S/Mime und Outlook

Im Posteingang können Sie schon anhand des Icons erkennen, welche Mails verschlüsselt (blaues Schloss) oder nur signiert (rote Schleife) sind.

Wenn Sie die Mail sich dann anzeigen lassen, sehen Sie am rechten oberen Rand die Sinnbilder. Diese Mail ist also sowohl digital signiert als auch verschlüsselt. Wenn Sie auf die Schaltflächen klicken, dann zeigt ihnen Outlook auch das Zertifikat an:

Ist eine Signatur ungültig, dann warnt Sie Outlook gesondert und zeigt in der Mail einen deutlichen roten Balken an.

 

Normalerweise sollten Sie nun alarmiert sein, denn wenn jemand signiert sendet, sollte das auch passen. Dieser Warnung kommt daher meist wenn:

  • Selbstzertifikat
    Wenn der Absender gerade noch am üben ist, dann nutzt er häufig ein selbst ausgestelltes Zertifikat. Ihr PC kennt dann die ausstellende CA nicht und stuft das an sich gültige Zertifikat aber als nicht vertrauenswürdig ein.
  • Datum verfallen
    Auch Zertifikate verlieren ihre Gültigkeit. Gerade wenn Sie ältere Nachrichten noch einmal lesen, kann die Warnung auftreten
  • FäLSCHUNG
    Oder jemand sendet ihnen wirklich eine Mail, fälscht die Absenderadresse und erhofft sich durch die angebliche Signierung doch als "vertrauenswürdig" durch zu kommen.

Mail mit Outlook S/MIME versenden

Wenn Sie eine Mail mit Outlook über S/MIME versenden wollen, dann sollten Sie zwei Dinge sich immer wieder in Erinnerung rufen:

  • Sie benötigen das Zertifikat des Empfängers zum Verschlüsseln
    Der Empfänger muss sich dieses also erst besorgen und das Zertifikat mit dem darin enthaltenen Public Key senden. Das kann er am einfachsten damit  machen, dass er eine signierte Mail zu ihnen schickt und dort das Zertifikat mit anhängt.
  • Ihr eigenes Zertifikat reicht nur zum Signieren
    Wenn Sie kein Zertifikat der Gegenstelle haben, dann können Sie nicht verschlüsseln. Wenn Sie ein eigenes Zertifikat haben, dann können Sie die Mail digital signieren. Dies bedeutet aber, dass die Mail nicht verschlüsselt wird, aber jeder Empfänger (und Mitlauscher) prüfen kann, dass die Mail wirklich von ihnen kommt

Sie erfassen dann ganz normal eine Nachricht mit Outlook und können dann in den Optionen die Nachricht verschlüsseln und signieren:

Das ist auf Dauer natürlich zu umständlich. Daher können Sie über "Extras - Anpassen" die Symbole in der Leiste anpassen. Die Beiden Symbole für Verschlüsseln und signieren befinden sich im Bereich "Standard".

Dann kann die Verschlüsselung und Signierung mit einem Mausklick erfolgen.

  • 936029 The "Request für Permission to use a Key" dialog box appears whenever you try to send an e-mail message in Outlook 2007 after you configure Outlook 2007 to use a digital signature in Windows Vista

SMIME und Gruppenrichtlinien

In den ADM-Vorlagen für Office gibt es ebenfalls Möglichkeiten, das Verhalten bei Zertifikaten zentral zu steuern. Die Einstellungen hinterlassen sich in folgendem Key

HKEY_CURRENT_USER\Software\Policies\Microsoft\Office\10.0\Outlook\Security

Weitere Links