Exchange 2007 Servicepacks und Rollups

Achtung bei Windows update
Manchmal werden auch ältere Rollups gleichzeitig angezeigt. Sie müssen immer nur das zum Servicepack passende aktuellste update Rollup installieren.

Aktuelle Version: Exchange 2007 SP3 RU19

Troubleshooting Rollup Installation
Folgende Information habe ich Anfang April 09 von Microsoft mit der Erlaubnis zur Veröffentlichung erhalten:
rollup-troubleshoot.doc oder rollup-troubleshoot.pdf

Achtung: unbedingt Authenticode lesen.
Auch SP 2007 SP1 sollten Sie lesen. Die Installation kann manchmal "Stunden" dauern und die Installation deaktiviert alle Exchange Dienste während der Installation. Es kann passieren, dass diese nach einem Abbruch nicht mehr korrekt aktiviert und gestartet werden.

Achtung: Zeitbedarf der Installation:
Die Installation kann sehr lange dauern, da nach der Installation erst die .NET Assemblies durch "NGEN" kompiliert werden. Dies passiert immer noch als "Low priority Thread". Es geht also schneller, wenn der Server "NICHTS" tut, damit die CPU wirklich "idle" ist.
CLR Inside Out The Performance Benefits of NGen
http://msdn.microsoft.com/en-us/magazine/cc163610.asp

Achtung: Reihenfolge bei der Installation beachten
1. Client Access servers
2. Unified Messaging servers
3. Hub Transport servers
4. Edge Transport servers
5. Mailbox servers
Quelle: Release Notes für Exchange Server 2007 SP3 http://technet.microsoft.com/en-us/library/ff607233(EXCHG.80).aspx

Achtung 3rd Party
Das Exchange Servicepack und Rollup Fixes beendet Dienste und aktualisiert Dateien, die dazu natürlich nicht von jemand neu gestartet oder gesperrt sein dürfen. So verhindert ein laufender Virenscanner (z.B. ScanMail) den Austausch von Exchange DLLs.

Back to....
Die Installation eines Exchange Service Packs oder Rollup Fix aktualisiert nicht nur Programme sondern manchmal auch Dateien und Einstellungen. Dazu zählen unter anderem die Dateien von Outlook Web Access / Outlook WebApp und die Reihenfolge der Transport Agenten. Bereiten Sie sich also darauf vor, dass Sie nach einem update Anpassungen an OWA als auch den Transport Agenten vor.

Rollup Fixes sind Komplettpakete, die alle vorherigen Rollup Fixes enthalten. Es ist also ausreichend immer das aktuelle Rollup Fix zu installieren. Ich lasse aber die früheren Beschreibungen aktiv, da die gelösten Probleme immer noch aktuell sind.

Exchange 2007 SP3 UR19

Zeitgleich zu den Updates für Exchange 2010/2013 und 2016 hat Microsoft auch das UR19 Exchange 2007 released.

  • 3141352 Update Rollup 19 for Exchange Server 2007 Service Pack 3 

Download https://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=51498  75 MB

Anscheinend enthält das Update neben den vorherigen Patches nur ein aktualisiertes OWA SMIME-PlugIn, welches mit einem neuen SHA-2 Zertifikat signiert ist.

Exchange 2007 SP3 UR18

Zeitgleich zu den Updates für Exchange 2010/2013 und 2016 hat Microsoft noch ein kleines Update für Exchange 2007 released. primär ist es wohl nur ein Fix zu langen URLs und wohl ein Zeitzonenupdate

Exchange Server 2007 Service Pack 3 Update Rollup 18 (KB3078672)
https://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=50364
http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=7f4da9db-e8d8-44a3-92e8-946f2380bfbd

  • 3078672 Exchange Server 2007 Service Pack 3 Update Rollup 18
  • 3106421 Very long URLs in an email message don't open in OWA in Internet Explorer

Exchange 2007 SP3 UR17

Parallel mit Exchange 2013CU9 wurde auch für Exchange 2010 und 2007 ein update veröffentlicht. Beachten Sie, dass beide Produkte aus der Wartung laufen und nur noch SicherheitsUpdates bekommen.

Update Rollup 10 is the last scheduled release für Exchange Server 2010. Both Exchange Server 2010 and Exchange Server 2007 are in extended support and will receive security and time zone fixes on-demand on a go-forward basis.
Quelle: http://blogs.technet.com/b/exchange/archive/2015/06/16/released-june-2015-exchange-cumulative-update-and-update-rollups.aspx

Update Rollup 17 für Exchange Server 2007 Service Pack 3 (KB3056710)
http://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=47677

  • 3056710 update Rollup 17 für Exchange Server 2007 Service Pack 3
  • KB 3057222 "InvaIidOperationException" error and cannot open digitally signed or NDR messages in FIPS-enabled Exchange Server 2007

Exchange 2007 SP3 UR16

Vier Monate hat sich Microsoft Zeit gelassen, um das UR16 für Exchange 2007 zu veröffentlichen. Immerhin immer noch erstaunlich, dass ein Produkt über 8 Jahre nach dem RTM immer noch gepflegt wird. Allerdings enthält das update anscheinend nur noch ein "TimeZone"-Update.

http://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=46374

Exchange 2007 SP3 UR15

Das Security update MS14-075 ist wohl der Hauptgrund, für alle drei noch gepflegten Exchange Versionen (2007/2010/2013) zeitgleich ein update zu veröffentlichen. Aber es sind je nach Version durchaus noch andere Updates enthalten:

Updaterollup 15 für Exchange Server 2007 Service Pack 3 (KB2996150)
http://www.microsoft.com/de-DE/download/details.aspx?id=45269

  • 3004235 Exchange Server meetings in Russian time zones as well as names of time zones are incorrect after October 26, 2014
  • 3008308 Public folder database migration issue in a mixed Exchange Server environment

Exchange 2007 SP3 RU14

Am 28. Aug 2014 hat Microsoft für alle drei noch unterstützte Exchange Versionen ein update veröffentlicht.

