Locale-ID

Das Feld "Locale-ID" wird an verschiedenen Stellen immer wieder verwendet und diese Seite soll etwas Licht in die Verwendung bringen. ähnliche Seiten sind z.B. LegacyExchangeDN oder msExchADCGlobalNames

Das Problem mit der Sprache

Wenn Sie ein Postfach neu anlegen, dann existiert dazu erst einmal nur der Eintrag im Active Directory. In der Exchange Datenbank des zuständigen Servers gibt es jedoch noch keine Tabellen oder Inhalte. Erst beim ersten Zugriff durch einen Client werden die Strukturen angelegt. Als normaler Anwender sieht man davon immer nur das Postfach und die Ordner Posteingange, Postausgang, Gesendete Objekte und Gelöschte Objekte. Beim Einsatz von Outlook kommen noch Kontakte, Termine und Aufgaben dazu. Outlook 2003 ergänzt noch den Ordner Synchronisationsprobleme und Outlook2007 rüstet den Ordner RSS-Feeds nach. Zudem gibt es noch eine ganze Menge "Systemordner", die Outlook nicht anzeigt. Hier mal ein Block in ein Postfach.

MFCMapi auf Postfach

Es ist selbstverständlich, dass Outlook abhängig von der Landessprache die Ordner im "richtigen Wortlaut" anlegt. Das ist aber nicht immer korrekt, wenn Sie z.B.: den Ersten Zugriff mit einem englischen Outlook oder Outlook Web Access von einem Browser einer anderen Sprache durchführen oder der Virenscanner eine eingehende Mail auf dem englischen Server per MAPI öffnet. In solchen Fällen ist der Name der Standardordner dann "falsch". (Siehe auch Fakten: Outlook Client Abschnitt: "Ordner in englisch statt deutsch")

Wo steht die Locale-ID ?

Die Suche nach diesem Speicherplatz ist nicht gerade einfach. man findet erst einmal jede Menge Hinweise, dass der Inhalt durchaus relevant ist,  z.B. bei:

  • 325624 XGEN: Full-Text Indexing with Multiple Languages
  • 925004 A non-delivery report message does not contain all the supplemental information in Exchange Server 2003

For example, if the Locale ID property of your mailbox is set to English, the NDR message resembles the following message: Your message did not reach some or all of the intended recipients. Subject: subject Sent: Date and Time The following recipient(s) could not be reached: RecipientAddress on Date and Time The e-mail system was unable to deliver the message, but did not report a specific reason. Check the address and try again. If it still fails, contact your system administrator. <domain #5.0.0 SMTP; 573 username@domain.com: Sender address rejected: "Your e-mail could not be delivered successfully to domain.com>

However, if the Locale ID property of your mailbox is set to a language that is not English, the NDR message resembles the following message: Your message did not reach some or all of the intended recipients. Subject: subject Sent: Date and Time The following recipient(s) could not be reached: RecipientAddress on Date and Time The e-mail system was unable to deliver the message, but did not report a specific reason. Check the address and try again. If it still fails, contact your system administrator.

  • 929398 Text in messages is displayed in an incorrect language when you log on to your mailbox by using Outlook Web Access

SYMPTOMS
When you log on to your mailbox by using Microsoft Office Outlook Web Access, the text in system messages or in "Out of Office" (OOF) messages is displayed in an incorrect language. This incorrect language is configured in the "Regional and Language Options" dialog box of the operating system that is running Microsoft Exchange Server 2003.

CAUSE
This problem occurs when the EXOLEDB component subscribes to the mailbox. When this condition is true, the Locale ID property of your mailbox is incorrectly set to the language that is currently configured in the "Regional and Language Options" dialog box in Exchange Server 2003

  • technet:/exchange/tnoffline/prodtechnol/exchange/exchange2003/evaluate/insider/recovermailbox.htm

Localization is determined based on destination mailbox LocaleID. If the destination mailbox does not exist, the Exchange System Manager client culture is used.

  • Q298393 XADM: Mailbox Folders Names Do Not Appear in Localized Language
  • Q188856 XCLN: Names of Mailbox Folders Appear in Different Languages

Anzeigen der Locale-ID mit dem Exchange System Manager

DDer Exchange 2000/2003 System Manager erlaubt z.B.: die Anzeige der Locale-ID der aktuell angemeldeten Benutzer. Unter den Anmeldungen des privaten Informationsspeichers können Sie die Spalte "Locale ID" (Deutsch: "Gebietsschema-ID")hinzufügen.

