Provider Telekom/T-Online

Auf verschiedenen Seiten der MSXFAQ finden Sie links zu Providern, die eine Verbindung zum Internet erlauben. In Deutschland ist aber die Deutsche Telekom einer der größten Betreiber von Verbindungsdienstleistungen für Privatpersonen, kleine Firmen und Großunternehmen. Entsprechend schwer verständlich sind die verschiedenen Angebote und damit verbundenen "Probleme". Ich versuche auf dieser Seite etwas Klarheit aus Sicht eines Exchange Administrators zu schaffen.

Dazu müssen wir bei der Telekom zum einen die Verbindung zu ihrem Netzwerk und zum anderen den Vertrag über die Leistung unterscheiden, den sowohl die Telekom selbst als auch die frühere Tochter T-Online für verschiedene Zielgruppen erbringt.

Die Verbindung

Das Angebotsspektrum ist sehr weit aber primär haben sie folgende Anschlüsse

  • ISDN Wähl und Standleitungen
  • Asymetrisches DSL (ADSL)
  • Symmetrische Standleitungen
  • Symmentrisches DSL (SDSL)

Vor der DSL-ära gab es noch Datex-P und anderen Leitungstechniken, die aber mittlerweile eher ein Nischendasein für Neukunden fristen.

Da DSL-Anschlüsse, die primär für Privatkunden gedacht sind, aber auch für kleinere Firmen durchaus ausreichend sind, nutzen entsprechend auch immer wieder Firmen solche einfachen DSL-Anschlüsse, ohne die Folgen genau zu bedenken.

Auch wenn auf den ersten Blick kein unterschied erkennbar ist, so ist die Dienstleistung das Kriterium. Das Schlüsselwort hierbei ist "Verfügbarkeit". Jede Leitung kann einmal auch gestört werden. Fakt ist aber auch, dass die Geschäftskundenanschlüsse sehr viel eher und schneller wieder "online" sind, als kostengünstige Privatkundenanschlüsse. Das ist (oder war) sogar in den AGBs niedergeschrieben. Als Firma sollten Sie sich daher überlegen, was ein Ausfall einer Internetverbindung für vielleicht 2-3 Tage für sie bedeutet. Die Geschäftskundenanschlüsse haben oftmals auch eine 24h Support und Entstörungsstelle.

Die Pakete

Sehr viel interessante sind nun die verschiedenen Verträge, die Sie abschließen können.

Vertragsname Leitung Zielgruppe
Funktion
 
T-Online by Call
T-Online eco
T-online Surftime 30
Telekom
ISDN/Analog
64kbit/128kbit
Privatkunden mit gelegentlicher Verbindung zum Internet per Modem oder ISDN

Kein Betrieb von Servern sinnvoll.

 
T-Online DSL Flat

10 Euro/Monat

Telekom
ADSL-Anschluss
bis 16000MBit
Privatkunden mit dynamischer Verbindung zum Internet.

Betrieb von Servern dank dynamischem DNS etc. bedingt möglich.

Achtung: reduzierte Verfügbarkeit

Achtung: eventuell nicht legitime Nutzung

 
T-Online DSL Flat profi
15 Euro/Monat
Telekom
ADSL-Anschluss
bis 16000MBit
Privatkunden mit dynamischer Verbindung zum Internet.

Betrieb von Servern dank dynamischem DNS etc. bedingt möglich.

24h Hotline !
 
T-DSL Business
asymetrisch
Telekom
ADSL-Anschluss

bis 16000MBit

Firmen, Selbstständige

eigene feste IP-Adresse möglich.

Webserver und Domain bei Telekom.

http://mittelstand.t-systems.de/msp/cms/content/MSP/de/t-dsl-business-1000-2000-6000

 
T-DSL Business
symmetrisch
DSL symmetisch
bis 2 MBit
Firmen, Selbstständige

eigene feste IP-Adresse möglich.

Webserver und Domain bei Telekom.

http://mittelstand.t-systems.de/msp/cms/content/MSP/de/t-dsl-business-symmetrisch

 
T-Systems
CompanyConnect
bis 155 MBit Firmen, Mittelsstand

Eigene IP-Adressen, Serverbetrieb uneingeschränkt möglich

http://mittelstand.t-systems.de/msp/cms/content/MSP/de/company-connect

 

Oftmals ist der unterschied im "Kleingedruckten". So scheinen der Tarif "T-Online DSL Flat" und "T-Online DSL Flat profi" sich nur im Mehrpreis zu unterscheiden. Aber die "Profi"-Variante enthält eine "Rund um die uhr"-Hotline

Verschiedene Verträge und die Fallstricke

Dieser Abschnitt immer wieder geändert, da auch die Telekom und T-Online ihre Systeme, Namen und Nutzung verändern. Ich freue mich über Rückmeldungen und Fehler, da ich nicht nicht alle Kombinationen auch selbst regelmäßig prüfen kann.

Paket Besonderheit
T-DSL Business

Problem beim Versand über ausgehendes Relay

Die Telekom bietet einen SMTP-Relay-Server unter folgender Adresse für die Kunden an:

smtp.webpage.t-com.de

Um diesen Server zu nutzen, muss eine Authentifizierung erfolgen. Dennoch werden Sie manchmal ein "Relay denied" erhalten, da der Mailserver die "MAIL FROM"-Adresse auf ihre Gültigkeit prüft. Dazu müssen Sie wissen, dass Das Paket "Webpage" eine Domäne und einen Mailserver enthält. Als Kunde können Sie per Browser auf dem Mailserver verschiedenen Konten anlegen, die ihre Mitarbeiter per POP3 abholen können. Dank der optionalen festen IP-Adresse können Sie aber ihren MX-Record aber direkt auf ihren Server verweisen lassen. Es ist mittlerweile nicht mehr erforderlich, dass Sie auf dem Mailserver der Telekom ihre Mailadressen als Postfächer pflegen. Es ist ausreichend, dass sich der Exchange SMTP-Connector mit einem Konto am Relay authentifiziert. Die Absenderadresse kann dann abweichen.

T-Online DSL Flat Als Tarif für Privatkunden erhalten sie alle 24h eine neue dynamische IP-Adresse. Zwar können Sie mit Diensten wie dynamischem DNS dennoch eingehende Mails mit ihrem Exchange Server annehmen, aber es bleibt eine Unsicherheit nach dem Adresswechsel, dass die Mail einige Zeit eventuell jemandem anderes zugestellt werden. Auch wird die Verbindung durch den Wechsel der IP-Adresse mindestens einmal alle 24h unterbrochen. Gerade bei VPNs ist dies manchmal sehr störend, da diese Unterbrechung auch tagsüber erfolgen kann.

Schwieriger ist die Hürde beim Versand zu nehmen. Sehr viele Mailserver lehnen Verbindungen von dynamischen Adressen ab, d.h. Sie können solchen Servern keine Mails zustellen. Dazu gehören auch "große" Mailserver wie z.B. AOL.

Der einzige Weg ist die Nutzung eines SMTP-Relays, welches ihre Mails mit einer festen Adresse weitergibt. für Privatanwender bietet T-Online ein entsprechendes Relay unter folgender Adresse an:

smtprelay.t-online.de

Diese Relay ändert auch nicht mehr ihre Absenderadresse auf die T-Online Adresse. Allerdings ist die Nutzung kostenpflichtig. (c 5 Euro/Monat). Es gab oder gibt noch andere Einschränkungen, z.B.: maximal 10 Mails/Tag und 100 Mail/Monat. Prüfen Sie daher, ob solche Einschränkungen ihr Geschäft gefährden.

Weitere Links