Windows 2016 Server

Achtung (Stand 6. Dez 2106)
Exchange 20106 auf Windows 2016 ist nicht empfohlen (IIS instabil)
Skype for Business Server auf Win2016 ist noch nicht unterstützt.
Skype for Business Server gegen Win2016 Domaincontroller ist noch nicht unterstützt.

Mit etwas Verzögerung hat Microsoft nun auch den Windows Server 2016 veröffentlicht. Vermutlich haben viele Administratoren damit gerechnet, dass der Server nicht mit so viel Abstand hinter dem Windows 10 Client veröffentlicht wird. zudem hatte Microsoft früher wohl geplant, immer im Abstand von 1,5 Jahren ein Update zu veröffentlichen (2003, 2003R2, 2008, 2008R2, 2012, 2012R2).

Updates

Kein Produkt ist 100% fehlerfrei und Microsoft aktualisiert regelmäßig das Windows Betriebssystem. Aus Sicht der MSXFAQ ist hier insbesondere das Updates KB3206632  zu nennen, welches am 13. Dezember released wurde und einen wichtigen Patch für den Einsatz von Exchange 2016 auf Windows 2016 enthält. Die quasi zeitgleich veröffentliche Exchange 2016CU4 und Exchange 2013CU15 überprüfen, ob dieses Update installiert ist und ansonsten die Installation von Exchange blockieren

Neuerungen in Windows 2016

Erwarten Sie bitte auf der MSXFAQ keine allzu tiefen technischen Details zu der Unmenge an Features, die mittlerweile im Serverbetriebssystem von Microsoft enthalten sind. Es ist selbst für IT-Consultants nicht einfach alle Funktionen zu kennen. Gerade im Bereich Virtualisierung, Cluster und Storage hat sich mit Windows 2016 Server sehr viel getan. Ich beschränke mich hier auf ein paar hilfreiche Links und die Informationen bezüglich Exchange und Skype for Business auf Windows 2016

Free ebook: Introducing Windows Server 2016 Technical Preview
https://blogs.msdn.microsoft.com/microsoft_press/2016/04/20/free-ebook-introducing-windows-server-2016-technical-preview/
176 Seiten eBook

Channel 9 Videos
https://channel9.msdn.com/Blogs/windowsserver 

Windows 2016 Lizenzierung

Hier hat sich auch etwas getan. Mit Windows 2012 hat Microsoft ja die Unterscheidung nach "Features" bei den Editionen gekippt. Alle Versionen hatten den gleichen Umfang und so gab es nur noch DataCenter und Standard. Einziger Unterschied hier war die Anzahl der mit lizenzierten VMs.

Mit Windows 2016 Wurde nun die Lizenz derart geändert, dass nun CPU-Cores und nicht mehr CPU-Sockel maßgeblich sind. Das ist zu verstehen, da Intel und AMD immer mehr "Cores" in ein Gehäuse gepresst haben und damit Hexcore, Octacore oder sogar zehn Kerne in einem Sockel unterbringen. In der Regel sollte Sie das aber nicht stören, wenn Sie kleinere Server betreiben, da der Aufpreis erst sichtbar wird, wenn sie mehr als 8 Cores/pro Socket und dann noch 2 oder mehr Sockel im Server haben:

Die Details hat Microsoft in einem eigenen Dokument beschrieben.

Microsofts Licensing Datasheet zu Server 2016
http://download.microsoft.com/download/7/2/9/7290EA05-DC56-4BED-9400-138C5701F174/WS2016LicensingDatasheet.pdf 

Eine Übersicht ihrer aktuellen Server und Lizenzanforderungen können Sie mit Microsoft Mitteln generieren.

Windows 2016 und Exchange

Achtung:
Für die Installation von Exchange 20106 auf Windows 2016 müssen Sie mindestens Exchange 2016CU4  oder Exchange 2103C15 nutzen und das Windows CU Dez 2016 vorab installiert haben.

If you attempt to run Microsoft Exchange 2016 CU3 on Windows Server 2016, you will experience errors in the IIS host process W3WP.exe. There is no workaround at this time. You should postpone deployment of Exchange 2016 CU3 on Windows Server 2016 until a supported fix is available.
Quelle: https://technet.microsoft.com/en-us/windows-server-docs/get-started/windows-server-2016-ga-release-notes

Windows 2016 und Skype für Business

Aktuell gibt es noch keine Freigabe zur Installation von Skype for Business oder Lync 2013 Server auf Windows 2016

Weitere Links