Exchange Unified Messaging

Damit kein falscher Eindruck entsteht :
Sie können die Exchange UM-Funktion auch ohne den OCS-Server, Lync oder Skype for Business einsetzen. Exchange wird dann per SIP direkt oder über ein Gateway mit der TK-Technik verbunden.

Mit Exchange 2007 wurde erstmals die "Unified Messaging"-Rolle eingeführt, welche nach erfolgter Kopplung mit der TK-Anlage folgende wesentlichen Funktionen mitbringt:

  • Anrufbeantworter
    Stellen Sie sich vor sie leiten eingehende Anrufe bei Nichterreichbarkeit einfach auf Exchange um und Exchange zeichnet das Gespräch auf und legt es als WMA oder ab Exchange 2010 als MP3-Datei samt Textvorschau im Postfach ab
  • Outlook Voice Access
    Seit mein Exchange 2007/2010 eine Rufnummer hat, kann ich mein Postfach schon auf dem Weg zur Arbeit per Telefon abhören. Exchange liest mir meine Mails vor und ich kann sogar Termine verschieben. Zugegeben: mit Exchange 2007 konnte ich diese Funktion nur "englisch" auch mit meiner Stimme steuern. Ab Exchange 2010 geht das auch in weiteren Sprachen.
  • Call Routing
    Sofern sich ihr Anrufer darauf einlässt, kann er auch aus der GAL selbst mit dem Namen sich verbinden lassen, d.h. wer die Durchwahl nicht kennt kann anhand des Namens eine Verbindung herstellen lassen.

Die folgenden Seiten gehen genauer auf die Konfiguration von Exchange UM mit einem Gateway an eine Telefonanlage ein. Die Kombination mit dem OCS-Server finden Sie im Kapitel OCS-Telefonie.

Weitere Links