie es doch einfach genauso mit dem Internet. Suchen und lesen sie das, was ihnen gefällt. Es wird immer jemand geben, der etwas sagt, dass Ihnen vielleicht nicht passt. Hören Sie einfach nicht hin. Ich schlage meine Aussagen ja nicht an ihre Haustür an, werfe Sie als Ausdruck in ihren Briefkasten oder sende Sie ihnen unaufgefordert per Mail zu. Sie sind freiwillig auf diese Webseite gegangen. Sie können jederzeit wieder gehen. Es gibt Leute die GENAU DAS lesen wollen, was hier auf verschiedenen Seiten publiziert ist.

Produktvergleiche

Aus jeder Beschreibung einer Situation, einer Erfahrung und von Produkten ergeben sich immer wieder Kritikpunkte oder Vergleiche, bei denen ein Produkt schlecht abschneiden kann. Dies soll aber keine Herabsetzung oder vergleichende Werbung solcher Produkte sein, sondern beschreibt nur meine Meinung für den konkreten umstand. Jedes Produkt hat seine Berechtigung im Markt und seine zufriedenen Käufer und Nutzer. Es gibt kein "besser" oder "schlechter", sondern nur besser geeignet, und um das  Einsatzspektrum eines Produktes oder einer Lösung klar zu machen, ist eine Abgrenzung zu anderen Umgebungen manchmal der einfachere Weg, etwas klar zu beschreiben.

Für Veröffentlichungen gibt es auch bestimmte ungeschriebene "Regeln", (Netikette genannt). Andere nennen es "Vernunft", wobei auch hier jeder mit einem eigenen Maß misst. Akzeptieren Sie bitte schon jetzt meine Entschuldigung,  wenn Sich jemand durch Inhalte auf dieser Seite beleidigt, gekränkt oder sonst irgendwie betroffen fühlt. Senden sie mit bitte eine kurze Mail und ich werde versuchen, dies abzustellen, sofern es in meiner Macht liegt. Ich denke ich bin erwachsen, aber nicht unfehlbar. Zeigen Sie auch, dass die die Vernunft haben, einfach formlos mich zu kontaktieren.

Hyperlinks - Der Weg zu den Quellen

Das Medium Internet lebt von Verknüpfungen. Ohne diese "Hyperlinks" könnte sich diese Menge an verteilter Information gar nicht bilden und es ist geradezu eine Stärke des Internet, dass Verknüpfungen auf andere Seiten im Web möglich sind. Damit ist sichergestellt, dass nicht jeder eine Kopie einer Information vorhält, welche zudem veraltet, sondern dass direkt auf die Quelle der Information verwiesen werden kann. Somit bleibt das System aktuell und auf der Suche nach Informationen können Sie von Server zu Server springen, immer auf der Suche nach besseren, ausführlicheren Informationen. Und genau das macht das Internet aus. Daher werden Sie auch auf dieser Webseite Links zu anderen Servern finden. Jede Diplomarbeit muss sogar ihre Quellen offen legen. Gibt es einen unterschied zwischen der Auflistung von Büchern und Veröffentlichungen in einer Quellenangabe einer Diplomarbeit auf Papier und dem Verweis auf Quellen und weiterführenden Informationen auf einer Webseite zu anderen Webseiten ? Es ist die logische Verwendung der vorhandenen Technik. Wenn Links verboten sind, dann müsste dies auch für die meisten Visitenkarten, Geschäftspapiere und sogar behördliche Formulare und Werbeblättchen gelten, auf denen eine Webadresse schon zum guten Ton gehört.

Alle Links wurden zum Zeitpunkt der Seitenerstellung von mir gesichtet und von mir als sinnvoll erachtet. Es liegt aber nicht in meiner Macht, die Inhalte und Verweise der verknüpften Seiten permanent zu prüfen. Daher kann ich dafür auch keine Qualitätsaussage oder gar Verantwortung übernehmen. Jede möge selbst entscheiden, ob bestimmte Seiten ihn beleidigen o.ä. Und sich dann direkt an den Verfasser wenden. Ein Hinweise an mich würde ich begrüßen, um die Seite dann entsprechend zu überarbeiten.

Mit urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanziere ich, Frank Carius, mich ausdrücklich von allen Inhalten die in Seiten zu finden sind, zu denen von meiner Webpräsenz aus verwiesen wird.

Weitere Informationen zur angeblich Linkproblematik finden Sie z.B.: auf

http://www.freedomforlinks.de
http://www.teamone.de/selfaktuell/talk/rechtundlinks.htm

Wir sind alle betroffen

Man kann es nie allen Recht machen. Ich rege mich viel mehr darüber auf, dass mein Briefkasten an der Haustür jede Woche durch Werbeblättchen voll gestopft ist. Das ist ärgerlicher als eine schnell gelöschte Werbe-Email wobei die Anzahl der Werbermails auch schon nervig wird. Legen sie die nötige Gelassenheit an den Tag und nutzen Sie vom Internet, was Sie für nutzenswert erachten. Alles andere wird über kurz oder lang von allein verschwinden oder informieren Sie ihre örtliche Polizei, wenn Sie glauben einen Straftatbestand entdeckt zu haben.

Abmahnwahl

Besonders schwer einzuschätzen ist die Rechtslage bei Verwendung von Begriffen und Namen. Teilweise sind ja schon einzelne Wortteile, Buchstaben und Farben (Siehe z.B. www.free-t.de) Anlass für eine überzogene Klage, die von Satireseiten wie www.advograf.de und www.g-online.org natürlich gerne aufgegriffen werden.

Die MSXFAQ wird von mir als Person in meiner Freizeit erstellt. Sicher wird der ein oder andere Leser die Seite als Werbung in eigener Sache ansehen. Das kann ich nicht ändern. Wollte ich aber Geld mit der Seite verdienen, dann würde ich nicht auf die verschiedenen Adwords-Programme verzichten und das komplette Hosting selbst bezahlen. Ich hoffe, dass ich mit diesem "Low Cost" Ansatz die MSXFAQ weiter betreiben kann. Wenn ich selbst über Kopien oder Plagiate der MSXFAQ informiert werde, dann habe ich bislang immer den direkten Kontakt zum Autor gesucht und bin immer auf einsichtige Personen gestoßen.

Wenn ihnen etwas auf der MSXFAQ missfällt, bitte ich um eine kurze Nachricht mir Angabe der Seite und dem strittigen Absatz und etwas Zeit, darauf zu reagieren. Ich möchte vermeiden, dass die MSXFAQ vom Netz gehen müsste oder nur noch für angemeldete Benutzer erreichbar ist. Das widerspricht der Intention des Internet.

Falsche Angaben / Haftungsbeschränkung

Alle Informationen hier wurden mühsam zusammengestellt und veröffentlicht. Trotzdem kann es vorkommen, dass Informationen nicht mehr stimmen oder einfach veraltet sind. Sie können mir jederzeit eine Nachricht über die Seite Kontakt zukommen lassen. Eine Haftung lässt sich in keinem Fall aus dem Inhalt dieser Webseite ableiten.

weitere Links