Download (ca. 75 MB), Sprachabhängig und 32/64 bit
http://www.microsoft.com/de-DE/download/details.aspx?id=44024

Große Updates sind offizielle nicht enthalten. Eigentlich nur die Anpassung von Zeitzonen und deren Schaltzeiten für die Sommerzeit.

  • 2936861 update Rollup 14 für Exchange Server 2007 Service Pack 3

Exchange 2007 SP3 RU13

Rechtzeitig vor dem Karnevalswochenende veröffentlicht Microsoft eine Menge Updates für die verschiedenen Exchange Versionen. Die einen Narren sind auf der Straße und die anderen dann im Serverraum.

Die Änderungen für Exchange 2007 sind sehr überschaubar und betreffen nur die Exchange 2007 Edge Rolle in Verbindung mit einem Exchange 2013 Server

  • 2926397 An Edge Subscription file from an Exchange 2013 Edge Transport server is rejected by an Exchange 2007 Hub Transport server
  • 2917522 Description of update Rollup 13 für Exchange Server 2007 Service Pack 3

Update Rollup 13 für Exchange Server 2007 Service Pack 3 (KB2917522) (147MB)
http://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=41995

Exchange 2007 SP3 RU12

Als Rollup tarnt sich auch bei Exchange 2007 ein update, welches eigentlich ein Security update ist. Neue Funktionen oder Exchange-Korrekturen sind gegenüber Rollup 11 nicht enthalten.

Update Rollup 12 für Exchange Server 2007 Service Pack 3 (KB2903911)
http://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=41393

Exchange 2007 SP3 RU11

Auch Exchange 2007 ist immer noch in der Wartung, obwohl es Ende 2006 auf den Markt kam. Wir sind also schon im 7ten Jahr. Die Updates beschränken sich aber auf ein Security-Problem (MS13-061) und ein Public Folder Migrationsproblem nach Exchange 2013

Update Rollup 11 für Exchange Server 2007 Service Pack 3 (KB2873746)
http://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=39803

Exchange 2007 SP3 RU10

Am 12. Februar 2013 hat Microsoft mit dem RU10 eine Sicherheitslücke gepatched. Der zweite wichtige Punkt ist aber die Kompatibilität zu Exchange 2013CU1.

Coexistence with Microsoft Exchange Server 2013: You can now install Exchange Server 2013 in your existing Exchange Server 2007 organization. To do this, you must install Microsoft Exchange Server 2013 Cumulative update 1 (CU1).
Quelle: http://support.microsoft.com/kb/2788321

Updaterollup 10 für Exchange Server 2007 Service Pack 3 (KB2788321)
http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=36708

  • 2788321 Description of update Rollup 10 für Exchange Server 2007 Service Pack 3
  • MS13-012 Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft Exchange Server können Remotecodeausführung ermöglichen (2809279)
  • 2783779 A hidden user is still displayed in the Organization information of Address Book in OWA in an Exchange Server 2007 environment

Exchange 2007 SP3 RU9v2

Wie schon für Exchange 2010 wurde auch für Exchange 2007 das SP3RU9 kurz nach erscheinen wieder zurück gezogen und erst im Dezember durch eine Version 2.0 ersetzt.

2007 SP3 RU9
http://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=36016

  • 2746157 Description of update Rollup 9 für Exchange Server 2007 Service Pack 3

Exchange 2007 SP3 RU8v3

Auch das Exchange 2007 SP3 RU8 wurde mittlerweile das zweite Mal ersetzt. !!

Update Rollup 8-v3 für Exchange Server 2007 Service Pack 3 (KB2778154)
http://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=35741

  • KB2778154 Description of update Rollup 8 Version 3 für Exchange Server 2007 Service Pack 3
  • MS12-058 Microsoft Security Bulletin MS12-058 - Kritisch Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft Exchange Server WebReady Document Viewing können Remotecodeausführung ermöglichen (2740358)

Re-released Exchange 2010 and Exchange 2007 update rollups
http://blogs.technet.com/b/exchange/archive/2012/10/09/re-released-exchange-2010-and-exchange-2007-update-rollups.aspx

Exchange 2013 steht vor der Tür aber auch Exchange 2007 ist noch nicht abgeschrieben. Zeitgleich mit dem SP2RU4 für E2010 wurde auch das Rollup8 für Exchange 2007 SP3 bereit gestellt. Auch hier veröffentlicht Microsoft mittlerweile schon fast vorbildlich die wichtigen Informationen

Wichtig sind hier auch wieder die verschiedenen Fehlerkorrekturen im Code und natürlich auch der Fix für das Security Problem, welches die Komponente von Oracle zur Anzeige von Dokumenten in OWA gerissen hat.

  • 2740358 MS12-058: Vulnerability in Microsoft Exchange Server WebReady document viewing could allow remote code execution: August 14, 2012

Insofern sollten Sie das update bei Gelegenheit einspielen.

Exchange 2007 SP3 RU7

Download
http://www.microsoft.com/download/en/details.aspx?displaylang=en&id=29426

Wichtigste Info: Damit wird ein CAS zu CAS-Proxy-Problem gefixt, welches mit Exchange 2010 SP2 RU1 dazu geführt hat, dass ein Exchange 2010 SP2RU1 CAS nicht mehr Anfragen auf einen "nicht internetfacing Exchange 2007 CAS" weiterleiten konnte.

  • KB2617514 Include updated version of Portuguese-Brazil speller.
  • KB2696649 Exchange 2007sp3/2010 OWA CSRF via Cookie Tossing
  • KB2696628 Read Receipt is still duplicated when connecting IMAP.

