Outlook 2013

2825632 Description of the Outlook 2013 Update: September 26, 2013
Beseitigt das Problem, dass die Ordnerleiste in Outlook mit dem vorherigen Update verschwunden ist.

2839517 Outlook is unable to connect to Exchange 2013 public folder or auto-mapped mailbox

Wenn die Installation von Outlook 2013 fehlschlägt weil eine "neuere Version" installiert ist, dann ist meist eine bereits installierte CDO-Komponente die Ursache. Deinstallieren Sie dann bitte CDO auf diesem Client.

Ende 2012 hat Microsoft den Nachfolger von Outlook 2010 released. Wer schon Outlook 2013 einsetzt, wird zuerst die neue "Oberfläche" sehen. Aber auch unter der Haube hat sich das ein oder andere geändert. Ehe Sie aber nun gleich mal Outlook 2013 installieren, sollten sie doch noch mal einen Blick auf die Kompatibilität werfen:

Be sure to connect Outlook 2013 to the supported versions of Exchange: Exchange 2007, Exchange 2010, or Exchange Server 2013. Outlook 2013 is not supported on Exchange 2003.
Quelle: System requirements für Office 2013 http://technet.microsoft.com/en-us/library/ee624351.aspx#section10

Dies bedeutet, dass auch Small Business Kunden, die vielleicht im Jahr 2008 noch einen SBS2003 installiert haben, nicht mit Outlook 2013 arbeiten können. Aber auch für das Betriebssystem gibt es Einschränkungen: Office 2013 erfordert mindestens Windows 7.

Updates und Service Pack

Outlook 2013 wird natürlich immer mal wieder über Windows Update mit Aktualisierungen versorgt. Im Februar 2014 kam aber das Service Pack 1 für Office 2013 raus, welches auch Outlook aktualisiert.

Office 2013 SP1
32bit http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=42017
64bit http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=42006

OST Datei

Ich habe es mehrfach bemerkt, dass nach einem Update von Outlook 2010 auf 2013 die OST-Datei neu angelegt wurde. Microsoft beschreibt das damit, dass die neue OST-Datei Inhalte komprimiert und damit die OST-Datei sehr viel kleiner bleibt. Auf der anderen Seite hat Outlook 2013 noch ein neues Feature, welches sie gleich bei der Einrichtung des Profils oder in den Eigenschaften sehen: Es gibt einen Schieber mit dem Sie global bestimmen können.

Per Default werden nur noch die letzten 12 Monate in die OST-Datei repliziert.

Animationen

Office 2013 hat ja einen ganzen Sack voll Animationen mitgebracht. Beim Wechsel von einer Zelle in die andere Zelle verschiebt sich der Markierungsrahmen statt zu springen und auch in Word und Outlook wird ein Wort mit CTRL-SHIFT-Cursor nicht mal schnell markiert sondern ansprechend "angemalt". Ich finde, das nervt. Abstellen kann man das in der Leistungsoptionen eine Checkbox abschaltet:

Alternativ gibt es noch einen Registrierungsschüssel, der dann nur auf Office 2013 wirkt. Hier eine vorbereitete REG-Datei zum Importieren.

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\15.0\Common\Graphics]
"DisableAnimations"=dword:00000001

Sie können diese Einstellung natürlich auch per Gruppenrichtlinien verteilen.

Weitere Links