Lync Communicator 2013

Mit Lync 2013 kommt natürlich auch ein neuer Lync Communicator mit, der ganz im Windows 8-Stiel. Der Communicator ist als 64bit als auch 32bit Version verfügbar. Analog zum Lync 2010 Client ist dabei aber nicht die Windows Version von Interesse sondern die installierte Office Version. Wer also Office als 32bit-Version installiert hat, muss auch das 32bit-Installationspaket des Lync 2013 Clients starten. Der Lync Client ist natürlich 64bit aber die Office Addons müssen natürlich die passende Version sein. Mir ist zwar immer noch unklar, warum Microsoft das beides nicht in ein Setup bringt.

Es gibt auch einen Lync 2013 Basic -Client

Der Communicator 2013 ist nicht als einzelnes Produkt verfügbar, sondern über Office 2013 zu installieren. Das Installationspaket kann aber durch einen Administrator angepasst werden.
Deploying Lync Clients http://technet.microsoft.com/en-us/library/jj204827%28v=ocs.15%29
Allerdings gibt es wohl schon einen eigenständigen Installer, der aber nur über Volume License oder Hosting Anbieter erhalten.

Der Lync Client erfordert an verschiedenen Stellen, dass der Anwender eine Aktion zur Sicherheit explizit bestätigt bis er eine Checkbox setzt. für erfahrene Anwender und Demo-Umgebungen kann das nerven. Auf https://greiginsydney.com/set-lync2013clientwarnings-ps1/ gibt es ein Skript um diese Rückfragen abzuschalten.

Der erste Blick

Nach dem Neustart und der Anmeldung am Communicator 2013 sehen Sie eine etwas anderes Layout:

Im ersten Moment sieht es so aus, als ob erst mal mehr Platz verwendet wird. Aber das täuscht. Ich behaupte mal, dass ich genauso viel oder eher mehr Informationen sehe. Allerdings sind die "Aktionsflächen" größer geworden, was sicherlich der "Touch"-Funktion von Windows 8 geschuldet ist.

Neuer Kontakt

Als mich jemand bei sich in die "Kontakte" addiert hat, habe ich die Funktion des "Neu"-Bereichs gesehen. Lync 2013 poppt nicht mehr nervig "auf", dass jemand mich auf seine Kontakte gesetzt hat, sondern erscheint in einer eigenen Spalte: 

Hier kann ich dann die ausstehenden Anfragen beantworten und die Personen eine Berechtigung zuweisen und sie in meine Kontakte einsortieren.

Telefonie

Auf der anderen Seite gibt es aber Dinge, die sich mir nun gar nicht erschließen, z.B. die Auswahl des Headsets. Während Lync 2010 hier in einer Dropdown-Box die Headsets angezeigt hat, muss ich beim Communicator 2013 raten. Nur im Tooltipp erscheint der Name.

Hier finden Sie auch oben rechts den "Transfer Call"-Bereich, um eine Weiterleitung eines Telefonats zu erreichen. Das wird sicher nicht jeder sofort finden.

Auf der anderen Seite gibt es nun endlich keinen eigenen Client mehr für "GroupChat". Diese Funktion ist nun mit in den Lync Client gewändert und heißt "Persistent Chat".

Und in der Registry ?

Mit dem Lync 2013 Communicator hat Microsoft nun die Konfiguration nicht mehr unter "Communicator" sondern unter Office/15 abgelegt.

Interessant ist aber nicht nur der Ort als solches, sondern auch die Einstellungen, die dort zum einen möglich sind und zum anderen hinterlegt werden. So können Einstellungen vorgenommen werden, die per GUI (noch) nicht erreichbar sind und zum anderen speichert Lync hier auch einige "Ergebnisse" seiner Abfragen ab, z.B. die erhaltenen Autodiscover-URLs von Lync und Exchange, z.B.

  • Informationen zu den Lync URL, die der Client ermittelt hat, finden sich z.B. hier:
    HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\15.0\Lync\frank.carius@netatwork.de\LyncAutodiscovery
  • Auch die "Konferenz"-Einstellungen können an der folgenden Stelle nachgelesen werden
    HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\15.0\Lync\ConfAddin\frank.carius@netatwork.de

    Interessant sind hier Einstellungen, die nicht per "InBand" Provisioning mitkommen wie z.B. die Sprache der Meeting-Einladung.