Exchange 2007 SP3 RU6

Am 25. Jan 2012 wurde das "Update Rollup 6 für Exchange Server 2007 Service Pack 3" veröffentlicht, welches zusätzlich zu den früheren Fixes weitere Probleme korrigiert, welche erkannt wurden. Die folgenden KB-Artikel beschreiben des nähere:

  • 22656040 An Exchange Server 2007 Client Access server may respond slowly or stop responding when users try to synchronize the Exchange ActiveSync devices with their mailboxes
  • 2498852 "0x80041606" error message when you perform a prefix search by using Outlook in online mode in an Exchange Server 2007 environment
  • 22653334 The reseed process is unsuccessful on the SCR passive node when the circular logging feature is enabled in an Exchange Server 2007 environment
  • 22617784 Journal reports are expired or lost when the Microsoft Exchange Transport service is restarted in an Exchange Server 2007 environment
  • 2289607 The week numbers displayed in OWA do not match the week numbers displayed in Outlook für English users and French users in an Exchange Server 2007 environment
  • Released: update Rollup 6 für Exchange 2007 Service Pack 3
    http://blogs.technet.com/b/exchange/archive/2012/01/26/released-update-rollup-3-for-exchange-2007-service-pack-3.aspx

Exchange 2007 SP3 RU5

Am 22 Sep wurde noch ein weiteres Rollup für Exchange 2007 veröffentlicht. Die Liste der neu gelösten Probleme enthält 13 Einträge von denen einer sogar nur deutsche Postfächer betrifft. Auch die anderen Updates beheben 100%CPU-Themen, nicht löschbare Objekte etc.

Update Rollup 5 für Exchange Server 2007 Service Pack 3 (KB2602324)
http://www.microsoft.com/download/en/details.aspx?id=27552

Im Blog steht auch, dass das RU6 erst für April 2012 geplant ist und zwar passend zur nächsten Sommer/Winterzeit-Umschaltung.

Exchange 2007 SP3 RU4

Auch für Exchange 2007 SP3 gibt es nach etwas längerer Zeit ein neues Rollup. Die Details dazu finden Sie wieder zuerst auf dem Exchange Teamblog und natürlich in dem dazu gehörenden KB-Artikel.

Exchange 2007 SP3 RU3

Rollup 3 scheint nur noch eine ganz überschaubare Menge von Korrekturen zu bringen. Vielleicht liegt es auch daran, dass mehr und mehr Firmen schon auf dem Weg zu Exchange 2010 sind.

Achtung: Exchange 2010 SP1 RU3 wurde aufgrund eines Fehlers zurückgezogen und durch ein update (V2) ersetzt. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie wirklich das "richtige" RU3 installiert haben.

Update Rollup 3-v2 für Exchange Server 2007 Service Pack 3 (KB2530488)
http://www.microsoft.com/downloads/en/details.aspx?FamilyID=17615f50-8a56-428c-bc1a-629795692da1&displaylang=en

Exchange 2007 SP3 RU2

Man merkt schon, dass ich immer wenige mit Exchange 2007 zu tun habe. Das Rollup 2 habe ich einfach übersehen und dieses Kapitel erst mit dem Rollup3 addiert.. Trotzdem hier die Links:

Update Rollup 2 für Exchange Server 2007 Service Pack 2 (KB972076)
http://www.microsoft.com/downloads/en/details.aspx?FamilyID=fa83be11-9d5e-47bc-9a51-a10986f22928&displaylang=en

Exchange 2007 SP3 RU1

Knapp 2,5 Monate nach dem letzten Service Pack 3 gibt es das erste Rollup Fix zum Download. Per Windows update wird es aber erst am 21. September bereit gestellt

Update Rollup 1 für Exchange Server 2007 Service Pack 3 (KB2279665)
http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=ae45d06e-dcb7-43d8-b1ff-d3953836425b

Neben dem bekannten Problem, dass das SMIME-Control veraltet ist, wurden auch einige andere kleinere aber unschöne Fehler korrigiert.

  • Released: update Rollup 1 für Exchange Server 2007 Service Pack 3
    http://blogs.technet.com/b/exchange/archive/2010/09/09/456198.aspx
  • 980301 The Microsoft Exchange Information Store service stops responding during a Volume Shadow Copy Service backup on an Exchange Server 2007 server
  • 983529 The EdgeTransport.exe process crashes and then restarts on an Exchange Server 2007 server
  • 973637 Exchange Server 2007 creates incorrect Lotus Notes proxy email addresses
  • 982928 The Msftesql.exe process continues using memory on an Exchange Server 2007 server
  • 983296 Exchange ActiveSync crashes on an Exchange Server 2007 server causing the client synchronization to be unavailable
  • Installieren von updaterollups in einer CCR-Umgebung
    http://technet.microsoft.com/de-de/library/bb885047(EXCHG.80).aspx

Exchange 2007 SP3

Wer unbedingt Windows 2008 R2 als Plattform unter Exchange 2007 einsetzen will, kann dies mit dem SP3 nun auch tun. Ich bin selbst zwar eher zurückhaltend, denn Windows 2008 R2 bringt bezüglich Exchange keine höhere Performance oder neue Funktionen mit, aber es erlaubt Firmen natürlich eine Homogenisierung ihrer Serverlandschaften und die Nutzung anderer mit Windows 2008 R2 neuen Funktionen. Das kann z.B. ein Vorteil sein, wenn Exchange in einer Niederlassung auf einem DC installiert werden soll und damit Windows 2008 R2 Branch-Cache z.B.: interessant ist

Exchange Server 2007 Service Pack 3
http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=1687160b-634a-43cb-a65a-f355cff0afa6&displaylang=en

Exchange 2007 SP3 und Exchange 2010 RTM Setup
Wenn Sie bereits Exchange 2007 SP3 installiert haben, und manuell das Exchange 2010 Setup per Kommandozeile mit "/PrepareSchema" installieren, kommt eine Fehlermeldung, dass das Schema schon neuer wäre und das Setup bricht ab.
Lösung: Starten Sie das Setup einfach per per GUI oder lassen Sie den "/PrepareSchema"-Schalter weg.

Entsprechend kurz ist auch die Liste der sonstigen "Verbesserungen", die dem Admin z.B. nun die Verwaltung von einem Windows 7 Client erlauben. Auch bei der Suche und beim Password-Rest hat sich etwas getan.

Achtung: Forefront
Beachten Sie, dass sie vor der Installation des SP3 eventuell Forefront aktualisieren müssen.

