UCLabor - Lab3: Das Gateway zur TK-Welt

Ziel

Um auch die Telefonie in das öffentliche Telefonnetz zu ermöglichen, konfigurieren Sie nun ein PSTN Gateway in Lync samt Voice-Routing.

Schritte Lync Konfiguration

  • Einrichten Gateway in Topologie Addieren Sie das Gateway in der Topologie
    • Start des „Lync Server Topology Builder“
      • Neues TK-:Gateway sbc.UCLABOR.DE (192.168.178.205) addieren
      • IP-Adressen
        Hier bitte IPv4 aktivieren und keine Adressfilterung vornehmen
      • SIP Transport Protocol TLS
        Wir nutzen TLS mit Port 5067 auf dem Lync und 5061 auf dem Gateway. Das erforderliche Zertifikat ist auf dem Gateway schon installiert.
      • Lync addiert alleine den "Trunk" zur Verbindung des Gateways
      • Topologie publizieren und Eventlog Mediation Server kontrollieren
        Im Eventlog sollte die veränderte Konfiguration sichtbar werden. (Ggfls. Restart des Mediation Server Dienst)

Schritte SBC Konfiguration

Im UC Labor auf dem Server Summit 2014 habe ich mit virtuellen SBCs von Ferrari gearbeitet. Per Default hat diese SBC genau zwei Netzwerkkarten, von denen eine zu Lync und die andere "nach draußen" konfiguriert wird. Intern "tickt" der SBC aber so, als wenn es zwei IP/ISDN-Umsetzer wären, d.h. ein Ruf, der auf einer Netzwerkkarte eingeht, wird normalisiert und dann als ISDN-Anruf auf deinen virtuellen ISDN-Bus gesetzt. die andere Seite "bekommt" quasi einen ISDN-Anruf, der dann ebenfalls normalisiert und weiter geroutet wird.

So kann Ferrari die Konfiguration der bisherigen Gateways fast unverändert weiter verwenden.

  • Das Gateway (Beispiel Ferrari SBC)
    Gateway ist bereits vorinstalliert und mit einer Eval-Lizenz aktiviert und Zertifikat vorhanden. Die Konfiguration erfolgt über das Programm „GateConfig“, welches auf dem LYNC-Server installiert ist.
    • Virtuelles Gateway starten
      Starten Sie die VM und warten Sie, bis sie „oben“ ist. Drücken Sie dann auf "i" um die IP-Adresse zu verifizieren. Diese sollte 198.168.178.205 sein

ACHTUNG: Wenn die VMs gecloned wurde, führt die zu gleichen MAC-Adressen. Bei den Servern ist dies unkritisch aber die SBCs brauchen auf dem Link zum "Amt" eindeutige Adressen. Ggfls. müssen Sie hier daher folgendes tun:
1.       (m) switch expert mode on
2.       (b) bash shell
3.       Omgclearnetworksettings
Das Gateway bootet zweimal und hat dann eine per DHCP vergebene Adresse, die wir im nächsten Schritt konfigurieren:

  • Konfiguration per GateConfig (Auf Lync Server)
    • 192.168.178.205 eingeben oder „suchen“ lassen und sich dann anmelden (DefaultKennwort = „omc“)
    • IP-Adresse des WAN-Interface ändern
      Dies ist nur erforderlich, wenn Sie mehrere POD miteinander verbinden wollen. Ansonsten ist hier eine IP-Adresse zur Verbindung mit dem SIP-Trunk (Provider oder TK-Anlage) einzutragen

      Im uCLabor vom Server Summit 2014 in Düsseldorf wurden für beide Netzwerkkarten die IP-Adresse kontrolliert für LAN1 (192.168.178.205/24) und LAN2 vergeben (192.168.0.<POD-Nr> / 24
    • Routing ändern
      Über die erweiterte Konfiguration werden nun die SIP-Leitwege eingetragen.
    • PCM-Ports in „Lync“ und „Amt“ umbenennen
      Die umbenennung ist optional, aber hilft doch bei einer Fehlersuche und Dokumentation. Das linke Interface stellt die Verbindung zum Lync Server her. Das rechte Interface ist die Verbindung zum „Amt“. Intern „vermittelt“ das Gateway über einen logischen ISDN-Bus.
    • GateConfig: Konfiguration Routing: Schnittstelle Lync
      Hier wird einmal der Weg zum Lync Server „ISDN to Lync“ definiert und die Rückrichtung „Lync zu ISDN“.
      • ISDN2Lync
        Rufe vom ISDN-Bus mit der passenden Nummer (Hier alle) werden zum Lync Server geroutet.
      • LYNC 2 ISDN
        Ausgehende Ruf von Lync zum Amt werden auf das ISDN 1:1 durchgegeben
    • GateConfig: Konfiguration Routing: Schnittstelle Amt
      Auch die AMT-Seite muss konfiguriert werden. Hier gehe ich der Einfachheit davon aus, dass das "Amt" auch E.164 versteht und nutzt. Ansonsten müssen Sie hier neben dem Routing auch die Rufnummern anpassen
      • ISDN2AMT
        Hiermit wird konfiguriert, wie die von Lync über ISDN ankommende Rufe zum "Amt" gemeldet werden
      • AMT2ISDN
        Eingehende Rufe vom "Amt" müssen auf das ISDN weiter gegeben werden.
  • Ferrari-Statusseite
    In dem Zuge sei auf die Webseite des SBC hingewiesen, über welche z.B. die Verbindung zu den SIP-Gegenstellen kontrolliert werden kann. für eine schnelle Kontrolle ist dies eine sehr gute Statusseite. Zudem können Traces gestartet und Testcalls initiiert werden. Sie ist aber nicht zur Konfiguration gedacht. Der Zugriff erfolgt per Browser von einem PC. http://sbc.uclabor.de/ user:Root Kennwort „omc“.

Lync Routing

Nun ist es noch erforderlich, dass Lync den Weg zum Gateway kennt. Analog zu "Send Connectoren" bei Exchange oder IP-Leitwegen bei Routern muss auch in Lync definiert werden, welche Rufnummern über welche Gateways mit welchen Berechtigungen geroutet werden.

 

 

Ergebnis