Lync 2010 WebApp

Lync kann nicht nur interne Meetings abhalten, sondern mit Einsatz des Edge-Servers und eines Revere Proxy auch externe Teilnehmer einbinden. Dazu gibt es aber nicht mehr den "Livemeeting"-Client, den der Anwender bislang herunterladen und installieren musste, sondern unter dem Namen "WebApp" verbirgt sich nun dieser Zugang.

Die Einladung

Das ganze beginnt wieder mit einer "Einladung", die ihnen ein Lync-Anwender z.B. per Mail aus Outlook heraus sendet.

Bei ihnen kommt diese Einladung auch einfach als Mail an und Sie können den Link einfach anklicken.

Hier sehen Sie auch den Einsatz der SimpleURL. Durch einen Klick auf den Link starten Sie eine Webseite des Lync-Servers, der anhand der URL das passende Meeting dazu ermittelt und in einem neuen Fenster öffnet:

Nun werden einige Dateien und Controls heruntergeladen, die für die Teilnahme am Meeting erforderlich sind. Sie werden dann gefragt, ob Sie ein "anonymer" Teilnehmer" oder ein Benutzer mit einem gültigen Active Directory Konto sind:

Ale Besucher sollten Sie ihren Namen angeben. Der Organisator des Meetings sieht Sie dann in der "Lobby", d.h. in einem Vorraum. Sie kommen also nicht direkt in das Meeting, sondern werden dann "eingelassen".

Danach sind die aber ein ganz normaler Teilnehmer und sieh sehen hier links das Fenster des Teilnehmers und rechts mein Fenster des Referenten.

Sie erkennen aber auch, dass der WebApp Teilnehmer z.B. keine Video-Funktion hat und erst mal nur "Teilnehmer" ist. Ich kann aber als Presenter über das Kontextmenü einen Teilnehmer ebenfalls zum Presenter hochstufen, damit dieser dann auch z.B. seinen Desktop sharen kann.

Weitere Links