Newsgroup und Foren

Microsoft hat den Betrieb eines NNTP-Servers eingestellt und betreibt nun Foren, die über Webbrowser sehr viel einfacher genutzt werden können. Das macht den Zugang für Einsteiger deutlich einfacher und für die Profis gibt es ja mit der Communitybridge einen Weg weiterhin per Newsreader und NNTP mit den Foren zu arbeiten

Einen einfacheren Zugang zu Diskussionsboards bieten heute browserbasierte Foren., wie z.B. http://social.msdn.microsoft.com/Forums/de-de/categories/. Leider muss man dazu "online" sein und relativ große Datenmengen übertragen. Ein OfflineClient unter http://www.codeplex.com/msdnforumsclient ist aktuell pausiert, da Microsoft anscheinend wirklich auch einen NNTP-Zugang zu den Foren untersucht.

Microsoft kündigt Ende der Newsgroups an
http://www.microsoft.com/communities/newsgroups/default.mspx
Eine ära geht vorbei und es ist sicher dem Generationswechsel geschuldet, dass Leser viel einfacher mit Foren arbeiten anstatt mit NNTP und dem passenden Programm aus meiner Sicht effektiver arbeiten.
Weiter geht es auf http://social.technet.microsoft.com/Forums/de-DE/exchange_serverde

Sie wissen nicht, was eine Newsgroup ist ?. Dann zählen Sie auch zu denen, für die das Internet nur aus farbigen Webseiten besteht, bei denen die Megabytes zum Download ihr neuestes V.90-Modem oder DSL-Anschluss erst richtig zur Geltung bringen ?.

Eine Newsgroup ist  etwas ganz anderes. Hier wird diskutiert, Meinungen ausgetauscht, Erfahrungen gesammelt und Kontakte geknüpft. Es ist alles etwas weniger "multimedial", eher nüchtern und auf das Ziel optimiert. Zwar erlauben einigen Gruppen auch binäre Anlagen , aber meist handelt es sich um individuell geschriebene Worte.

Es gibt weltweit mehrere tausend Gruppen auf verschiedenen Servern. Einige sind "weltweit" verteilt und in einer globalen Hierarchie angeordnet, andere werden von Firmen betrieben. Interessante Einstiegsseiten sind

Leider hat Microsoft die Research Seite http://netscan.research.microsoft.com/ abgeschaltet, welche statistische Auswertungen zur Nutzung der Microsoft Newsgroups erlaubte, Sogar eine Analyse nach Autoren war möglich, z.B.: http://netscan.research.Microsoft.com/author/authorprofile.asp?searchfor=fra---nk@carius.de.spamstop

Wenn Sie in "vergangenen News" stöbern möchten, dann nutzen Sie einfach die Erweiterte Newsgroupsuche von Google, welche alle öffentlichen und einige private Newsgroups seit 1981 bis heute archiviert und durchsuchbar vorhalten.

Warum sollten Sie in einer Newsgroup mitmachen ?

Wenn Sie wissen wollen, warum ich Newsgroups nutzen und viel Zeit darin verbringe, dann lesen sie einfach mal die Seite zum Thema MVP. Vielleicht steckt sie meine Begeisterung an.

Netikette

Auch für den umgang in den Newsgroups gibt es ungeschriebene Regeln, die besser nicht überschritten werden. Ganz unbeliebt sind Personen, die die weite Verbreitung und viele Leser einer Newsgroup ausnutzen, indem Sie fragen stellen a la: "Ich hab das und das Problem, ist ganz dringend, bitte per Mail antworten". Wenn Sie neu sind, dann einfach mal die Netikette lesen.