    Die kann der Anwender selbst einstellen aber landet in der XML-Struktur und kann nicht einfach per Gruppenrichtlinie angepasst werden.
<?xml version="1.0"?>
<UserSettings Version="14.0">
   <IsPublicMeeting>true</IsPublicMeeting>
   <IsEnglish>false</IsEnglish>
   <CAA>
      <SelectedCAARegion>NetatWork Paderborn, DE</SelectedCAARegion>
      <DefaultCAARegion>NetatWork Paderborn, DE</DefaultCAARegion>
   </CAA>
</UserSettings>
  • Umfangreiche EinstellMöglichkeiten des Clients gibt es unter
    HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\15.0\Lync
    Bei mir sind es über 40 Parameter. Einige finde ich sehr interessant. wie z.B.:

    TwoLineView:DWORD = 1, ändert man den auf 0 dann ist Lync viel "schlanker"

    da mir die "Namen" reichen, finde ich diese verkürzte Anzeige vollkommen ausreichend.

Seite wird fortgesetzt.

Lync 2013 und Lyncdiscover

Die automatische Konfiguration von Lync mit Lync 2010 hat immer auch bedeutet, dass auf dem Lync Server und dem Edge Server für jede SIP-Domäne auch ein Hostname im Zertifikat sein musste. Das ist mit Lync 2013 nun anders, dann analog zum Lync 2010 Client für mobile Geräte nutzt Lync 2013 nun auch Lyncdiscover. Das "kann" Zertifikate sparen, aber muss es nicht. für mobile Geräte mit Federation zu Microsoft (Push) oder Open Federation muss zumindest der Edge-Server noch für jede genutzte SIP-Domäne auch ein Zertifikat bekommen.

Communicator und Office

Microsoft Office "erkennt", wenn der Communicator installiert und geladen ist. Beachten Sie bitte, dass das Maß der Integration von der Office Version abhängig ist

Debugging auf dem Client

Auch auf dem Lync Communicator können Sie ein "Logging" einschalten.

Die erzeugten Logdateien liegen aber nicht mehr im Verzeichnis "Tracing" des Benutzers sondern nun unter Office 15. Bei mir ist das

C:\Users\fcarius\AppData\Local\Microsoft\Office\15.0\Lync\Tracing

Interessant sind dabei in erster Linie die "*.UccApilog"-Dateien.

Dies sind einfache Textdateien, die sie aber nicht mit Notepad analysieren sollten. Snooper ist hierzu das passende Werkzeug, um in den SIP-Messages zu stöbern.

Lync 2013 und Exchange UM - WMA und MP3

In Exchange 2007 UM ist im UMDialPlan per Default WMA als Codec zum Speichern der Voicemails eingestellt. Solche Mails kann Lync 2013 nicht wiedergeben. (Stand Apr 2013) Stellt man den Dialplan auf MP3, dann geht es. Anscheinend lädt der Lync Client die VoiceMail immer als Datei herunter und speichert sie unabhängig vom verwendeten Format mit der Endung MP3 ab. Wenn dann aber WMA drin ist, kann er sie nicht wiedergeben.

Bei Exchange 2010 UM ist MP3 der Default. Daher fällt es eventuell nicht auf . MP3 ist aber eh „besser“ da kompatibler auf vielen ActiveSync Endgeräten.

Eine Lösung könnte hier also sein, die Audiodatei über Telefon oder einen "Lync Anruf" abzuspielen und nicht im Lync Client direkt anzuklicken.

Communicator 2013 Registrierung

Der Communicator registriert sich für verschiedene Erweiterungen, z.B. TEL, Callto, SIP, SIPS etc. Manchmal "klaut" sich ein anderes Programm diese Verknüpfungen. Mit folgender REG-Datei lassen sich die meisten Dinge wieder gerade ziehen, zumindest wenn der Communicator unter "C:\Program Files (x86)\Microsoft Office\Office15\Lync.exe" installiert ist.

communicator2013.reg

Ansonsten können Sie natürlich immer wieder eine "Reparaturinstallation" starten. Gerade die Attendant Console 2010 ist bekannt dafür, die Verknüpfungen auf sich umzulenken. Aber auch die Windows 8.1 App für Lync kann mit dem Lync 2013 Communicator einen Konflikt verursachen.

Schmunzel-Ecke

Manchmal bringt mich der Communicator 2013 auch zum schmunzeln. Und es ist keines immer nur ein Übersetzungsfehler. Auch die englischen Texte sind manchmal belustigend. Hier Dinge, die mir aufgefallen sind:

In der englischen Version lautet der Text auch nicht viel anders: … sit back and relax.“

Weitere Links