Fehler mit SMIME in OWA
Nach der Installation von SP3 können Sie nicht mehr per OWA mit dem SMIME-Control arbeiten. OWA fordert die Installation einer aktualisierten Version an. Die mit SP3 installierte Version von OWASMIME.MSI ist aber zu alt. Den Zwang zum update können Sie abschalten, die Warnung aber nicht. Siehe auch SMIME mit OWA2007

Beachten Sie aber dass Exchange 2007 SP3 auch das Schema bezüglich UM-Attribute ändert.
http://technet.microsoft.com/en-us/library/ff607224(EXCHG.80).aspx

Bei der Installation in meinen VMs bin ich regelmäßig auch das Problem gestoßen, dass das Setup die Dienste auf deaktiviert gestellt hat und dann bei der Deinstallation des Volltextindex abgebrochen ist. Die Dienste waren dann down und selbst ein Neustart des SP3 scheiterte dann schon daran, dass das Setup die IIS Metabase nicht lesen konnte. Gelöst habe ich das Problem dann immer mit folgenden Vorgehen

  • Full-Text Index manuell deinstallieren

MsiExec.exe /X {6574fdc2-40fc-405a-9554-22d1ce15686b}

  • IISADMIN und W3SVC auf "automatisch" stellen und starten
  • Exchange 2007 SP3 neu starten

Danach lief dann auch die Exchange 2007 SP3 Installation durch.

Exchange 2007 SP2 Rollup 4 und SP1 Rollup 10

Recht überraschend kamen Mitte April 2010 zwei Rollup Updates für das aktuelle SP2 aber auch das alte SP1 heraus, welche in einem Security Bulletin angekündigt wurden. Der Windows SMTP-Stack, welcher auch von Exchange 2000 und 2003 genutzt wird, ist durch "Denial of Service"-Attacken zu stören und in dem Rahmen wurden Updates für alle vier Exchange Versionen auf einmal veröffentlicht. Die Exchange 2007 Rollups haben hier aber nichts zu fixen, da der Windows SMTP-Stack gar nicht genutzt wird.

  • 981407 Description of update Rollup 10 für Microsoft Exchange Server 2007 Service Pack 1
  • 981383 Description of update Rollup 4 für Microsoft Exchange Server 2007 Service Pack 2
  • 981832 MS10-024: Vulnerabilities in Microsoft Exchange and Windows SMTP Service could allow denial of service
  • 981664 RPC clients or MAPI on the Middle Tier clients may not receive responses from the mailbox server role on an Exchange 2010 server

Exchange 2007 SP2 Rollup3 (17. Mrz 2010)

Mitte März, also wieder ca. 8 Wochen nach dem RU2 wurden in der Zwischenzeit hinzu gekommenen Probleme in einem neuen Rollup 3 zusammen gefasst. Der RU3 ersetzt die vorherigen Rollups 1 und 2. Allerdings ist die Installation von Exchange 2007 SP2 Voraussetzung.

Download: 44/48 MB
http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=c781326a-7b81-444d-9836-760fa1e3a28a&displaylang=en

Bisher sind mir keine Probleme bei der Installation bekannt, die besonders zu betonen wären. Bei jeder Liste frage ich mich, wie diese Probleme so lange "unerkannt" blieben konnten. Viel mehr freut mich aber, dass der vom Exchange Team eingeschlagene Weg regelmäßiger Rollups diese Updates nun wirklich für alle Kunden so einfach zugänglich macht.

  • 978517 This fix redUCEs the possibility of a deadlock in unsubscribe during destruction of LOGON object.
  • 979219 A three way deadlock no longer occurs between EcUpdate, EcLockId, EcDoRestrict when 972269 was applied.
  • 978469 Fixed case where some users were unable to logon to mailboxes after online mailbox move.
  • 978521 BkBry Search Folder no longer breaks after moving Mailbox back to its original Exchange Server.
  • 976460 After updating a meeting with ActiveSync, a the next update sent by Outlook became duplicated.
  • 978832 An Outlook Event is now sent when PF items are read after one is marked unread.
  • 979055 Settings on 'Resource Settings' page are now properly saved using OWA.
  • 978137 No longer will the subject line in Remote Wipe Confirmation Email get Html Encoded twice.
  • 976108 An Edge Server can now properly use Hosts File für name resolution. Email delivery was failing with Error "451 4.4.0 DNS Query ailed" für emails from Edge to Hub Transport Server.
  • 977179 Situation fixed where System State Backups were failing on Passive Nodes of CCR-Clusters with Error 0x800423F0.
  • 978528 A Store crash does not happen in EXCDO processing since exmime now frees the right address.
  • 979520 Store should now not Crash When Appointment Timezone is 32 Characters or longer.
  • 977923 This fix is to avoid a crash in Item to Mime conversion when converting outbound VCalendar if server is using umAlQuraCalendar in Regional Settings.
  • 978200 Meeting Request forwarded across 2007 org now has correct "from" data.
  • 977531 Last appointment does not go missing in recurring meeting request if recurrence pattern uses end-by date.
  • 978253 When running Test-OwaConnectivity after running the Test-SystemHealth in the same PowerShell window, it will not inadvertently result in a Certificate error, even with the TrustAllCertificates:$true.
  • 979170 Scheduled Scan is no longer broken in SP2 ExBPA.
  • 974161  We backed out this RU1 change in this KB since Entourage couldn't send meeting requests with attachments after applying update Rollup 2.  Once we have this fixed in a less impactful way, we will include it in a future rollup

Exchange 2007 SP2 Rollup2 (22. Jan 2010)

Vermutlich hat Weihnachten und der Jahreswechsel für eine Pause von ca. 8 Wochen bis zum nächsten Rollup gesorgt. Rollup 2 enthält alle Korrekturen ab SP2, d.h. die Updates von Rollup 1 sind mit eingeflossen.

Update Rollup 2 für Exchange Server 2007 Service Pack 2 (KB972076)
http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=fa83be11-9d5e-47bc-9a51-a10986f22928&displaylang=en
972076 Description of update Rollup 2 für Microsoft Exchange Server 2007 Service Pack 2

Die Liste der gefixten Bugs ist durchaus beeindruckend. Interessant sind aus meiner Sicht z.B.

