Audiocodes Modelle

Audiocodes hat ein sehr umfangreiches Modellportfolio und ich habe hier die Hauptmodelle kurz beschrieben, die in den Lync-Projekten am häufigsten vorkommen. Ein guter Dienstleister wird aber zuerst ihre Anforderungen ermitteln und dann eine passende Lösung und ggfls eine Alternative anbieten. Diese Seite ist definitiv nicht für eine Produktauswahl ausreichend.

Produktname Ausbaustufe

Mediapack 11x

2-24 analoge Anschlüsse

  • MP-112: 2x FXS RJ11
  • MP-114: 4x FXO oder FXS oder gemischt RJ11
  • MP-118: 8x FXO oder FXS oder gemischt RJ11
  • MP-124D: 24 Port FXS (50pol Telko Interface)

http://www.audiocodes.com/products/mediapack-1xx

Mediant 800 MSBG

Multifunktionales Gateway mit relativ fixer Konfiguration

http://www.audiocodes.com/mediant-800-msbg

Die M800 Serie ist günstiger als die modulare M1000 und kann z.B. nur maximal 1x S2M und ein Netzteil bedienen. Redundante Funktionen im gleichen Chassis sind damit eingeschränkt. Dafür kann man aber einen Switch mit PoE Support einbauen. Es ist also eine sehr interessante Box für kleinere Firmen und Standorte, die die hohe Flexibilität und bis zu 120 Verbindungen eines M1000 nicht benötigen.

Mediant 1000/Mediant 1000 MSBG

Modulares System mit 6 Einschüben und bis zu 120 gleichzeitigen Kanälen

http://www.audiocodes.com/products/mediant-1000

Die M1000 Serie ist quasi das Basisgerät, welches bei den meisten Firmen gut platziert wird, da es mit bis zu 120 gleichzeitigen Verbindungen (also 4x S2M) schon viele Anforderungen abdecken kann und man problemlos auch mehrere nebeneinander einsetzen kann.

Mediant 2000

Modulares System für bis zu 480 parallele Verbindungen

http://www.audiocodes.com/products/mediant-2000

Wem der M100 nicht reicht, kann hier noch mal viermal mehr Verbindungen bedienen. Wer noch mehr braucht, findet bei Audiocodes dann auch noch größere Boxen.

Mediant 4000

Reiner Session Border Controller

http://www.audiocodes.com/products/mediant-4000-e-sbc

Sie können hier also keine ISDN-Karten einstecken. Dafür kann er bis zu 40000 gleichzeitige SIP-Sessions bedienen. 

Die Erweiterung MSBG steht für "Multi-Service Business Gateway" und ist durch den Einbau eines Intel-Computers auch mit Zusatzfunktionen auszustatten, z.B. Lync SBA Funktion oder mit einer anderen VoIP Software als "TK-Anlage" zu verkaufen.

Als Media Gateway vermitteln Sie zwischen der klassischen TDM-Welt auf der einen Seite und der VoIP-Welt über Ethernet. Je nach Ausbau können die Systeme aber auch selbst "Mittelpunkt" einer Vermittlung sein, d.h. auch selbst wieder z.B. ISDN-Unteranlage über VoIP an eine zentrale Anlage anbinden und damit Standortvernetzungen erlauben. Beim Einsatz mit OCS und Exchange 2007 UM werden die meisten Firmen aber z.B. einen S2M-Anschluss zum Amt verwenden und ein Ethernet nach innen zum Mediation Server oder anderen VoIP-Telefonen und Soft PBX-Systemen.

Wir haben schon komplette Telefonanlagen mit dem OCS und einem Mediant 1000 abgelöst. Ich bin aber kein "Spezialist", der jede Konfiguration aus dem ärmel schütteln kann. Die Machbarkeit einer individuellen Konfiguration ist daher im Einzelfall zu prüfen. Sprechen Sie uns einfach an

Weitere Links