POP3 abholen / SMTP anfordern

Willkommen auf der Seite mit Antworten zur häufigsten Frage in Newsgroup:

Wie kann Exchange Mails aus einem POP3 Sammelpostfach abholen ?

Gleich die Antwort darauf:

Exchange kann keine Mails per POP3 abholen !

Übrigens trifft das für alle echten Mailserver zu. Neben Exchange gibt es da noch Lotus Notes, GroupWise, SENDMAIL, QMAIL, PostFix und viele andere. Aber damit ist die Geschichte nicht zu Ende, da viele Provider darauf beharren, alle Nachrichten in ein POP3 Postfach zuzustellen und den Kunden dann verzweifeln zu lassen. Und wie immer gibt es Tricks und Kniffe und auch entsprechende Software, um mit Exchange und anderen Mailservern doch einen POP3 Abruf zu nutzen. Aber sagen Sie nicht, ich hätte Sie nicht gewarnt.

Grundlagen zu POP3 Sammeln

  • Senden von Mails per SMTP
    Wie sende ich Mails per SMTP in das Internet
  • Empfang von Mails per SMTP
    Wie empfange ich "normalerweise" Mails
  • Sonderform POP3
    Kann Exchange POP3 Sammelkonten anbieten ?

Varianten der POP3 Anbindung

  • Sammelpostfach
  • Einzelpostfach
  • "Envelope-To"-Feld

Prinzipielle Probleme

Aber sagen Sie nicht, ich hätte Sie nicht vor den Problemen gewarnt:

  • POP3 Probleme
    Welche Probleme werden Sie mit POP3 Abrufen haben
  • Probleme mit BCC Empfängern
    Nicht immer funktioniert der Empfang an BCC Empfänger fehlerfrei.
  • Probleme mit CC Empfängern
    Oftmals bekommen Kopie-Empfänger die Nachricht mehrfach
  • Stabilität einer POP3 Anbindung
    Kann ich davon ausgehen, dass eine einmal funktionierende Anbindung auch langfristig funktioniert ?

Hilfsprogramme

Und die Hilfsmittel, mit denen diese Art der Anbindung realisiert werden kann:

  • POP3 Hilfsprogramme
    eine sehr lange Liste mit Links zu Software, die ihnen den Abruf von Nachrichten per POP3 erlauben.

RAS und Providerspezialitäten

POP3 Sammelkonten nutzen auch keine Standleitungen sondern ISDN-Karten, den Windows 2000 RAS-Dienst und natürlich auch Wählverbindungen mit Privatkundenprovidern.

  • RAS
    Was müssen Sie beachten, wenn Sie den Windows NT RAS-Dienst nutzen, um die Verbindung zum Internet herzustellen.
  • Spezialität AOL
    Warum kann ich keine Mails an AOL senden ?
  • Spezialität T-Online
    Was sie bei der Nutzung von T-Online als Zugangsprovider wissen sollten 
  • POP3 und Firewall
    Was ist hier zu beachten. Sie schützen Sie sich für den Zeitraum der Verbindung zum Internet

Alternativen zum POP3 Sammeln

Wenn Sie nun doch über eine richtige Anbindung nachdenken, dann finden Sie hier einige Ideen, wie sie mit einer Wählverbindung oder einem Call-by-Call Provider eine Anbindung erreichen

  • ETRN
    Eine Alternative um Nachrichten über Wählverbindungen zu erhalten.
  • FINGER und Co
    Noch eine Alternative um Nachrichten über Wählverbindungen zu erhalten.
  • DynDNS und DSL-Flat
    Eine Standverbindung mit dynamischer Adresse
  • Dialup Router mit passendem Provider
    Es gibt Alternativen zu CallbyCall

Zusammenfassung

  • Zusammenfassung
    In Kürze noch mal die Fakten.
  • Links
    Wo gibt es weitere Informationen zum Thema
  • Autorenhinweis
    Sicher ist sicher

Wenn Sie noch etwas Zeit mitbringen, dann empfehle ich ihnen die Seite Funktionsweise von Internet Mail zu lesen. Ich hoffe ihnen wird dann einiges klarer und warum POP3 Sammelkonten keine Lösung sind.

Hinweis für Systemhäuser

Falls sie EDV-Dienstleister sind, und vorhaben, ihrem Kunden einen POP3 Sauger zu verkaufen oder zu installieren, dann sollten sie folgendes noch mal bedenken bzw. testen (auch wenn ich mich wiederholen sollte):

  • Mails werden eventuell doppelt gesendet
    da der Exchange Dienst die Mails von einem "Client" bekommt und bei unpassender Formatierung CC-Empfänger "relayed"
  • Mails an BCC Empfänger kommen nicht an
    Eventuell schneidet der Provider die BCC-Felder weg, weil das der Mailserver per Default so macht.
  • Stoppen Sie den IMC und lassen den POPSammler arbeiten.
    gehen die Mails verloren ? oder puffert der Sauger die Mails zwischen ?
  • Gruppen und Einschreiben
    Funktioniert dies immer noch ?
  • Wann werden Quittungen erstellt ?
    Ist es gewollt, dass der Absender eine "Zugestellt"-Quittung bekommt, wenn die Mail beim Provider ins Sammelpostfach fällt ? etwas früh oder ?

Es reicht nicht, wenn sie nach der Installation zum Test eine Mail senden und anholen. Sie sollten schon die gesamte Bandbreite testen, denn der POP3-Sauger kann nur anhand der Empfängerzeile im SMTP-Header den wahren Empfänger herausfinden und an Exchange übermitteln und davon gibt es viele Felder, z.B. TO:, Send-To:, Recipient:, RCPT TO:, BCC:, CC:, Copies:, Envelope-recipient: und viele andere. Je nach Provider und POP3 Sauger kann es gehen, muss aber nicht.

Aber das größte Risiko ist die unerwartete Nichtfunktion irgendwann in naher Zukunft. Wenn z.B. der Provider seinen Mailserver aktualisiert und damit die Kopfzeilen anders aussehen. POP3 Saugen ist kein Standard und ich hasse es, wenn ich morgens wach geklingelt würde, um einen Konfiguration nach zu halten, weil jemand anderes etwas geändert hat. 

Wer bezahlt den zusätzlichen Aufwand ?

  • ... der Provider, der POP3 anbietet seinen Mailserver aktualisiert und Sie nicht informiert hat ?
  • ... Der Kunde der ja nichts falsch gemacht hat
  • ... Sie als Dienstleister, weil mein Produkt nicht geht ?
  • ... der POP3 Sauger Lieferant, weil er diesen "Fall" nicht alleine bemerkt hat ?

Kurz: Es verlieren alle. Das mag kein Problem sein, wenn es eine kleine Firma ist und der Administrator = Geschäftsführer ist Dann ärgert er sich nur selbst. Aber wenn ich als Dienstleister ne Leistung anbiete, dann hat das zu laufen und sicher zu sein. Und daher lasse ich die Finger von POP3-Saugern weg, zumal es "gute" und standardisierte Wege gibt. Exchange hält sich hier an den Standard. Abweichler sind hier die "Lowcost/Freesoftware"-Freaks, die POP3 umgestaltet haben. Es ist ihre Entscheidung.