Exchange Clients

Es gibt sehr viele Möglichkeiten, an die Daten in Exchange heranzukommen, als sie vielleicht im ersten Moment gedacht haben. Leider kann ich ihnen nicht sagen, welcher für Sie der beste Client, ist, da die Anwendungsfälle einfach zu unterschiedlich sind.

Informationen zu mobilen Endgeräten finden Sie im Bereich Mobile Clients

Ich bevorzuge natürlich Outlook. Sowohl im Netzwerk als auch im Offline-Betrieb auf dem Notebook oder als Terminalsitzung im Internet. Aber nicht immer ist diese Möglichkeit vorhanden, dann bleiben schwächere Techniken wie der Zugriff per Browser. Nur wenn keine dieser Möglichkeiten für Sie in Frage kommt, dann wäre der Einsatz eines IMAP4 Clients mit serverbasierten Ordnern zu überlegen. POP3 kommt in meiner Liste an vorletzter Stelle vor dem Dateizugriff.

  • Client Matrix
    Übersicht der verschiedenen Clients
  • Client Protokolle
    Es gibt viele Wege zu Exchange. Angefangen bei RPC über POP3, IMAP4, SMTP, NNTP, HTTP und WebDAV.
  • Namensauflösung
    Ohne funktionierende Namensauflösung finden die Clients keinen Server und die Server keine anderen Server

Outlook Client

Schutz des Clients

Unabhängig davon, welchen Client sie nutzen, sollten Sie auf jeden Fall dessen Sicherheit hoch halten, damit nicht ein unsicherer Client ihr Netzwerk beschädigt. Während Client in einem lokalen LAN durch eine Firewalls vom Internet gesichert sein sollte und weiter Hilfsmittel wie virtuelle LANs, Virenscanner, Passwortrichtlinien den Schutz im eigenen LAN gewährleisten, sind Clients im Internet, welche per POP3/IMAP4 oder HTTP über das Internet zugreifen hoch gefährdet.

Während ein VPN-Client den Rechner meist zu schützen vermag, sind andere Systeme meist gänzlich ungeschützt. Sie sollten daher unbedingt für solche Client einen Virenscanner und eine Personal Firewall vorsehen.

Weitere Links

  • Q253902 XCLN: Windows and Macintosh Exchange Clients Interoperability