  • 976025 The free/busy information of an Exchange Server 2007 user is not displayed
  • 978593 Windows Server 2008 VSS backup plug-in fails to backup Exchange 2007 Service Pack 2 databases that reside on a volume mount point
  • 975990 Messages that have duplicate message IDs are deleted when they are archived to an Exchange 2007 mailbox
  • 975404 Accepting meeting requests sent via an application using CDO like Blackberry devices sometimes results in rendering an embedded message attached to the meeting request inaccessible.
  • 971177 Another change in the UM Auto Attendants configuration in the Exchange Management Console. It is now aware if your time zone follows Daylight Saving Time
  • 975165 In an environment using self-signed certificates and CAS-CAS proxying, Exchange Web Services requests proxied may start failing after the Availability Service has made a proxy request
  • A bug where the OWA Virtual Directory cannot be accessed via the Exchange Management Console in an environment coexisting with Exchange 2010 if the Exchange 2007 server was upgraded from Exchange 2007 SP1 to SP2

Die Probleme kommen mir irgendwie bekannt vor. die komplette Listen finden Sie in "972076 Description of update Rollup 2 für Microsoft Exchange Server 2007 Service Pack 2"

Exchange 2007 SP2 Rollup 1 (24. Nov 2009)

Exchange 2007 SP2 Rollup1 macht die Exchange Toolbox kaputt
2009162 Several tools in Toolbox center are not loaded after applying Exchange 2007 SP2 RU1

Die Liste der Fixes ist recht umfangreich und enthält relevante Updates zu CCR aber vor allem auch wieder zu Problemen rund um Termine und Einladungen.

Exchange 2007 SP2 (24. Aug 2009)

Am 24. August wurde (kurz nach Exchange 2010 RC1) auch endlich das Exchange 207 SP2 veröffentlicht. Sie müssen zuerst alle Exchange 2007 Server auf SP2-Level bringen, ehe Sie Exchange 2010 in die gleiche Organisation installieren können.

Eine Beschreibung von SP2 finden Sie auf der Seite Exchange 2007 SP2

Das Exchange 2007 SP2 ist Voraussetzung für den Mischbetrieb mit Exchange 2010.

Exchange 2007 SP1 RU9 (17. Jul 09)

Die Liste der seit RU8 korrigierten Probleme ist diesmal eher gering. Das Rollup enthält natürlich alle  vorherigen Updates, so dass es nur als letztes installiert werden muss und korrigiert nun noch:

  • CAS2CAS-Proxy Probleme
    Dies betrifft nur firmen, die wirklich einen CAS Server z.B. am Internet betreiben, der dann die Anfragen an einen weiteren CAS in einem anderen Active Directory Standort weiter gibt.
  • Store-Stop und Win2008 R2
    Unter gewissen umständen (abgebrochenes Backup, Online Wartung etc.) kann der Store stehen bleiben. Das wurde ebenso gefixt wie die Berücksichtigung von Windows 2008 R2 als DC.

Es wurden noch sehr viele weitere Probleme gelöst, die im KB-Artikel "970162 Description of update Rollup 9 für Microsoft Exchange Server 2007 Service Pack 1" komplett aufgeführt sind.

Download
http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=55320be2-c65c-48bb-bab8-6335aa7d008c&displaylang=en

Interessant ist im Blog auch die Ankündigung, dass "The release of Exchange Server 2007 Service Pack 2 (SP2) is just around the corner". Ich vermute fast, dass es daher kein Rollup 10 mehr geben wird.

Exchange 2007 SP1 RU8 (20. Mai 09)

Die wichtigste Korrektur des Rollup8 ist der Bug des Rollup7, dass die Quittungen des Exchange Server mit einer kryptischen Absenderadresse versendet werden. Aber auch sonst sind einige Fehler beseitigt worden, die ein update ratsam erscheinen lassen.

Exchange 2007 SP1 Rollup 8 ca. 75 MB je Sprache/Version
http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=e1f5c8b2-c4f2-4eba-849b-e464d4f2869c

Eine vollständige Beschreibung finden Sie in folgendem KB-Artikel

  • 968012 Description of update Rollup 8 für Exchange Server 2007 Service Pack 1

Sofern ich von Problemen mit dem Rollup erfahre, werde ich diese Seite entsprechend erweitern. Bei der Fehlersuche kann es hilfreich sein, das Setup mit erweiterten Optionen aufzurufen, z.B.: mit

Exchange2007-KB968012-x64-EN.msp /lxv* c:\Exchange2007-KB968012.log

In "C:\Exchange2007-KB968012.log" sollten Sie dann weitere Details für einen Fehlschlag finden.

Exchange 2007 SP1 RU7 (19. Mrz 09)

Dieses update kommt sehr kurz auf das letzte Rollup6 weil es doch einige größere Probleme löst, die bei mehreren Kunden aufgetreten sind. Ich vermute, dass dies eigentlich ein RU6 werden sollte, aber aufgrund der Sicherheitslücke eben der Patch als RU6 vorab veröffentlicht wurde und dieses Rollup nun die ersehnten Korrekturen enthält. z.B.

