Administrators Wunschzettel

Auch wenn ich recht gute Kontakte zu Microsoft, anderen Exchange Fachleuten und Fachfrauen und anderen Quellen habe, so gibt es natürlich Dinge, die rund um Exchange eine Rolle spielen. Von einigen Habe ich schon gehört, von anderen habe ich schon mehr gesehen, aber ich habe diese Dinge nicht. Daher habe ich hier einfach mal einen Wunschzettel formuliert mit Dingen, zu denen ich gerne weitergehende Informationen hätte:

Exchange Interorg Toolkit

Bislang ist die Organisation die Grenze von Exchange. Ein Abgleich zwischen Organisationen ist nur partiell oder nur unter Einsatz fremder oder kostspieliger Programme möglich. Natürlich gibt es Programm wie das InterOrg Replication Tool, um öffentliche Ordner zu replizieren und MIIS etc. für Empfänger aber dies ist meiner Meinung nach nicht ausreichend für mittlere und kleine unternehmen, die einfach nur ein bisschen Daten und Adressen abgleichen wollen. In Form des Skripts Ex552AD habe ich hier für Exchange 5.5 schon eine Lösung geschaffen, aber denkbar wäre noch

  • ContentSync per WebDav
    Es kann doch nicht so schwer sein, mit einem Script die Inhalte eines Ordners per WebDAV auf einem Server auszulesen und auf dem anderen zu importieren
  • DirSync per LDAP
    Wenn beide Forests per LDAP direkt erreicht werden können, sollte auch ein einfaches VBScript hier die minimalen Daten für eine gegenseitige Anzeige im Adressbuch erlauben.
  • DirSync per Mail
    Analog wäre eine Lösung ganz nett, wenn keine direkte Verbindung der Organisationen besteht, z.B. indem ein Server Änderungen erkennt und per Mail an einen zweiten Server sendet. Eine Art "DirSync"

Vielleicht löse ich diese Probleme doch durch ein Skript selbst.

Outlook Auto Configure

Outlook ist ja eine sehr leistungsfähige Anwendung aber bedarf immer noch der Konfiguration eines Profils. Zwar kann ein Administrator mittels verschiedener Profile Tools dies vereinfachen, aber Outlook könnte doch einfach beim ersten Start ähnlich wie andere Dienste (Ich erinnere an die WPAD Proxy Autodetection der Browser) seine Konfiguration auslesen. Es ist sicher kein Problem, über das Active Directory, über den ServicePrincipleName einen Exchange Server der Organisation zu finden und mit dem aktuell angemeldeten Benutzer dort nach einem Postfach zu suchen.

EXDIAG

Gerüchten zufolge gibt es noch dieses Jahr ein Programm, welches die komplette Exchange Installation "READONLY" überprüft und entsprechende Falschkonfigurationen aufzeigt. Ich hoffe möglichst bald eine Version davon in Händen zu halten.

Update: Wunsch wurde als ExBPA erfüllt.

Exchange Deployment Kit

Schon seit längerer Zeit habe ich in mehreren Exchange Support Calls mit Microsoft immer mal wieder das ein oder andere "Utility" erhalten, um einen bestimmten Fehlerfall zu analysieren.

Ich kann mir selbst aus der Erfahrung jede Menge "Testtools" vorstellen, die sinnvoll in größeren Exchange Umgebungen eingesetzt werden könnten, z.B. Um die Funktion des ADC zu überprüften, Veränderungen zu protokollieren oder z.B. das Problem der deaktivieren user (Exchange 2000 Denial of Service) zu fixen. Allein mir fehlt die zeit, all das selbst zu programmieren.

Aber auf der anderen Seite habe ich aus einer nicht näher bezeichneten Quelle einen Verzeichnisabdruck erhalten, mit über 50 verschiedenen Tools, bei denen alleine der Name schon einiges verspricht. Einige davon habe ich schon erhalten. Andere habe ich auch verschiedenen Präsentationen und Gesprächen schon gesehen und besprochen.

Vermutlich sind diese Programme später Bestandteil eines zukünftigen Ressource Kits. Auch Namen wie "Exchange Deployment Tools" oder "Exchange Deployment Kit" liegen in der Luft. Nur definitive Aussagen, Quellen oder Verfügbarkeiten sind natürlich streng geheim.

UPDATE: Dieser Wunsch wurde mit Exchange 2003 erfüllt