Exchange und Notes

Auch bei Notes gibt es wie bei Exchange zwei Wege zur Migration.

Swing Migration Stichtag-Migration

Datei wird Exchange neben Notes installiert und über Connectoren verbunden. Ein Verzeichnisabgleich legt die Postfächer einer Seite auf dem jeweils anderen System als Kontakte an. Die Migration kann dann in einzelnen Schritten erfolgen, wenn man etwas auf die die Team bezüglich Stellvertreterzugriffen und Terminen aufpasst. Diese Migration eignet sich für größere Firmen die langsam migrieren wollen oder für die längere Koexistenz. Diese Betriebsart ist aber komplizierter.

Wenn die Datenmenge aber kleiner ist, dann könnten Sie sich überlegen, ob Sie nicht an einem Wochenende das komplette System umstellen. Der komplexe Verzeichnisabgleich mit Connectoren und Frei/Belegt-Zeiten entfällt, wenn Sie die Inhalte in ausreichend schneller Zeit übertragen können und vorher alle Abhängigkeiten ermittelt und deren Umstellung geplant haben.

Hier finden Sie einige Seiten zur Anbindung von Notes

  • Notes Grundlagen
    Was sind Connectoren
  • MailMig mit Notes (Ex2003)
    Migration von Notes Daten mit den "alten" Migrationswerkzeugen MailMig
  • Notes Connector (Ex2003)
    Koexistenz von Exchange 2003 und Notes per Connector
  • Calendar Connector
    Frei/Belegt-Zeiten zwischen Exchange 2000/2003 und Notes abgleichen
  • TransporterSuite (ex2007)
    Das Werkzeug zur Migration und Koexistenz (DirSync) zwischen Notes und Exchange 2007. Der Mailfluss ist mittlerweile SMTP, d.h. es gibt keinen eigenen Connector mehr für das Mailrouting.
  • Notes Stichtag-Migration
    Kleinere Firmen können eine Migration an einem Wochenende überlegen, d.h. ohne lange Koexistenz. Hier ein paar Überlegungen für so eine Stichtag-Migration.
  • Notes zu Office 365
    Notes On-Prem und sie wollen zu Exchange Online? Steiniger Weg aber mit Partnern machbar
  • Notes Felder
    Einige Daten in der Notes-Quelle bedürften ein paar Anpassungen, dass die Migration "glatt" läuft. Hier finden Sie die Beschreibungen für das ein oder andere Notes-Feld.
  • FixNotesItems
    Beschreibung eines Skripte, welches "vorher" in den Notes Datenbanken aufräumt, um die Migration per Transporter Suite zu vereinfachen.
  • GetTransporterError
    Wer die Transporter Suite mit DebugView überwacht, bekommt massenhaft Debug-Logs.
  • Tentative2Free
    Bei der Migration mit der Transporter Suite werden alle "vorgemerkten" Termine als "unter Vorbehalt" migriert, wodurch natürlich Geburtstage etc. im Terminplan in Outlook dann keine freien Zeiten mehr lassen.

Weitere Skripte, die bei einer Notes Migration und anderen Umstellung en helfen können:

  • MoveSubFolder
    Alle per Transporter Suite migrierten Ordner landen direkt auf dem Ebene des "Postfachs". Notes Anwender können aber eine Ansicht mit einem Ordner "Ablage. ein Post-Migrations-Skript verschiebt die Ordner einfach unter den Posteingang. Werden vorab die Archive migriert, dann können diese ebenfalls z.B. in einen Ordner "Archiv" verschoben werden.
  • FixContact
    Die Transporter Suite überträgt die Anrede in "Kontakten" auf einem Englischen Server mit den englischen Bezeichnungen. Auch hier hilft wieder ein Post-Migrations-Skript bei der Korrektur
  • crypt2Private
    Wer per Notes-Skript in Notes die verschlüsselten Mails vor der Migration durch den Anwender entschlüsseln lassen kann, und diese Mails z.B. im Betreff entsprechend kennzeichnet, dann kann dieses Skript "danach" in Exchange die Elemente wieder als "Privat" kennzeichnen. (Siehe auch Vertraulich)

Bitte erwarten Sie keine How-To's oder Kochanleitungen für eine erfolgreiche Migration von Notes nach Exchange oder die Einrichtung des Parallelbetriebs. Diese Information kann und soll nur eine Einführung in die Materie sein.

Outlook 2010 Anleitung für Notes Umsteiger
http://blogs.technet.com/b/loum/archive/2011/01/07/microsoft-outlook-2010-reference-guide-for-lotus-notes-users.aspx
http://blogs.technet.com/cfs-file.ashx/__key/CommunityServer-Blogs-Components-WeblogFiles/00-00-00-82-23/4786.Lotus_5F00_Notes_5F00_to_5F00_Outlook_5F00_2010_5F00_user_5F00_reference_5F00_guide.zip

Weitere Links