Exclaimer 2007

Seit November 2007 gibt es nun auch Mail utilities 2007, welche Exchange 2007 tauglich sind.
Siehe Exclaimer 2007

Installation

Nach dem üblichen Willkommensschirm und der Lizenzvereinbarung fragt das Setup  nach dem Zielpfad zur Installation. Diese Bilder habe ich nicht hier veröffentlicht. Danach ist Exclaimer auch schon installiert und kann über das Startmenü aufgerufen werden.

Ein Setup Wizard startet nach der Installation und bittet um ein paar Eingaben. Die einzig wichtigen Daten sind die Adminmailbox und die Aktivierung der Disclaimer Funktion. Der Spamschutz und das Journaling sind nicht erforderlich.

Interessant kann später auch einmal die Funktion sein, interne Mails mit einem Disclaimer zu versehen, z.B. wenn mehrere Firmen auf einem Exchange Server arbeiten. Die ist besonders für Hoster von Interesse, die entsprechend auch Disclaier von Postfach zu Postfach einrichten wollen.

Darauf erwartet der Assistent direkt die Eingabe eines Beispieldisclaimers.

Als einzige Anwendung erlaubt Exclaimer, die Konfiguration mit einem Kennwort zu sichern.

Eine Zusammenfassung beendet die erste Konfiguration

Ein Blick, was sich nun auf dem Server befindet offenbart, dass die Anzahl der registrierten SMTP-Sinks mit Exclaimer ungewöhnlich groß ist.

Event: SMTP Protocol OnInboundCommand
ID: {186685F9-5FFB-4C32-95D9-990618C19EC2}
Name: OnInboundCommand RCPT
SinkClass: eXclaimer.ProtocolSink
Enabled: Wahr
SourceProperties: {Rule = RCPT  Priority = 16470}
SinkProperties {
Instance = 1
Name = OnInboundCommand
Tick = 446482718
}


Event: SMTP Protocol OnInboundCommand
ID: {186685F9-5FFB-4C32-95D9-990618C19EC5}
Name: OnInboundCommand DATA
SinkClass: eXclaimer.ProtocolSink
Enabled: Wahr
SourceProperties: {Rule = DATA  Priority = 16470}
SinkProperties {
Instance = 1
Name = OnInboundCommand
Tick = 446482738
}


Event: SMTP Protocol OnInboundCommand
ID: {186685F9-5FFB-4C32-95D9-990618C19EC8}
Name: OnInboundCommand BDAT
SinkClass: eXclaimer.ProtocolSink
Enabled: Wahr
SourceProperties: {Rule = BDAT  Priority = 16470}
SinkProperties {
Instance = 1
Name = OnInboundCommand
Tick = 446482748
}


Event: SMTP Protocol OnInboundCommand
ID: {186685F9-5FFB-4C32-95D9-990618C19EC6}
Name: OnInboundCommand _EOD
SinkClass: eXclaimer.ProtocolSink
Enabled: Wahr
SourceProperties: {Rule = _EOD  Priority = 16470  }
SinkProperties {
Instance = 1
Name = OnInboundCommand
Tick = 446482768
}


Event: SMTP Transport OnSubmission
ID: {186685F9-5FFB-4C32-95DC-990618C19EC0}
Name: OnTransportSubmission 0
SinkClass: eXclaimer.Sink
Enabled: Wahr
SourceProperties: {Priority = 16470}
SinkProperties {
Instance = 1
Name = OnTransportSubmission
Tick = 446482778
}


 Event: SMTP Transport OnPostCategorize
ID: {186685F9-5FFB-4C32-95DE-990618C19EC0}
Name: OnPostcategorize 0
SinkClass: eXclaimer.Sink
Enabled: Wahr
SourceProperties: {Priority = 16470}
SinkProperties {
Instance = 1
Name = OnPostcategorize
Tick = 446482798
}

Da kann mal als Admin nur hoffen,  dass all diese SMTP-Protokollerweiterungen die Stabilität und Performance nicht allzu stark gefährden. Andere Produkte zeigen gut,  dass es auch mit einem einzigen OnPostCategorize-Sink funktioniert. Die Funktionen für AntiSpam und Journaling wurden bei der Installation und Konfiguration absichtlich nicht ausgewählt. Hier kann der Hersteller sicher noch optimieren.

Konfiguration

Exclaimer nutzt eine eigene Verwaltungsoberfläche, welche anscheinend komplett aus HTA-Dateien besteht. Das ist zum einen ungewöhnlich, da die meisten Hersteller heute entweder ein Programm erstellen, ein MMC-SnapIn oder ASP-Seiten auf einem Webserver. Die HTA-Erweiterungen sind aber dennoch sehr einfach zu bedienen. Nebenbei ist HTA nichts anderes als HTML mit VBScript-Code, welcher auch mit jedem Editor einsehbar ist. Damit steht natürlich einer Automatisierung des Setup nicht viel im Weg. Allerdings stellt sich dann natürlich auch die Frage nach dem Kennwort.

Hier sehen Sie das Hauptfenster, dem die Einstellungen von "Advanced Settings" überlagert ist. Das Fenster ist daher interessant, da man erkennt, dass das Produkt GCs fragt und damit problemlos auch in größeren Umgebungen arbeiten kann und das Caching die Last auf den DCs reduziert. Die explizite Eingabe von Daten lässt vermuten, dass sogar ein Betrieb auf einem Standalone Server ohne Domänenmitgliedschaft möglich ist, welcher nur per LDAP auf einen LDAP-Server zugreifen kann. Damit Exclaimer funktioniert, muss dieser aber auf einem Memberserver in einem Active Directory installiert sind. Dies muss aber nicht der Exchange Server sein. Ein Windows SMTP-Server reicht aus.

Das Einrichten einer Regel zeigt am besten, welche Kriterien verwendet werden können. Hierzu ist nicht viel zu sagen

In den Einstellungen für den Disclaimer ist gut zu sehen, dass hier die Entwickler mitgedacht haben und auch die seltenen Fälle von signierten oder verschlüsselten Nachrichten berücksichtig haben. Was hier nur andeutungsweise zu sehen ist, sind die verschiedenen Encoding-Varianten. Weitergehenden Regeln auf AD-Felder können mit dem Query-Editor erstellt werden.

Der Disclaimer selbst kann in einem eigenen Editor grafisch erstellt werden. Auch hier wird zwischen TXT, HTML und RTF unterschieden. 

Die Performance Werte sind in der GUI direkt einsehbar.

Die Daten liegen aber auch als Windows Performance Counter vor.

Damit stehen natürlich alle Wege für eine zentrale Überwachung z.B.: mit MOM2005 o.ä., offen. Die komplette Konfiguration liegt übrigens auch in einer XML-Datei vor und auch eine Remote Installation auf andere Server ist vorgesehen.

Weitere Links