BGINFO

Dieses nette Tool von der gut bekannten Seite Sysinternals kann einfach auf dem Server gestartet werden und erstellt ein Hintergrundbild mit den wichtigsten Daten des Servers. Damit haben Sie beim Zugriff per Terminal Server oder Konsolenumschaltern schnell den überblick, welchen Server Sie gerade bedienen. Es bietet sich an, diese Programm z.B. über den Task Scheduler bei jedem Serverstart laufen zu lassen. Dank Kommandozeile und Konfigurationsdateien lassen sich die Ausgaben auch anpassen.

Download und Einrichtung

Zuerst müssen Sie sich BGINFO von www.sysinternals.com herunter laden und auspacken. Rufen Sie dann einfach BGINFO.EXE auf. Sie sehen dann die Oberfläche von BGINFO.

Hier sehen Sie natürlich schon eine vorbereitete Seite. Sie können von rechts die gewünschten Felder in das große Fenster übernehmen und die Schriftart formatieren. Auch Bilder können eingefügt werden. Zuletzt speichern Sie das ganze Gebilde als Datei ab (Endung BGI).

Aufruf

Nun müssen Sie nur noch dafür sorgen, dass Sie BGINFO zur rechten Zeit aufrufen. Die Einstellungen zum Hintergrundbild liegen in "CurrentUser", so dass jeder Anwender, der sich anmeldet, ein eigenes Hintergrundbild hat. Und wenn niemand auf dem PC angemeldet ist, dann wird das Hintergrundbild von "LocalMachine" angezeigt. Entsprechend muss BGINFO aufgerufen werden. Die Optionen erhalten Sie mit BGINFO /?

Es reicht daher aus, wenn Sie einfach BGINFO "PFAD/NAME der BGI-Datei" aufrufen. BGINFO wartet bei einem Aufruf ohne Parameter oder mit Fehlern einige Sekunden und beendet sich dann wieder alleine. Das ist ein großer Vorteil, wenn Sie BGINFO in einem Skript starten und etwas falsch gemacht haben. Die weitere Verarbeitung wird dann nicht aufgehalten.

Batch und GPOAufruf

Für die Einstellungen bei einem user ist es am einfachsten einfach über eine Gruppenrichtlinie den Aufruf von BGINFO zu automatisieren. Damit bei einem Server BGINFO beim Hochfahren gestartet wird, kann ebenfalls eine Gruppenrichtlinie verwendet werden. Um nun nicht auf allen Servern erst mühsam BGINFO installieren zu müssen, habe ich einfach folgenden Batch in die Freigabe NETLOGON eines Domain Controllers gelegt (Wird durch FRS repliziert) und in der Gruppenrichtlinie dann einfach als Startup-Script bzw. als Logon-Script eingebunden.

echo on
cls
echo %DATE% %TIME% BGINFO:gestartet >>c:\BGINFO.log

set source=\\%LOGONSERVER%\netlogon\BGINFO
if exist \\msxfaq.de\netlogon\BGINFO\. set source=\\msxfaq.de\netlogon\BGINFO
echo %DATE% %TIME% BGINFO:Source=%SOURCE% >>c:\BGINFO.log

:copyfile
echo %DATE% %TIME% BGINFO:Kopiere Dateien >>c:\BGINFO.log
Xcopy %source%\*.* %windir%\ /D /R /Y /I >>c:\BGINFO.log

echo %DATE% %TIME% BG %TIME% Hintergrundbild wird erstellt >>c:\BGINFO.log
%WINDIR%\bginfo.exe %WINDIR%\bginfo.bgi /timer:0

:done
set source=
echo %DATE% %TIME% BGINFO: beendet >>c:\BGINFO.log

Und dann sieht das am Ende einfach so aus.

Die Option "/LOGONDESK" ist nicht erforderlich, wenn BGINFO als Startup-Skript über eine Gruppenrichtlinie aufgerufen wird. Dann nämlich ist sowieso nur "localSystem" aktiv und nutzt den richtigen Pfad in der Registrierung.

Weitere Links

  • Sysinternals
    ADInsight und andere wichtige Werkzeuge für Administratoren und Entwickler