Elektronik

Computer laufen mit "Strom" und viele interessante Bastelgebiete haben mit Strom, Licht, Schaltungen, Relais, Fühlern, Aktoren etc. zu tun. Und wenn es nur die Kaffeemaschine, der Fön oder der Kasettenrecorder ist, den Sie wieder zum Leben erwecken. Mittlerweile gibt es ja wieder eine sehr aktive "Maker"-Bewegung, "Repair Cafe's" und Elektronik-Basteln scheint in Zeiten von "Smart Home" und "IoT" wieder In zu sein.

Erste Schritte in die Elektronik

Durch meine Kinder erfahren ich, wie früh sie heute schon mit elektrischen Schaltkreisen zu tun haben. Die eigene Wechselschaltung oder auch einfach nur einen Stromkreis ist selbst für Grundschulkinder interessant. Ich hattee z.B. bei der Grundschuleinführung meiner jüngsten Tochter ein der Jackentasche zwei Batterien (a 1,5 Volt ) , zwei Glühlämpchen (a 3V),einen Schalter und ein paar Verbindungskabel mit magnetischen Enden gehabt. Anstatt "Langeweile" war schön zu sehen, wie experimentell ein Stromkreis entstand und mit Reihenschaltung/Parallelschaltung von Lämpchen und Batterien experimentiert wurde.

Der nächste Schritt ist dann natürlich das erste Steckbrett für etwas ambitioniertere Schaltungen. Allerdings stellt sich hier schon die Frage, ob eine Schaltung noch "real" aufgebaut werden muss, oder ob das ganze auch als reine Emulation genutzt wird

123D Circuits Electronics Lab
https://www.youtube.com/watch?v=OCmeyJA5IRk

Löten und kleine Bausätze.

Irgendwann reicht natürlich "Stecken" nicht mehr. Ehe Sie aber gleich ans Löten von eigenen Schaltungen über Lochraster oder die WireWrap-Technik gehen, möchte ich wieder den Zugang für kleiner Kinder aufzeigen:

Als ich wieder mal im Keller mit dem Lötkolben irgendetwas verzinnt, verbunden, gebaut habe, stand meine damals 7 Jahre alte Tochter neben mir. Das "ich will auch mal" hat nicht lange auf sich warten lassen und die farbigen Widerstände waren ein ideales Hilfsmittel. Anstatt aber nun gleich eine Schaltung zu löten gibt es erst mal darum, möglichst hübschen Schmuck zu fertigen. Die ersten Ringe für die Finger entstanden und auch einige Halsketten waren darunter, Zum Glück sind Widerstände billig. Interessant war aber die Lernkurve zu sehen, denn eine zu kalte Lötstelle bracht sehr schnell wieder auseinander und vor allem war sie "matt" und nicht sauber. Eine zu lang erhitzte Lötstelle hingegen war auch unansehnlich: Sie sah einfach "verbrannt" aus. Genauso hat sie schon selbst gesehen, dass zu wenig Lot nicht hält und zu viel Lot nur dicke "unschöne" Klumpen produziert. Es dauerte einige Tage aber dann waren die Lötstellen ziemlich gut.

Die nächste Stufe waren dann Eigenkreationen mit Silberdraht. Es entstanden erst einmal kleine Häuser und geometrische Figuren dabei. Am Ende war ein Hubschrauber gelötet.

Mit der Vorarbeit habe ich ihr dann einfach mal einen Bausatz hingelegt und bin mit den Worten weg gegangen: "Es ist alles drin, die Anleitung beschreibt die Reihenfolge der Schritte und wenn es am Ende funktioniert, hast du alles richtig gemacht". Dann bin ich weg gegangen. Nach ca. 30Min hörte man den Jubelschrei im ganzen Haus.

In dem Zuge möchte ich die Aktionen der Firma Pollin ( www.pollin.de ) erwähnen, die mit ihren Pollino einige Hefte als PDF für Kinder heraus gibt

Zudem gibt es eine ganze Menge an Bausätzen für kleines Geld, mit dem Kinder sich erproben können: (Stand Aug 2017)

Es gibt natürlich noch sehr viele andere Quellen für erste Gehversuche im Bereich Elektronik

Aber ich bin sicher, dass irgendwann doch die ein oder andere Kupferader verlegt, der Lötkolben angeheizt und der Mikroprozessor angeworfen wird. Das ist mit einem ESP8266 SoC oder als NodeMCU oder gleich mit einem Arduino oder RaspberryPI sehr schnell möglich.

Steuern und Regeln mit dem PC

Wer sich traut, seinen PC mit etwas Elektronik zu verbinden, kann mit dem PC natürlich auch andere Dinge steuern oder Auslesen. Zu meiner Zeit haben wir noch ISA-Steckkarten mit TTL-Chips bestückt. Dank USB und Ethernet ist es heute nicht mehr erforderlich, direkt im PC drin zu arbeiten. Wer seine Eigenbauten zudem an einem dazwischen geschalteten USB-Hub anschließt, muss schon viel Mist machen, bis der PC schaden nehmen wird.

Es gibt eine Vielzahl von mehr oder minder fertigen Bausteinen, die auf der einen Seite an den USB-Anschluss eines PCs und auf der anderen Seite an die eigene Schaltung angeschlossen werden kann:

Nachteil all dieser Module ist, dass die eigentliche Steuerung weiterhin der Computer übernimmt. Das kann gut sein, weil so auch eine Verbindung zum Internet denkbar ist aber der PC benötigt natürlich auch Strom.