ESM Locale-ID

Allerdings können Sie dieses Feld hier nicht ändern und Sie sehen auch nur die aktiven Benutzer./p>

Anzeigen mit MFCMAPI

Das "Schweizer Messer für MAPI" ist natürlich MFCMAPI, welches auch einen Blick auf die einzelnen MAPI-Properties erlaubt. (Siehe auch MFCMAPI)) Ein Blick auf das Postfach selbst offenbart auch hier die Locale-ID:

MFCMapi Locale-ID

Mein Testpostfach hat das Gebietsschema 1031 (0x407), welches für Deutsch steht./p>

Wenn ihr Outlook nicht mit dem Server verbunden ist oder im Cached Mode betrieben wird, nutzt MFCMAPI auch nur die lokale OST-Datei (Cache) und Sie sehen diese Information nicht. Sie müssen also richtig "Online" sein.

ändern der Locale-ID

Mit MFCMAPI ist es sehr einfach, die Locale-ID an dieser Stelle zu ändern. Aber ist dies auch hinreichend ? Zwar findest sich in den Ordnern selbst kein weiteres vorkommen einer "Locale-ID" aber auf den Mails selbst ist das Feld wieder vorhanden:

Locale-ID auf Mails

Wenn ich aber auf dem Postfach die Locale-ID umstelle, dann wird die Änderung im Exchange System Manager beim nächsten Zugriff sichtbar:

ESm Locale-ID

Greife ich dann per Outlook Web Access von einem deutschen Windows XP mit auf "DE-DE" eingestellten Browser auf mein Postfach zu, dann bleibt die Ganze Anzeige Deutsch. Wenn ich den Browser auf Englisch umstelle, dann sehe ich einen Sprachenmix. So sind die Ordner weiterhin deutsch, während Bestandteile, die nicht aus dem Postfach kommen (Überschriften, etc.) in der Sprache des Browsers angezeigt werden.

IE Sprachmix

Einen Einfluss der Locale-ID kann ich nicht erkennen. Selbst wenn ich mit MFCMAPI im Postfach die Ordner "Kontakte, Aufgaben, Termine" lösche und mich dann z.B. per OWA mit einen Internet Explorer verbinde, dann legt Exchange diese Ordner immer in der Sprache des Clients an. Nutze ich einen Internet Explorer mit Einstellung EN-US, dann habe ich "Contacts, Calendar und Tasks". Mit einem deutschen Browser legt der Server die deutschen Order an.

Kontrolliert man dann noch mal den Eintrag "Locale-ID" mit MFCMapi auf dem Informationsspeicher, so wurde dieser wieder auf 1031 zurück gesetzt, obwohl ich mich mit einem EN-US-Client angemeldet hatte und die Order Calender, Contact, Tasks angelegt wurden.

Es bleibt also geheimnisvoll, wo nun der echte Master von "Locale-ID" liegt und welche Bedeutung eine Einstellung in diesem Feld wirklich hat. Outlook 2003 als auch OWA scheint sich daran nicht zu stören und legt die fehlenden Ordner in der Sprache an, die der Client gerade hat, selbst wenn das Postfach selbst schon einen "Posteingang" und eine abweichende Locale-ID hatte.

Locale-ID im Active Directory / Schema

BBei der Suche nach "Locale-ID" wird man über die MSDN aber auch im Active Directory Schema fündig. So erweitert/ergänzt das Exchange 2007 Setup z.B.: ebenfalls das Feld "Locale-ID" im Active Directory. Wenn Sie aber dann den Inhalt dieses Felds im Active Directory sucht, so habe ich bislang noch keinen Inhalt gefunden.

Locale-ID im Schema

Insofern ist dieses Feld zwar da aber scheint auch keine Auswirkungen auf die Funktion zu haben.

LocaleID und Entwickler

Wer sich mit der Programmierung beschäftigt und einmal die MSDN genauer betrachtet hat, dann werden Sie vielleicht auch schon die Methode "SetLocaleIDs" gefunden haben. Damit kann man vor dem LOGON per MAPI die LocaleID abweichend von den Systemeinstellungen setzen und sich dann mit einer anderen Sprache per MAPI verbinden. Entsprechend würde Exchange dann die Ordner in der anderen Landessprache anlegen.

Man kann aber auch beim Versand einer Mail für diese Mail ebenfalls die LocaleID über eine passende Methode setzen. Damit ist der Versand einer Mail mit einer Sprache möglich. Ich habe bislang aber noch nicht genauer untersucht, wie sich dies auswirkt. Vielleicht beim Zeichensatz über das Internet.

  • 264072 How To Send E-mail in Different Languages by using CDONTS from Active Server Pages

Wenn Sie hier ergänzende Informationen haben, würde ich diese gerne hier hinzufügen.

Weitere Links