Mobile GAL und Free/Busy-Zeiten

Eine wesentliche Funktion eines mobilen Endgeräts ist der Zugriff auf Adressen und Kontakte. Zwar erlaubt ActiveSync auf einem PocketPC die Synchronisation der eigenen Kontakte, aber die globale Adressliste von Exchange (GAL) ist nicht offline verfügbar. Welche Möglichkeiten gibt es, auch diese Informationen auf dem PDA verfügbar zu machen? Die gleiche Frage stellt sich in abgeschwächter Form auch für Frei/Belegt-Zeiten.

GAL offline vorhalten

Der erste Ansatz ist natürlich "herunter laden" und offline verfügbar halten. Hierzu muss aber nicht nur das Mailprogramm (Pocket Outlook) sondern auch der PDA dies unterstützen. Leider hat Pocket Outlook von Hause aus erst einmal keinen Support hierfür.

Ein wichtiger Punkt hierbei ist die Größe der GAL. Bei Firmen mit 10.000 Anwendern kann die GAL auch gerne mal einige Megabyte groß werden.

  • GAL in Kontakte übernehmen
    Da die Kontakte im eigenen Postfach von Haus aus auch auf den PDA synchronisiert werden, gibt es Programme, die auf dem Outlook PC die GAL in die Kontakte kopieren. Je nach Version ist dies mehr oder weniger ausgereift. So müssen auch hier die Belange einer Synchronisation (siehe Verbinden von Organisationen und Ex552AD) berücksichtigt werden.
  • GAL proprietär downloaden
    Denkbar wäre natürlich auch eine eigene Anwendung, die die Adressen in eine Datenbank des PDA herunter lädt und für den Anwender bereit stellt. Teilweise funktioniert dies auch mit anderen Mailprogrammen für PDAs.

Das größte Problem hierbei ist generell die Größe der GAL, die erforderliche Replikation und damit verbundenen Probleme, bzw.der Notwendigkeit eines Desktops mit  entsprechender Software.

GAL online Abfragen

Der zweite Ansatz ist die Abfrage der GAL über eine Online Verbindung. Immer mehr PDAs haben direkt ein GSM-Funkmodul oder andere Möglichkeiten, mit einem Server in Kontakt zu treten. Auch hier gibt es entsprechende Wege

  • GAL per LDAP
    Natürlich kann der Windows Domänencontroller die Adressen per LDAP erreichbar machen. Dazu ist aber aus Sicherheitsgründen eine VPN erforderlich, denn niemand würde einen DC ohne Not direkt am Internet betreiben. Leider unterstützt Pocket Outlook diesen Weg nicht.
  • GAL per OWA, OMA
    Dann gibt es noch den Weg, die Adresse selbst auf einem Browser und einer Webseite (z.B. Outlook Webzugriff  oder WAP) auszulesen. Wenn ich jedoch schon soweit bin, dann kann ich die Mail auch gleich hier weiter eintippen.
  • GAL per AddOn
    Aber von Microsoft gibt es nun auch ein Programm namens "Microsoft Global Contact Access", welches genau diese Funktion mit Pocket Outlook verbindet. Dazu wird auf dem PocketPC die Software installiert, die dann per OWA die Daten online abruft und in Pocket Outlook übernimmt.

Auch die Online Abfrage hat Nachteile. So muss natürlich der PocketPC eine Verbindung aufbauen können und der Exchange Server erreichbar sein. Zudem fallen unterschiedliche Kosten für die Datenmenge an. Wenn ein Provider hierfür ein 10kbyte Paket per GPRS abrechnet, dann ist es vermutlich günstiger, kurz anzurufen anstatt die Adresse online zu suchen. Aber das ist natürlich nur eine Frage der Gebührengestaltung. Es kann ja sehr schnell  gehen, dass "online" gar nicht mehr so teuer ist.

Microsoft Global Contact Access

Diese AddOn wird auf dem PocketPC installiert und bindet sich in Pocket Outlook ein.

Zu Global Contact Access fehlen  hier ein paar Bilder

 

Weitere Links