Lync 2013 Migration

Bitte haben Sie noch etwas Geduld. Wir migrieren schon die ersten Kunden (und uns selbst). Die Erfahrungen dieser Migrationen werde ich in Kürze hier dokumentieren. Soviel sei aber schon gesagt. Die Anleitungen von Microsoft sind zwar gut aber nicht vollständig.

Ohne Neuaufbau wird es immer auf eine Koexistenz hinaus laufen. Lync unterstützt kein "Inplace Update", d.h. sie müssen schon neue Server daneben" installieren und dann die Dienste umziehen. Daneben bedeutet auch wirklich eigene Pools. Es ist nicht möglich verschiedene Versionen im Pools (Frontend, Edge, etc.) zu mischen.

Da ist es natürlich interessant, welche Komponenten miteinander harmonieren

Wer mit wem: Server

Hier gilt, dass Lync 2013 eine Migration von den beiden vorherigen Versionen unterstützt. Allerdings dürfen nie alle drei Versionen gleichzeitig aktiv sein.

OCS2007 oder älter OCS2007R2 Lync2010 CU6 !! Lync2013 Status

Ja

Ja

Ja

Nein

Keine Koexistenz
Wenn Sie von OCS2007, LCS2005 migrieren wollen, dann müssen Sie diese Installation erst auf OCS2007R2 bringen

Nein

Ja

Nein

Ja

Diese Konstellation ist supported

Nein

Nein

Ja

Ja

Diese Konstellation ist supported

Nein

Ja

Ja*

Ja

Kein Support, da nie drei Versionen aktiv sein dürfen
*=Ausnahme für CWA Betrieb

Die Migration von Lync 2010 ist dabei sehr einfach, da es das gleiche Modell ist. Sobald sie aber mit dem Lync 2013 Topologiebuilder die Topologie erweitert und (auf den Lync 2010 CMS) publiziert haben, können Sie diese nicht mehr Lync 2010 Topologiebuilder bearbeiten.

Die Migration von OCS 2007R2 nach Lync 2013 ist sehr ähnlich zur Migration von OCS2007 nach Lync 2010. Dabei ist aber die fehlende Koexistenz mit Livemeeting zu beachten.

Wer mit wem: Client

Einfacher ist die Migration bei den Clients geworden, weil hier auch Mischzugriffe erlaubt sind, die früher bei Lync 2010 nicht möglich waren.

Client Server
OCS2007R2
Server
Lync2010
Server
Lync2013
Bemerkung
OCS 2007R2

Ja

Ja

Ja

Der alte Clients kann auch mit Lync 2010 und sogar Lync 2013 Pools genutzt werden

Lync 2010

Nein

Ja

Ja

Der Lync 2010 Clients kann auch mit Lync 2013 Pools genutzt werden

Lync 2013

Nein

Ja

Ja

Dies ist eine Änderung zu früheren Updates. Der neue Lync 2013 Client kann auch offiziell mit Lync 2010 Pools genutzt werden. Aber es gibt z.B. keine MultiView Konferenz, da der Lync 2010 Server die Policy nicht hat.

CWA 2007

Ja

Ja

Nein

Wer also immer noch den alten "Browser"-Zugang nutzt (z.B. alte mobile Clients), wird mit Lync 2013 nicht mehr glücklich. Der Betrieb eines CWA gegen Lync 2010 fällt nicht unter die "Tri-Existence"-Regelung.

Lync Mobile 2010

Nein

Ja

Ja

Seit Lync 2013 CU wird ein alter Clients abgewiesen und aufgefordert den neuen Client zu installieren.

Lync Mobile 2013

Nein

Nein

Ja

Der "neue" Client für Mobilgeräte erlaubt auch VoIP. Vermutlich wird er aber nur mit Lync 2013 funktionieren.

OWA 2010/2013

Nein

Ja

Ja

Funktioniert wie gewohnt.

