Lync Hosting: Fragebogen

Exchange 2007 war für Hosting geeignet und Exchange 2010 SP2 hat das Feature Adress book Polices mit gebracht, was ebenfalls eine Abtrennung von Firmen auf der gleichen Umgebung gebracht hat, so konnte auch OCS 2007 R2 (HMC 4.5) so konfiguriert werden, dass Personen nur ihr Team gesehen hatten. Mit Lync 2010 war das lange Zeit erst einmal nicht möglich. Aber das neue Lync Hosting Pack macht es auch mit Lync wieder möglich, dass mehrere Personengruppen auf der gleichen Infrastruktur arbeiten aber dennoch getrennte Adressbücher haben.

Die Office 365 Plattform hat im Jahr 2014 immer noch die wesentliche Einschränkung, dass es keine Konferenzeinwahl per Telefon gibt und generell noch keine Telefonie-Funktionen in Deutschland angeboten werden. In diese Lücke springen nun Firmen, die in eigenen Rechenzentren eine Lync-Plattform für Kunden anbieten, und speziell bezüglich Telefonie Lösungen anbieten.

Umfrage an Hoster

Auf der Seite Lync Hosting:Anbieter habe ich einige Anbieter aufgeführt die Lync Hosting für Kunden direkt oder als backend über Reseller anbieten. Sicher gibt es noch mehr Firmen und entsprechend habe ich mir ein paar Fragen überlegt und hier veröffentlicht. Dafür gibt es mehrere Gründe:

  • Meine Fragen an Hoster
    Ich kann diese Liste als Basis nutzen, um einen Hoster etwas auf den "Zahn" zu fühlen und aus meiner Sicht wichtige Fragen nicht zu vergessen. Schließlich möchte ich schon von der Qualifizierung überzeugt werden
  • Für Sie als Kunde
    Sie werden sicher auch einen Fragenkatalog und Anforderungslisten entwickeln, anhand derer sie verschiedene Angebote vergleichen und letztlich entscheiden
  • Für den Hoster
    Auch als Anbieter einer Dienstleistung kann man auf bestimmte Fragen schon die Antworten im Voraus ermitteln oder die Information gleich ganz "öffentlich" stellen.

Ich habe leider den Eindruck, dass viele Hosting-Anbieter zwar ihr Angebot aufführen, aber denkbar wenig darüber schreiben, was sie wie tun. Fast alle erzählen nebulös, dass die Server in Deutschland stehen, vermeiden aber die Angabe der Region oder Stadt oder die Anbindungen über die Carrier. Aber genau das interessiert mich als potentieller Kunde doch. Auch über die Verwaltung (Provisioning) und Authentifizierung ist kaum was zu finden. Hier geht Microsoft mit gutem Beispiel voran, die sehr viel offenlegen. Sicher nicht aus Freundlichkeit, sondern weil damit einmal mehr das "Hilf dir selbst" Prinzip die Basis für ein schnelles Wachstum ist. Her mit den Foren, die jeder einfach so lesen und durchsuchen kann. Vielleicht gibt es viele Informationen bei unseren Hostern erst in einem geschlossenen Bereich für Kunden. Schlechtes Marketing.

Die Themen

Hier also ein paar Fragen, die ich bei der Bewertung eines Hosting-Angebots interessant finde. Ich habe extra eine Erläuterung zum Thema geschrieben, denn nicht alle Fragen sind eindeutig und auf einige gibt es nach meiner Einschätzung gar keine positive Antwort. Es sei denn, der Anbieter hat eine Lösung selbst gebaut oder bauen lassen.

