RaspberryPi

Die meisten Leser können mich vielleicht als Administrator und Consultant für Windows, Active Directory und insbesondere Exchange und immer mehr auch Lync. Aber Das ist nicht alles, womit ich mich beschäftige. Auch die hardwarenahe Programmierung und Entwicklung kann durchaus viel Spaß machen, gerade dann, wenn sie nicht kommerziell ist.

Raspberry 2 mit Windows 10-Unterstützung
https://dev.windows.com/en-us/featured/raspberrypi2support

Ich habe schon lange nach einer kleinen Box für Experimente gesucht, die einfache programmierbar, klein, energiesparend mit Aus- und Eingängen bestückt ist und natürlich im LAN oder WiFi eingebunden werden kann. Hier ein paar Seiten

  • Konfiguration
    Basisinformationen zur Einrichtung und Konfiguration
  • Log to RAM
    unix-Logfiles im RAM ablege statt SD-Karte kaputtschreiben
  • WebServer
    HTTP-Dienste für Zugriffe von extern
  • GPIO - Ports mit PHP
    Der elektrische Anschluss einiger Schalter und LEDs
  • 1Wire
    Temperaturen mit GPIO-Port 4 direkt müssen
  • IOBoard
    Mein eigenes IO-Board
  • Energiemesser
    S0-Impulse Zählen und auswerten, z.B. für Strom
  • RasPi und I2C
    I2C Devices am RasPI anschliessen
  • TCP-Probe
    RasPi als TCP-Probe für Lync
  • Sonstiges
    Weitere Links und Themen

Ich denke dass vielleicht noch die ein oder andere Seite dazu kommt, insbesondere wenn ich per PHP auch Webservices und JSON/REST-APIs wie UCWA ansprechen kann. Da sind ja dann doch einige denkbar vom Lync Statusdisplay über eine VoIP-Probe, ein Lync-Bot, d.h. RasPi mit Lync steuern und viele andere Dinge.

Ideen und Optionen

Ich kann und werde nicht alle beschreiben, was möglich ist, aber vielleicht setze ich das ein oder andere doch noch mal um. Hier ein paar Ideen, was ein RasPI (oder vergleichbares System) alles noch leisten könnte:

  • Syslog-Forwarder
    d.h. lokale Meldungen annehmen und über WAN an ein anderes System senden, z.B. im Bereich "Managed Services"
  • ARP/MAC-Address Sammler
    Könnte im (Remote)-Subnetz nach neuen Geräten Ausschau halten, die per ARP erkennbar sind.
  • PING-Probe, VoIP-Probe
    Einfache Gegenstelle für Verbindungstests
  • RS232 TerminalServer
    Warum einen Moxa NPort 5110 kaufen, wenn der RasPi auch einen COM-Port hat. Ein Max232 ist schnell angelötet um V.24-Level zu erreichen und so hinten herum ein Gateway zu steuern.
  • Umgebungsüberwachung mit 1wire, Kamera etc.
    Es gibt wirklich billig Sensoren für Temperatur und Feuchtigkeit, womit der RasPi auch in einem Rack als Umgebungsmonitor geeignet ist. Cacti/MTRG drauf kann auch die Daten gleich visualisieren.
    und wer noch eine Kamera anschließt, kann gleich auch die Umgebung anschauen.
  • Netzwerk
    Natürlich ist ein Unix auch eine nette Plattform für jede Art von Netzwerküberwachung mit MRTG, CACTI, NTOP etc.
    Das ist z.B.: auf http://www.administrator.de/wissen/netzwerk-management-server-mit-raspberry-pi-191718.html schon ausführlich beschrieben.

Es sehen, dass es hier ganz viele Optionen gibt.

Weitere Links