Anbindung an das Internet

Dieser Bereich versucht alles zu behandelt, was sie für die Anbindung von Exchange an das Internet wissen sollten und noch einen Schritt weiter. Bei den Dokumenten finden Sie nach und nach auch konkrete Beispiele.

Aufgrund häufiger Nachfragen: direkt zum POP3-FAQ.

  • SMTP Grundlagen
    Das Grundprinzip von Mails im Internet.
  • SMTP und MX
    Wie findet ein Absender das Zielsystem? DNS und MX-Records. Wie geht das ?
  • SMTP-Telnet
    Wir spielen Mailserver. Oder wie senden wir mit Telnet eine Mail ?
  • POP3-Telnet
    Wie lesen wir mit Telnet eine Mailbox aus ?
  • IMAP4-Telnet
    Analog der Zugriff per IMAP4 auf einen Postfachserver
  • MX-Record
    So setze ich ihn richtig.
  • Backup-MX
    Trügerische Ausfallsicherheit oder offener Zugang für Spammer ?
  • MX-Loopback
    Und das kann passieren, wenn ein Spammer oder Admin 127.0.0.1 als MX-Eintrag konfiguriert.
  • NoMX-Record
    So kennzeichnen sie Domänen, die nicht für Emails genutzt werden sollen.
  • Smarthost
    Der Weg durch die Instanzen
  • Envelope und Header
    Wie genau erfolgt nun die Zustellung von Nachrichten zwischen Mailservern und was sind die Probleme dabei ?. Siehe dazu auch Gefälschter Absender
  • Codierung
    Oder was sich hinter Mime, UUENCODE etc. verbirgt
  • MultipartMime
    Die Tücken der Codierung mit MIME Multipart
  • Sicherhheit bei SMTP
    Wie sicher ist SMTP ? Wie kann ich sicherstellen, dass meine Nachrichten unverfälscht sind und der Absender eingehender Nachrichten vertrauenswürdig ist ?. Wie kann ich Nachrichten verschlüsseln ?. Beachten Sie dazu auch Die Abhandlung zum Thema PGP und S/MIME
  • Internet Mail Conncetor Allgemein
  • Internet Mail Connector Exchange 5.5
  • Internet Mail Connector Exchange 2000
  • E2K7 SendConnector
    So konfigurieren Sie ausgehende Mails für Exchange 2007
  • Exchange Internet Anbindung und Anbindung per POP3
    Immer noch bieten Provider ein POP3-Sammelkonto als die Lösung an, um einen Mailserver einer Firma anzubinden. Lesen sie hier, warum dies nicht die ideale Lösung ist, aber auch wie es trotzdem gehen kann. Aus was sie bei der Nutzung von T-Online und anderer Provider achten müssen und welche Programme ihnen zur Verfügung stehen, um ihre Nachrichten abzuholen.
    Lesen Sie hierzu auch die mittlerweile sehr lange FAQ zu Exchange und POP3 Sammelkonten
  • Anbindung per SMTP
    Hier finden Sie die verschiedenen Anbindungen von Exchange per SMTP an ihren Provider
  • SMTP AUTHentifizierung zum Senden
    Immer mehr Provider erfordern eine Authentifizierung zum Senden von Nachrichten über ihr Relay. Hier finden Sie die Grundlagen und auf Ex55 und E2K die Schritt für Schrittanleitung.
  • SMTP Verluste
    Gründe und AnalyseMöglichkeiten, wenn Mails angeblich "verschwinden"
  • Die Auffahrt zum Internet, analog, ISDN, DSL, wählen oder fest
    Hier finden Sie die technischen Beschreibungen und  unterscheidungsmerkmale der Anbindungen. Angefangen bei Wählverbindungen per Modem oder ISDN-Karte über Router mit Rückruf, Standleitungen und DSL-Anschlüssen.
  • DSL und Exchange
    Spezialitäten rund um DSL als Verbindung
  • Telekom/T-Online
    Die verschiedenen Verträge für ISDN, DSL und andere Anbindungen
  • DNS Provider
    Übersicht einiger Provider und deren DNS-Funktionalität, speziell TLSA, DNSSEC etc
  • DynDNS
    Anbindungen mit dynamischen DNS
  • Reverse DNS