  • Lync Hosting – Serverstandorte
    Interessant sind natürlich Plattformen, die in Deutschland stehen. Ich habe schon Firmen gesehen, die quasi bei einem „Server Hoster“ dann virtuelle PCs anmieten, Lync installieren und dem Kunden bereitstellen. Welche Hardware steckt bei ihnen dahinter und wo steht sie ?. Es ist nicht unbedingt negativ, wenn jemand ein Hosting aufbau aber die Hardware  selbst "outsourced".
  • Provisioning und Authentifizieren
    Wenn man mal von Modell 1 (Siehe Lync Hosting:Betriebsmodelle) absieht, muss ein Hoster die Konten in seiner Umgebung noch einmal anlegen. Muss der Kunde das machen, z.B. per „Webbrowser“ oder gibt es eine Import/DirSync –Schnittstelle, Remote PowerShell, REST-API oder ein Sync-Programm, damit ein user, der „OnPremise“ angelegt, geändert, gelöscht wird, in der Hosted Umgebung wieder nachgezogen wird. Ist das Provisioning Framework eine Eigenentwicklung oder nutzen Sie eine Software wie z.B. FIM, Quest ActiveRoles, Adaxes, WebSitePanel o.a.
  • Edge-Problematik, Federation, Skype Federation
    Bei den Shared Models nutzen mehrere Kunden mehrere Kunden die gleichen Edge-Server. Damit „Open Federation“ sauber funktioniert, muss die SIP-Domains aller Kunden im Zertifikat enthalten sein. Per Default ist ja nur „sipfed.online.lync.com“ in Lync als „Hoster“ hinterlegt. Damit können Kunden auf einer normalen Hosting Umgebung mit andere Lync Firmen, O365 oder Skype keine Federation eingehen. Erweitern Sie für jeden Kunden das Edge-Zertifikat ? ein SAN Cert kann aber max. 1024bytes für zusätzliche Namen verwenden. Wie lösen Sie das Problem ?
  • TK-Funktion/KonferenzDialin
    Wie ist die TK-Anbindung realisiert. Bieten Sie als Hoster direkt entsprechende Verbindungen „hosted“ an? Welche Nummern in welchen Ortsnetzen. Oder muss jeder Kunde einen SIP-Trunk in ihre Umgebung einrichten, z.B. über einen TrunkProvider oder ein Gateway, was der Kunde „OnPremise“ hinstellt und mit der Hosted Umgebung verbindet ?
  • Beschränkungen im Meeting
    Welche Beschränkungen muss der Kunde berücksichtigen ,die er bei einer OnPremis-Installation selbst bestimmen könnte, z.B. , Max Videoauflösung in Konferenzen
  • VoiceMail
    Normalweise findet Lync die VoiceMail für user nur, wenn auch Exchange in dem Forest (oder einem Trusted Forest) steht. Bieten Sie dies (nur) in Verbindung mit Exchange Hosting an? Wie lösen Sie diese Aufgabenstellung?
  • CAC und QoS
    Die Kontrolle von Bandbreiten ist "OnPremise" mit WAN-Leitungen natürlich sehr interessant. Allerdings ist dies beim Hosting fast nicht möglich, das die Anwender ja alle von "Extern" über die Edge Server. Hier gibt es kein CAC und selbst wenn, könnten mehrere Kunden ja die gleichen "privaten Subnetze" verwenden. Das wird erst interessant, wenn VPNs zum Einsatz kommen. Wie bewerten Sie dieses Thema  ?
  • RGS
    Bieten Sie die Funktion "Response Group  an und wie kann ein Kunde die Regeln in den Response Groups verwalten ?
  • Callpark, unassigned Numer, Call Pickup
    Welchen umfang kann der Kunde bezüglich dieser Funktionen nutzen ?
  • Eigene Programme z.B. für Busy on Busy
    Bei einer Multi-Tenant Installation arbeiten viele Kunden auf dem gleichen Pool. Irgendwelche Erweiterungen per uWMA oder MSPL durch den Kunden sind kaum sinnvoll umsetzbar. Haben Sie aber eigene Lösungen oder Drittprodukte schon per Default installiert, die Sie anbieten, z.B. Busy-Steuerung etc. ?
  • Zugriff auf CDR-Records etc.
    Lync kann speziell auch die Audio/Video-Verbindungen in der Monitoring-Datenbank erfassen. Wenn Sie Telefonie-Funktionen anbieten, dann ist auch die CDR-Datenbank z.B. zwecks nachverfolgung, Gebührenabrechnung etc.interessant sein. Wie stellen Sie dem Kunden entsprechende Daten zur Verfügung ?
  • Support für Lync-Telefone
    Inweiweit kann der Kunde bei der Telefonie auch Lync-Telefone (Aries-Serie) oder Lync kompatible Telefone (Snom, Polycom, Aastra) einsetzen ?
  • Skalierung
    Aus meinen bisherigen Cloud Projekten habe ich Zahlen wie 4kbit/User/Sek allein für SIP-Traffic. Bei 2000 usern kommen da schon 8Mbit zusammen und da ist noch kein einziges Telefonat dabei. Wo sehen Sie bei sich die Grenze ?
  • Reseller/Vertriebsmodell
    Wie kommen Sie an ihre Kunden. Einfach über das Angebot auf ihrer Webseite oder nutzen Sie Reseller als Multiplikatoren ?. Wie ist dann der Support und die Unterstützung vor Ort geregelt, z.B. wenn die TK-Funktion über ein Gateway des Kunden eingebunden werden soll?
  • Client Hardware
    Es gibt Anbieter, die spezielle Pakete für Kunden mit Telefonen, Headsets aber auch Gateways haben. Schreiben Sie bestimmte Hardware vor?

Dies ist meine persönliche Stichpunktliste, um bei einem Gespräch mit einem Hoster möglichst komplett die verschiedenen Aspekte des Angebots zu erfassen und etwas zu verstehen, wie der Anbieter sein Geschäft betreibt. Speziell wenn meiner meiner Kunden oder Sie als Leser auch ihre Telefonie über den Anbieter betreiben, dann ist dies eher eine längere Bindung, denn die Portierung der Rufnummern zwischen Providern kann durchaus auch eine gewisse "Offline-Zeit" bedeuten.

Ich möchte aber auch mit offenen Karten spielen. Net at Work hat aktuell nicht vor, Lync zu "hosten". Wir sind sehr zufrieden mit unserer "OnPremise" Umgebung und da wir qualifizierte Dienstleistungen für Lync Kunden erbringen, möchten wir schon selbst das System genauso einsetzen. Insofern werden wir eher nicht als Kunde eines Hosters auftreten aber sind natürlich aufgeschlossen für unsere Kunden als Dienstleister zu agieren, der Lync extern Hosten lässt.

Weitere Links