  • IMAP4-Dienst
    Hier wurden einige Fixes umgesetzt, die z.B. hohe CPU-Last, fehlerhafte Zugriffe auf Kalender, plötzliches Datenbankwachstum.
  • SCR
    Auch beim Standby Continuous Replication wurden Fehler ausgebügelt, die bei Kunden schon schlaflose Nächte und Kopfschütteln beschert haben.
  • 960384 Description of update Rollup 7 für Exchange Server 2007 Service Pack 1
    Hier ist eine vollständige Liste aller Korrekturen enthalten
  • 956275 An Exchange 2007 sender's address is split into two separate addresses when an external recipient replies to the message
    Damit sind Antworten auf Absender mit einem umlaut vor dem Komma (z.B. "Müller, Franz") wieder möglich.
    Siehe auch Codierung
  • Exchange Team Blog: update Roll-up 7 für Exchange Server 2007 Service Pack 1 has been released http://blogs.technet.com/b/exchange/archive/2009/03/18/450863.aspx

Exchange 2007 SP1 RU7 update
http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=2074fefd-fa1a-4c3e-bf72-94585e454150&displaylang=en

Insofern ist es besonders in Umgebungen mit SCR und IMAP4 ratsam, dieses update umgehend zu installieren. Allerdings gibt es noch eine "Veränderung". Der Absender für Quittungen ist nun für Anwender etwas befremdlich:

Man sieht hier die GUID und den DisplayNamen des Exchange Store bzw. Transport. Es gibt einen Hotfix von Microsoft, wenn Sie dies stören sollte. Ich gehe davon aus, dass es im nächsten update auch enthalten ist. Oder sie geben die Postmaster Adresse an

Exchange 2007 SP1 RU6 released (10. Feb 09)

Das aktuelle Rollup 6 enthält alle bisherigen Rollup Fixes und erfordert Exchange 2007 SP1 als Voraussetzung

Download information für update Rollup 6 für Exchange 2007 SP1
http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=93cb3f66-ae72-4356-bdbf-35029cff6df1&displaylang=en

Aus dem Readme sind die wesentlichen Fixes zu ersehen:

  • XLS-Exceldateien- waren leer (KB 950675)
    Ein Bug mit Exchange 2007 SP1 hat teilweise zu leeren Excel-Dateien beim Zugriff per OWA geführt.
  • Free/Busy (955443)
    Anscheinend werden nicht alle Frei/Belegt-Zeiten von Exchange 2007 nach 2003 repliziert
  • Speicherprobleme bei der Replikation von OAB (956536)
    Das Problem ist hier bei "File Replication Service"
  • Abstürze im Transport (956624)
    Journalregeln und Antivirus-Programme können den Exchange Transport zum Absturz bringen
  • Nachrichtenklasse von Kontakten im öffentlichen Ordnern gehen verloren (957748)
  • 959239 MS09-003: Vulnerabilities in Microsoft Exchange could allow remote code execution
    Wichtiges update zur Sicherheit
    http://www.microsoft.com/technet/security/bulletin/MS09-003.mspx
  • Fix für OWA mit IE8
    Damit auch der aktuelle Internet Explorer 8 mit OWA arbeiten kann.
    Achtung: das SMIME-Steuerelement funktioniert noch nicht mit dem IE8, so dass Anwender mit verschlüsselten mails besser noch beim IE7 bleiben.

Das Rollup Fix tauscht auch die OWA-Komponenten aus. Dies bedeutet, dass sie eventuelle eigene Anpassungen wieder nachpflegen müssen.

Exchange 2007 SP1 RU5 released (20. Nov 08)

Das Rollup5 für SP1 erschien ende November und enthält wieder eine lange Liste von Updates, die Sie im KB Artikel 953467 nachlesen können:

953467 Description of update Rollup 5 für Exchange Server 2007 Service Pack 1
Download
http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyId=652ED33A-11A1-459C-8FFE-90B9CBFE7903&displaylang=en (60-70 MB je Sprache und version)
TeamBlog http://blogs.technet.com/b/exchange/archive/2008/11/18/450112.aspx

Ein paar Dinge habe ich mir heraus gepickt, die bei meinen Kunden schon aufgefallen sind.

  • Voraussetzungen
    Sie müssen Exchange 2007 SP1 installiert haben. Sollten Sie außer einem Rollupfix (1-4) noch Interim Updates (Microsoft Support Calls) installiert haben, dann müssen diese Interim Updates erst entfernen. Rollup 5 ersetzt alle vorherigen Rollups
  • VSS-Backup
    955429 VSS backup application causes the Information Store service to crash repeatedly on an Exchange 2007 Service Pack 1-based server
    Tatsächlich kenne ich auch das Problem, dass auch auf einem CCR Cluster der Information Store wegbricht, wenn z.B. Legato ein Backup macht.
  • CAS und OAB auf Windows 2008 CCR
    Immer wieder ärger macht die Generierung des Offline Adressbuch (Siehe E2K7:OABGen) auf einem CCR Cluster und der Zugriff der CAS-Server auf due Freigabe, um die generierten Dateien zu replizieren (Siehe auch Win2008 und CCR).
  • IMAP4
    Hier wurden gleich mehrere Fixes implementiert, die zum einen die Stabilität des Dienstes betreffen aber auch bei Migrationen Fehler beseitigen (z.B. falsches Datum)
  • OWA Erweiterungen und eigene Anpassungen (OWA2007 anpassen)
    Firmen, die ihre OWA angepasst haben, sollten beim update ihre alte Konfiguration sichern, da das Rollup5 auch OWA umfangreich aktualisiert. Dritthersteller können nun an weiteren Stellen eigenen Code addieren. Das bedeutet aber auch, dass bisher gemachte Erweiterungen nach dem update wieder eingerichtet werden müssen
  • Authenticode
    Auch das RU5 ändert nicht das Standardverhalten von Exchange und .NET, die digitale Signatur von Code gegen http://crl.microsoft.com/pki/crl/products/CodeSigPCA.crl zu überprüfen.

Wenn man sich vorstellt, dass früher Microsoft nur ab und an ein Servicepack veröffentlicht hat und nur Kunden mit Problemen im Rahmen eines Supportcalls einen "Hotfix" erhalten haben, kann man dem Prinzip der Rollup Fixes uneingeschränkt zustimmen. Über Windows update soll das Rollup 5 am 9 Dezember verfügbar werden.