Die Interoperabiliät zwischen den Lync Clients und Servern entspannt die Migrationsabhängigkeiten. Wer allerdings immer noch OCS 2007R2 fährt, muss hier wie früher erst die Server aktualisieren und kann die Clients erst dann aktualisieren, wenn die Benutzer auf den Lync Server umgezogen wurden.

Wer mit wem: Konferenz

Die Koexistenz der Konferenz ist am kniffligsten, denn je nach Version gibt es einige Einschränkungen oder Clients zu beachten. Insbesondere der Wechsel von OCS2007/Livemeeting zu Lync 2010 und Lync 2013 ist immer noch zu beachten.

  • Ein MOC2007R2 user kann einem Lync Meeting nur per Presence/IM/Audio beiwohnen. Um Meetinginhalte zu sehen, muss er entweder mit dem Lync 2010 Attendee oder Lync 2013 WebApp arbeiten.
  • MOC2007R2User, die bislang mit dem LiveMeeting-AddOn gearbeitet haben, können dieses nicht mehr mit Lync 2013 verwenden. Sie benötigen also einen Lync Client oder nutzen den Lync 2013 Webscheduler.

Unterm Strich kann man schon sagen, dass mit dem umstieg auf Lync 2013 der alte Livemeeting Client ausgedient hat und zumindest die Organisatoren von Meetings bitte mit einem Lync Client arbeiten sollten.

Wer mit wem: Voice

Es war schon unter Lync und OCS möglich, dass mehrere Pools die gleichen Gateways nutzen. Aber man musste schon mit DNS-Namen tricksen, damit im Topologiebuilder "unterschiedliche "Gateways auftauchten. Der Einsatz von SSL ist dabei natürlich erschwert.

Pool Mediation Status  

Lync 2013

Lync2013

Ja

 

Lync 2010

Lync2013

Ja

 

OCS2007R2

Lync2013

Achtung

Ausgehende Calls von OCS207R2 Poolusern über einen Lync 2013 Mediation Server sind nicht möglich

Lync2013

Lync2010

Ja

 

Lync2010

Lync2010

Ja

 

OCS2007R2

Lync2010

Ja

 

Lync2013

OCS 2007 R2

Ja

 

Lync2010

OCS 2007 R2

Ja

 

OCS2007R2

OCS 2007 R2

Ja

 

Praktisch bedeutet dies, dass Sie nur mit OCS2007R2 noch "aufpassen" müssen, wenn Sie alte OCS Mediation Server "ersetzen" wollen. Das ist aber eher selten, da jeder Lync 2013 Server ja auch ein Mediation Server ist und man daher in der Regel "Parallel" aufbaut

Wer mit wem: SBA

Eine zweite Baustelle sind SBAs, die ja eine Art abgespeckter Frontend sind.

Pool SBA Status  

Lync 2013

Lync2013

Ja

 

Lync 2010

Lync2013

Nein

Lync 2013 SBA kann nicht im Lync2010 Pool installiert werden

Lync 2013

Lync2010

Ja

 

Lync 2010

Lync2010

Ja

 

Auch hier sollten Sie also erst den Pool Updaten, wenn Sie eine bestehende SBA unter Beibehaltung der Hardware aktualisieren wollen.

Wer mit wem: Edge

Wenn ein Update ansteht, dann sollte immer mit dem Pool begonnen werden, in dem auch der Federation Edge-Server steht. Die Federation mit MSN, AOL, XMPP aber auch anderen Lync Installationen läuft immer über den Federation Edge. Der Remote Access durch Anwender hingegen kann über andere "lokale" Edge-Server erfolgen.