Fragen in einer Newsgroup

Bitte formulieren Sie Fragen vollständig und unter Angaben der Umgebung. Sie erreichen damit eine Antwort und aktive Teilnehmer merken, dass sie in Interesse an einer Antwort haben und nicht nur ein kurzes "Wie geht das ?". Sie sollten immer mit angeben:

  • Was
    wollen Sie erreichen
  • Welche
    Software setzen Sie ein
    Windows Version mit Service Pack, Exchange Version mit Service Pack
  • Wie
    heißt die Fehlermeldung.
    je genauer, je besser. Wir nutzen Datenbanken. Sehr gut ist der Text, aber auch die Fehlernummer oder die Meldung im Eventlog. Bitte aber als Text, keine "Bilder" fotografieren.
  • Welche
    Schritte wurden bisher unternommen
    Gerade beim Restore genau beschreiben. Ein Restore eines Server ist etwas anderes als eine erneute Installation mit gleichem Namen.
  • Wo
    steht der Server
    Sagen Sie etwas zur Umgebung, Domänen, Namensauflösung etc.

Alle haben was davon, wenn eine Frage mit der ersten Antwort erledigt wird und nicht mehrfache Rückfragen erfordert.

Die Funktion der Newsgroup

Newsgroups dienen dazu, allgemeine Fragen zu diskutieren, die in keinen Handbuch oder anderer Quelle beschrieben sind (oder meist nur nicht gefunden oder gar nicht erst gesucht werden). Der Gedanke der Newsgroup ist "kostenfrei" helfen und geholfen bekommen. Daraus ergibt sich, dass der ideale Teilnehmer einer Newsgroup "seine" Gruppen regelmäßig liest und nicht nur bei Bedarf eine Frage stellt und auch nur die Antworten darauf eine Woche später abholt, sondern auch selbst aktiv hilft und durch das alleinige Mitlesen anderer Beiträge selbst lernen kann, Erfahrungen sammelt, und die Leistungen des Produkts besser können lernt und so manchmal auch auf eine gute Idee kommt. Daher macht es auch für Händler und mögliche Kunden durchaus Sinn, die relevanten Newsgroups zu lesen, um besser zu verstehen, wie das jeweilige Produkt eingesetzt werden kann. Man vermeidet damit schon eher "Fehlverkäufe" und Einkäufe über die sich beide Seiten dann nur ärgern.

Die Praxis sieht aber leider meist anders aus. Vielleicht auch daher, weil die Anzahl der "Neuzugänge" im  Internet zu extrem sind und viele die "Netikette" eben noch nicht angenommen haben. Newsgroups sind schon eine sehr alte Kommunikationsform ähnlich Mailboxen (Fidonet) oder auch Mailinglisten (Majordomo). Hoffen wir, dass der Hype des Internet nicht ganz vergessen lässt, wie neben Mail und "WWW" die anderen Kommunikationsformen effektiv genutzt werden. Aber es sieht nicht so aus, als ob es eine Ablösung der Newsgroup durch etwas anderes geben wird.

Eine Newsgroup sollte nie als kostenfreies Supportmedium verstanden werden, sondern als Gemeinschaft Gleichgesinnter, die sich gegenseitig durch ihr Wissen und ihre Erfahrung voranbringen. Kaum einer wird für seine Mitarbeit in einer Newsgroup bezahlt. Der Lohn ist die Anerkennung, ein Danke, oder manchmal ein Auftrag, wenn Sich über diesen Weg ein Interessent und ein qualifizierter Dienstleister gefunden haben. Wie kann man als Auftraggeber einfacher und effizienter einen qualifizierten Ansprechpartner können lernen ?

MVPs und Newsgroups

Newsgroups sind fast immer "unmoderiert", d.h. jeder kann teilnehmen ohne dass es einen Supervisor oder sonst etwas gibt, der Beiträge erst frei schaltet oder moderiert. Daher gibt es auch manchmal recht böse News, die am besten unkommentiert bleiben. Microsoft löscht z.B.: Werbemails etc. soweit diese erkannt oder gemeldet werden.

Aber in Newsgroups gibt es auch immer Personen, die mehr Energie hineinstecken und aktiv die Newsgroup voran bringen, d.h. durch ausführliche Antworten, zusätzliche Webseiten etc. Microsoft ernennt solche Personen dann zum MVP.