Exchange 2007 RU4 released (7.Okt 08)

Knapp einen Monat hat es gedauert, bis nach dem versehentlichen Release einer Vorabversion über Windows Updates (Siehe auch The case of disappearing update Rollup 4  http://blogs.technet.com/b/exchange/archive/2008/09/11/449787.aspx") nun auch die finale Version des Rollup 4 bereit steht:

952580 Description of update Rollup 4 für Exchange Server 2007 Service Pack 1
Update Rollup 4 für Exchange Server 2007 SP1 has been released
http://blogs.technet.com/b/exchange/archive/2008/10/07/449931.aspx
Download
http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=8b492ed2-ea92-412f-a852-3aa1c58d9499

Auch wenn das update allein 36 KB-Artikel mit Fehlern aufführt, dürften vermutlich einige weitere Fehler behoben worden sein, die es nicht zum KB-Artikel geschafft haben. Auch haben Sie einige Default geändert. Prüfen Sie daher folgenden KB-Artikel, ehe Sie das Rollup installieren

  • 957133 Description of improvements in functionality that occur in Exchange Web Services operations after you install update Rollup 4 für Exchange Server 2007 Service Pack 1

Wichtige Neuerungen sind:

  • IPV6 und OWA
    Man muss nicht mehr mit HOSTS und anderen Tricks arbeiten, damit Outlook Anywhere auch mit IPV6 funktioniert.
  • Wildcard Zertifikate mit IMAP4 und POP3
    Das funktioniert nun auch
  • Displaynamen abschalten
    Was in Exchange 2003 schon lange möglich war ist nun auch in Exchange 2007 wieder möglich. Der interne Displayname kann abgeschaltet werden.

Wer die Logon.ASPX von OWA angepasst hat, sollte die alte Version vorher wieder herstellen, da sonst das Rollup die geänderte Version nicht aktualisiert.

WSUS, Rollup4 und Server
ich liebe WSUS, da es quasi kostenfrei das Thema "Update" für Microsoft Produkte löst. Allerdings kann man bei WSUS genau einstellen, wie Updates erkannt, heruntergeladen und installiert werden. Da es immer wieder passieren kann, dass "defekte Updates" über WSUS bereit gestellt werden, sollten man zumindest für die Server WSUS so einstellen, dass die Updates nicht automatisch installiert werden.

Exchange 2007 SP1 RU3 und Exchange 2007 RU7

Seit dem 8. Juli gibt es wieder zwei Updates, die je nach installiertem Exchange 2007 Systeme anzuwenden sind. Die Fixliste für das Exchange 2007 SP1 RU3 ist diesmal nicht so groß. Die meisten Korrekturen betreffen Anzeigeprobleme. Aber es ist auch ein kritisches update dabei, welches ein Loch in OWA korrigiert, durch die jemand mehr Rechte erlangen könnte. Wer bislang noch kein Exchange 2007 SP1 installieren konnte, muss auf das Rollup 7 ausweichen. Beachten Sie die Probleme, die auch schon bei früheren Rollup Fixes bekannt geworden sind. Als da wären:

Zudem gibt es wohl Berichte, dass OWA nach dem update eine "leere" Anmeldeseite anzeigt. Die Lösung besteht wohl darin, die Installation mit dem gleichen Benutzerkonto durchzuführen, der auch schon Exchange installiert hat.

Insofern sollten Sie immer zumindest das Readme und die Release Notes vorher lesen.

Exchange 2007 SP1 Rollup 2

Am 8. Mai 2008 wurde das zweite Rollup für Exchange 2007 SP1 veröffentlicht. Es ersetzt das Rollup1 komplett aber erfordert Exchange 2007 SP1 als Basis. Aus der Beschreibung auf http://support.microsoft.com/?kbid=948016 geht hervor, dass z.B. das Public Folder Startup-Problem gefixt wurde., aber auch ActiveSync-Probleme und CCR Failover-Dinge wurden gefixt.

Probleme mit Rollup2

  • Bestätigt: "Exchange Rich Text Format: NEVER uSE" wird bei der Definition einer externen Domäne ignoriert !
    944153 Exchange Server 2007 does not have Transport Neutral Encapsulation Format (TNEF) capabilities für POP and IMAP protocols
    http://portal.msxforum.de/modules/newbb/viewtopic.php?topic_id=7795&forum=34
  • Eventuell: Probleme mit umlauten vor Komma im Displaynamen (also "Müller, Max")
    Exchange 2007 SP1RU2 scheint hier die Anführungszeichen zu vergessen, so dass beim Antworten mit einigen Clients wieder zwei Empfänger draus werden.
    Exchange 200x Bugs und Probleme

Exchange 2007 SP1 Rollup 1

Am 28. Feb 2007 hat Microsoft ein Rollup 1 für Service Pack 1 veröffentlicht. Es korrigiert Fehler, die es nicht mehr in das Service Pack 1 geschafft haben.

Exchange 2007 SP1 - Release 30. Nov 2007

Sehen Sie dazu die gesonderte Seite E2K7SP1

Die hier folgenden Hinweise sind für alte Versionen und nicht mehr aktuell

ältere Updates

Die folgenden Seiten sind nur noch der Vollständigkeit halber aufgeführt, wenn Sie als Leser noch nicht auf Exchange 2007 SP1 updaten können und daher die alten Rollup Fixes nutzen.

Exchange 2007 Rollup 6

Wer das Exchange 2007 Service Pack 1 nicht installieren kann (z.B.: wegen installierter Hotfixes und InterimFixes), sollte prüfen, ob diese update nicht schon im Rollup6 enthalten sind und dieses dann installieren. Prüfen Sie aber auch, ob ihre individuellen Blockaden nicht mit dem Exchange 2007 SP1 und nachfolgender Rollup Fixe sich erledigt haben.

Exchange 2007 Rollup 5

In schöner Regelmäßigkeit gibt Microsoft nun schon das fünfte updatepaket zwischen der RTM Version und dem SP1 heraus, welches erkannte Fehler behebt und eigentlich auf jedem Exchange 2007 Server installiert werden sollte. Diese update enthält wieder alle update der vorherigen Rollup Fixes, so dass Sie nur den aktuellen Rollup Fix installieren müssen. Diesmal wurden angeblich nur folgende beiden Fixes addiert.

  • 940051 The recipient information in an e-mail message incorrectly contains the character string "%40" in the address instead of the at sign (@) in Exchange Server 2007
  • 940058 Non-English characters in the meeting description field are replaced by question marks when an Exchange Server 2007 user opens a meeting invitation that was sent by a Lotus Notes user

Also fehlt auch noch eine Lösung für das Problem der 1300 Serientermine (Siehe TerminCount).