Jede Edge-Server Version kann über jeden Edge die initiale Verbindung machen, da aber MRAS an den Edge und Pool gebunden ist, sollten die Lync 2010 user weiterhin an ihren eigenen Edge gehen. Während der Migration haben Sie also zwei Edge Server/Pools nebeneinander stehen. Und wenn alle Benutzer des Lync 2010 Pools auf den Lync 2013 Pool verschoben sind, dann stellt man die Federation Route um und kann die alten Edge Server deinstallieren

Pool Edge Status Bemerkung

Lync 2013

Lync2013

Ja

Die normale Betriebsart

Lync 2010

Lync2013

Nein

Lync 2010 user sollten weiter über ihren Lync 2010 Edge gehen

Lync2013

Lync2010

Ja

Ein Lync 2013 user kann über den Lync 2010 Edge arbeiten.

Lync2010

Lync2010

Ja

Die normale Betriebsart

Praktisch bedeutet dies, dass Sie den Edge 2010 erst nach der kompletten Migration aller user auf den Lync 2013-Pool umstellen können. Der Edge wird also "zuletzt" umgestellt bzw. getauscht, wenn Sie die Hardware wiederverwenden wollen und keinen neuen Edge an den neuen Lync 2013 Pool installiert haben.

Wer mit wem: LyncWeb

Lync bietet über die LyncWebservice verschiedene Dienste den Clients an. Dies beginnt bei Lyncdiscover, GroupExpansion aber auch für die Anmeldung erforderliche Zertifikatdienste und natürlich Meet/Join für Meetings. Lync 2013 nutzt für Powerpoints nicht mehr das LyncWeb sondern die Office WebApps (WAC Server). Dennoch gibt es auch hier eine Matrix, wer mit wem arbeiten kann.

Sie fahren auch hier immer am besten, wenn Sie die externen zugriffe für Join/Meet auf den neuesten Server lenken. Zudem hat natürlich jeder LyncPool auch eine "ExternalURL", die pro Pool eindeutig sein soll

Gerade bei kleinen Umgebungen spart man sich aber gerne die parallele Bereitstellung des neuen Pools neben dem alten Pool und stellt dann mal eben schnell mit kurzer Ausfallzeit um. Das "Verschieben" von wenigen hundert Benutzern ist ja im Gegensatz zu Exchange kein zeitaufwändiger Prozess.

Ein Client der den "falschen" Pool für Meet erwischt, wird vom Lync Server NICHT sichtbar umgeleitet. Der Client bekommt ein "IFRAME" indem der erreichte Lync Server den Client zur Internal bzw. ExternalURL des Homepools leitet.

Das kann man gut in einer Mixed-Umgebung sehen wenn ein Lync 2013 Server die MEET-URL bedient und das Meeting auf Lync 2010 gehostet wird. Der Anwender sieht den Lync 2010 Schirm, der aber per iFrame eingebunden wird.

GroupChat

Ich vermute mal, dass nur ganz wenige Firmen die Funktion "GroupChat" mit Lync 2010 installiert haben und damit die Migration nach "Persistent Chat" einfach entfällt. Aber wer migrieren muss, sollte auch hier die Abhängigkeiten können

Client Server Status

Lync 2013 Client

Lync2013

Ja

Lync 2013 Client

Lync 2010 Groupchat

Nein

Lync 2013 Client

OCS 2007R2 Groupchat

Nein

Lync 2010 Groupchat Client

Lync 2013

Ja

OCS 2007R2 Groupchat Client

Lync 2013

Ja

Hier ist nun wieder eine direkte Client-Abhängigkeit gegeben, d.h. ein neuer Lync 2013 Client kann NICHT mit früheren Versionen des GroupChat Service kommunizieren. Wer also den Client zuerst aktualisiert, könnte einen Fehler machen.

Wenn Sie aber aller bisherigen Groupchat-Räume der alten Systeme auf Lync 2013 migriert haben, dann können Sie mit dem aktuellen Lync 2013 Client aber auch den früheren GroupChat Clients darauf zugreifen.

Eine "Koexistenz" der Server in der Hinsicht, wie man sie aus Exchange und den anderen Lync Rollen kennt, gibt es aber nicht. Sie bauen Lync 2013 komplett parallel auf und übertragen dann die Inhalte und Einstellungen als Art "Stichtagsmigration" per PowerShell.

Weitere Links