MEC 2002 - Anaheim, CA

Die MEC ist sicher einer der wichtigsten Events im Leben eines Exchange Consultants und daher habe ich auch 2002 die Chance wahr genommen, auf die MEC nach Anaheim in Kalifornien zu fahren. Besser im Oktober nach Kalifornien als im November nach Kopenhagen; Schon dem Wetter wegen.

Hier eine kurze nicht "schriftreife" Zusammenfassung meiner Eindrücke, sofern sie nicht einem NDA unterliegen. Bitte verzeiht mir Tippfehler und andere Ungereimtheiten, denn alles ist wie gesagt "nicht final" und eh immer veränderlich und rein subjektiv.

E2K Tools

Es gibt es wohl bald ein "Exchange Deployment Tools" Paket in dem jede Menge nette Programme drin sind, z.B. um den ADC zu kontrollieren, um die alte DS/IS Konsistenzanpassung des EX55 nun auch auf E2K durchführen zu können und einiges mehr. Da bin ich schon sehr gespannt drauf

Titanium

Es ist nichts grundlegendes Neues. Es bleibt alles wie es ist, einige kleinere Verbesserungen im Routingprotokoll, Speicherverwaltung und für Entwickler. Viel Vorträge hierzu sind fast alle von der MEC2001 und kaum geändert worden. Mal abgesehen von OWA, der nun wie Outlook 11 aussieht und OMA, d.h. der integrierte mobile Information Server. Ein direktes Update ist aber nur "über" E2K möglich, d.h. Exchange 5.5. User müssen über Exchange 2000 gehen. OWA kann dann aber auch "Spellcheck" und S/MIME.

Outlook 11

Viel mehr tut sich hier im Bereich Outlook. Selbst wenn Outlook 11 noch einige Monate dauern wird, ist das Layout und die Funktion komplett umgekrempelt. Auch der Betrieb Offline/Online wird um einen "Cached Mode" ergänzt und die PST/OST Grenze auf 2 GB entfällt. (32TB, wenn es sein muss) Ich denke die Funktionalität ist für Outlook Poweruser genial, aber für normale User ne immense Umgewöhnung. Nebenbei gibt es keinen Shortcutleiste mehr, auch keinen Fileexplorer aber dafür wird mit Titanium auch die Replikation per HTTP funktionieren.

Conference Server und IM

Beide Produkte werden in Titanium komplett entfallen. Es wird ein eigenes Serverprodukt geben (RealTimeCollaboration), aber davon ist hier noch nicht viel interessantes zu sehen.

Sicherheit

Immer noch "durcheinander". HFNETCHK entfällt komplett, dafür wird der MBSA 1.1 bald kommen, der auch scheduled und mit Kommandozeile alles macht (auch Exchange). Hotfixverteilung per WinUpdate, SUS oder SMS Enhancement Pack ist nicht richtig überzeugend. (leider)

Auf der anderen Seite sind die Security paper immer gut.

Da sind INF-Dateien drin, die man als Sicherheitsrichtlinie auf Ous anwenden kann. So wird dazu geraten, für jeden Servertyp eine OP zu machen und dann aus den SecGuides die Richtinien auf die OU als GPO anzuwenden.

Ebenso sollte JEDER IIS immer mit IISLOCKD versehen werden (Version 2.5 installiert ein "Exchangekompatibles" URLSCAN mit. Wobei URLS mit einem "." oder "%" immer noch als fehlerhaft mit einem 404 geblockt werden. Also wer ne Mail lesen will, mit solchen Zeichen im Betreff. SCHADE

Mobile User

Also was heute schon mit E2K und dem MMIS 2002 (seit Feb2002) möglich ist, ist schon nett. Nix mehr mit Mails per POP37IMAP4 abholen etc, sondern schön per Replikation Mails, Kontakte und Termine abgleichen. Das ganze per HTTP über XML und mit Push Notification. Auf der anderen Seite ist es schon erstaunlich, wie viele Leute hier mit Blackberry oder Windows PocketPC rumlaufen, aber kaum noch Palms. Toshiba und AT&T haben hier solche Dinger verliehen, aber nur an US-Bürger. In Deutschland funktionieren die eh nicht, da nur 1900MHz. Trotzdem schon ganz nett, wobei die Kostenfrage immer noch aktuell ist. Aber da wird es wohl hingehen. Einer der Aussteller ist T-Mobile USA aber in den Präsentationen laufen die englischen Videos von O2.

Das T-Online MobileOfficeOptimizer ist aber nur eine Kompressionskomponente auf TCP/IP und macht nichts mit Exchange, Outlook oder so.

Multi Forrest Umgebung

Interessant ist hier auch die Anzahl der Vorträge von Multi Forrest Umgebungen und wie das die User, Ordner und FreiBelegtZeiten zu replizieren sind (ja das geht !!) und natürlich MMS.

E2KBUG

Meine Bugs habe ich bestätigt bekommen: Deaktivierte User erhalten keine Mails unter E2K, da der Store dann "falsch" schaut. Und wird nicht verändert

Ausstellung

In der Ausstellung dominieren die Themen:

Also nichts wirklich neues, aber die Häufung zeigt doch, dass Spam und UCE und Viren ein wichtiges Thema ist und die eine Gruppe noch nicht migriert hat und die andere mit vollen Datenbanken in der Archivierung ihr Wohl sucht. Nun ja aber das Thema Archivierung ist ja schon Jahre lang als "Top Thema" bekannt aber nur wenige setzen es wohl auch um .

Umfeld

Kalifornien ist schon nett: Warm und sonnig nur bekommt man da nichts auf der MEC mit, da alles klimatisiert ist und im Innenraum statt findet. Die Party ist bescheiden und die Ausstellung mit all den "Werbegeschenken" eher frustrierend. Tausend erwachsene Menschen rennen irgendwelchen Chips, Sammelpunkten, Stempeln und den üblichen T-Shirts, Laserpointern, Knautschbällen, und anderem Schnickschnack rum. Irgendwie alles ein großer Kindergarten. Und einen der PocketPCs oder X-Boxen werde ich bei meinem Glück in Lotterien eh nicht gewinnen. Aber deswegen bin ich auch nicht hier.

Der Zugang ist überall per WLAN problemlos möglich. Auch die 3Com ist nicht schlechter als die anderen Karten. Nur dass der Notebook nun doch nach 1:30h leer ist. Steckdosen gibt es auch in Mengen aber leider nicht an jedem Platz und "Wireless Power" gibt es dann doch nicht. (Marktlücke ?:-)

Tags:MEC Events