    Oder warum akzeptieren einige Systeme keine Verbindungen von mir ?
  • 1&1 und Exchange
    Seit Mai 2004 bietet z.B. 1und1 eine eigene Definition der DNS-Einträge an. Damit können Sie ihre Webseite beim Provider hosten und trotzdem ihre Mails direkt auf ihren Server zustellen lassen ohne den Umweg über POP3.
  • Missbrauch als Relay
    Wenn ihr Exchange Server aber "richtig" angebunden ist, dann ist ihr Exchange Server erreichbar. Dies ist zwar die beste, schnellste und universelle Anbindung, aber auch risikobehafteter, da bei einer Fehlkonfiguration ihr System als Relay missbraucht werden kann oder sogar ein Zugriff auf ihre vertraulichen privaten Daten möglich ist.
    Konfiguration zu Exchange 5.55
    Konfiguration zu Exchange 2000
  • Firewall
    Eine zweite Gefahr der Internetanbindung ist die Erreichbarkeit ganz allgemein. Nicht nur der Port 25 ist für den Empfang von Mails offen, sondern je nach Konfiguration sind weitere.
  • Palo Alto und Lync
    Next Generation Firewall und Lync stört(e) Office 365 Federation
  • ISA und SSL
    Wie kann ich Outlook Web Access über den ISA mit SSL veröffentlichen
  • TMG 2010 und uAG 2010
    Sichere Veröffentlichung von Exchange Outlook WebApp
  • TMG Ersatz
    TMG 2010 ist bald End of Live. Zeit sich Alternativen zu bewerten
  • UAG
    Unifed Access Gateway: Auch für OWA geeignet.
  • RPCFirewall
    Gute Firewalls verstehen RPC und kontrollieren UUID Anfragen und Antworten.
  • WebProxy
    Welchen Einfluss haben Proxy Server auf den Betrieb von OWA
  • IIS ARR Application Request Routung
    Eine legitime Option um TMG zu ersetzen ?
  • WAP - Web Application Proxy
    Der Windows 2012R2-Weg zum Veröffentlichen von Webseiten
  • Apache
    Veröffentlichung von OWA über Apache Reverse Proxy
  • Umlautdomains
    Was ist beim umgang mit "Umlaut-Domains" zu beachten ?
  • Quittungen
    Zugestellt, Gelesen, unzustellbar, Verzögert. Ein kurzer Überblick
  • NDR
    Unzustellbarkeiten und was Exchange daraus macht
  • Newsgroups, was ist das ?
    Ehe wir über den Newsconnector und seine Funktion oder auch Nichtfunktion sprechen, sollten Sie sich über die Funktionsweise von Newsgroups und das Protokoll NNTP klar werden.
    Newsconnector
    Hier finden Sie die notwendigen Informationen zur Anbindung an das usenet und andere Newsserver und die Antwort auf die Fehlermeldung "502"
    +NewNews
    Die Problematik mit NEWNEWS und die Lösung mit Hamster
    +T-online
    News von T-Online holen
  • Outlook Web Access 5.5
    Im Bereich der Clients finden Sie alle, wenn Sie den Anwendern einen Zugriff auf ihre Mails aus dem Internet per Webbrowser gestatten wollen.
  • Outlook Web Access 2000
    Ebenfalls bei den Clients finden Sie die Beschreibung zum Outlook Webzugriff von Exchange 2000
  • VPN-Client
    Wenn sie schon eine Internetanbindung haben, dann können Sie mittels VPN auch Heimarbeiter oder Mobile Benutzer den sicheren verschlüsselten Zugriff auf ihren Exchange Server zulassen. Und das von überall in der Welt zum Spartarif
  • Listserver
    Wir kann ich Exchange zu einem Listserver erweitern, oder welche Alternativen habe ich, um meinen Kunden die Möglichkeit zu geben, sich selbst in Verteiler einzutragen und wieder auszutragen.
  • Beispielanbindung DialUU-Net
    Am Beispiel einer kostengünstigen Anbindung mittels DialUU-Net erleben Sie, wie sie mit einen Wählverbindung ihre Nachrichten zugestellt bekommen