Outlook 2007

Sehr viele Anwendungen prüfen, ob auf dem aktuellen System die OCS API zur Verfügung steht und blenden dann die erweiterten Statusinformationen mit ein.

Hier können Sie bei Lesen oder Schreiben von Mails schon den Status des Absenders oder Empfängers erkennen, wenn Sie dies in den Optionen aktivieren:

OCS Einstellungen in Outlook

Sowohl beim Erfassen als auch bei eingegangenen Mails können Sie dann direkt den Status des Empfänger sehen. Sie können also sogar schon vor dem Versand der Mail erkennen, ob der Empfänger überhaupt in naher Zeit die Mail lesen könnte.

OCS in Office

Zudem kann der OCS-Client alle Kommunikationen im Ordner "Conversation History" ablegen:

OCS Outlook

Weitere Informationen finden Sie hierzu auch auf:

Einige Einstellungen bezüglich Outlook und OC finden Sie auch in der Registrierung auf dem lokalen PC im Benutzerprofil wieder. Sie können erkennen, dass diese Einstellungen unabhängig vom MAPI-Profil sind. Folgende Einstellungen aktivieren OCS in Outlook und setzen eventuelle Altlasten zurück

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\12.0\Outlook\IM]
"SetOnlineStatusLevel"=dword:00000003
"EnablePresence"=dword:00000001

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\12.0\Common\PersonaMenu]
"RTCApplication"=dword:00000003
"QueryServiceForStatus"=dword:00000002
"Enabled"=dword:00000000

Über den Wert "EnablePresence" können Sie komplett die Funktion abschalten. "SetOnlineStatusLevel" ist auf 3 zu setzen, damit der OC-Client verwendet wird. Die "RTCApplication" muss ebenfalls auf 2 stehen, damit OC genutzt wird. "QueryServiceStatus" =2 nutzt den RTC Service. Wenn Sie noch einen alten Exchange IM betrieben haben, dann kann hier eine 1 stehen. Das wäre dann zu ändern.

Achtung: Der Wert "Enabled" ist nicht eindeutig. Rein vom Verständnis her müsste er auf "1" stehen, aber seltsamerweise ist dann die OCS Integration blockiert.

Weitere Links