Zwar sind diese Rollup Fixes wohl etwas weniger intensiv getestet aber schon die Lösung bekannter Probleme sollte die Installation weit sein.

Wichtiger Hinweis:
Das Rollup stoppt erst die Dienste und DEAKTIVIERT diese dann. Erst dann kopiert es Dateien um danach die Dienste wieder auf die alte Startart zu setzen und zu starten. Bricht das Setup mit einem Fehler ab, dann bleiben die Dienste eventuell deaktiviert und sie müssen manuell eingreifen.

.NET Hotfix

Microsoft Exchange 2007 nutzt intensiv das .NET 2.0 Framework. Daher sollten Sie als Admin auch hier einen "Blick" drauf werfen, wenn es Updates gibt. Aktuell ratsam ist z.B. folgendes update, welches das Exchange Team jedem Exchange 2007 Admin sehr ans Herz legt.

Exchange 2007 Rollup 4

Am 23. August 2007 wurde Exchange 2007 Rollup 4 frei gegeben.

  • 940006 Description of update Rollup 4 für Exchange 2007

Der TechNet Artikel listet die korrigierten Fehler auf.

  • 930463 You receive NDR messages für some recipients when you send e-mail messages on an Exchange 2007-based server
  •  937656 You experience problems in Outlook Web Access für Exchange 2007 after daylight saving time (DST) starts in New Zealand in 2007
  • 936300 A mailbox move operation stops responding when you move a mailbox from an Exchange 2003 mailbox store or from an Exchange 2007 mailbox store to another Exchange 2007 mailbox store
  •  932561 Appointments that are sent from one Exchange organization to another by using Exchange 2007 may be incorrect by one hour if one organization is in the Western Australia time zone
  •  937861 You receive a non-delivery report (NDR) message when you try to send an e-mail message to a third-party connector address by using a third-party connector on an Exchange 2007-based computer
  • 938359  The Microsoft Exchange Information Store service stops responding in Exchange 2007 after you enable the Standard Response option on a moderated public folder
  • 940052 Error message when you use the Exchange Management Console to try to reconnect a mailbox to a user account: "The specified mailbox is not unique on database"
  • 933314 Mobile devices cannot send e-mail by using the AirSync feature in an Exchange Server 2007 organization that has more than one thousand accepted domains
  • 939560 users cannot download offline address books in Exchange 2007 when you use Microsoft Solution für Hosted Messaging and Collaboration version 4.0

Bitte prüfen sie eventuell, ob dieses update kurzfristig installiert werden sollte bzw. kann. 

Exchange 2007 Rollup 3

Achtung
Rollup3 wird auch über WSUS bereit gestellt. Ich ziehe trotzdem die manuelle Installation mit GUI vor. Die Installation auf auf meinem Server hat sehr lange gedauert. Ursache war hier ein Virenscanner (Scanmail), welcher vom Exchange Setup nicht beendet wurde. Das Rollup3 hat bemerkt, dass DLLs, dadurch noch gesperrt waren und hat "gewartet". Das Rollup hat dieses Problem im Eventlog protokolliert. schauen Sie also immer mal dort hinein.
Denken Sie daran, dass Rollup auf ALLEN Stationen zu installieren, auf denen Exchange 2007 Komponenten installiert wurde. (Auch wenn es nur die Management Tools sind)

Am 28. Juni wurde von Microsoft das "Rollup Fix 3" für Exchange 2007 veröffentlicht. Es enthält neben den Korrekturen der früheren Rollups auch folgende Korrekturen.

  • 931328 An integer is added to the end of the legacyExchangeDN attribute of a newly created mailbox in Exchange 2007
  • 930468 The attachment is not displayed when you use Outlook 2003 to open an e-mail message that contains an attachment
  • 931842 Error message when the sender or the receiver of a meeting request has a double-byte character set (DBCS) display name in Exchange Server 2007: "The requested property was not found"
  • 932207 Error message when a user tries to open a forwarded message to accept or to deny a resource request in Exchange Server 2007: "Cannot open the free/busy information"
  • 932515 You receive a 5.2.0 non-delivery report (NDR) message when you send an e-mail message to an Exchange 2007 server that is running the Isinteg.exe tool in a dismounted mailbox store
  • 934887 DBCS characters are converted into two question marks in a forwarded e-mail message in Exchange 2007

Gerade die "nicht lesbaren Anlagen" mit Outlook 2003 habe ich persönlich schon häufiger beobachtet.

Download http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=e4f8c697-3a33-445e-a7c2-a2df53c40f85&DisplayLang=en (ca. 31 Megabyte)

Diesen Fix gibt es auch für die 32bit Versionen, welche z.B. für Schulungen und Tests genutzt werden können aber nicht für einen produktiven Einsatz freigegeben sind.

Exchange 2007 Rollup 2 (5. Jul 07)

Kaum wurde am 18.4 das Rollup 1 veröffentlicht, muss aufgrund eines Sicherheitsfehlers für Exchange 2000/2003 und 2007 ein wichtiges update nachgeschoben werden. Sie müssen immer nur das "letzte" Rollup installieren !

Bitte prüfen Sie zügig, bis wann Sie dieses Rollup installieren können. Die Risiken sind in falsch formatierten Anlagen enthalten, die den Benutzern zugesendet werden.

Der Fehler sind interne Verarbeitungen von HTML-Anlagen, ical-Anlagen und anderen Inhalten. Wenn Sie das Rollup nicht installieren können, dann sollten Sie die Beschreibungen im Security Bulletin lesen, welche alternativen Sie haben. Im wesentlichen können Sie dann:

  • Anlagen vom Typ .HTM/.HTML blockieren
  • Anlagen vom Typ .ics blockieren
  • Zugriff per IMAP4 verhindern (Dienst stoppen)
  • Anonyme Zugriffe auf POP3/IMAP4 etc. verhindern
    (sollte ja eh verboten sein)
  • Anonyme Zugriff auf SMTP steuern
    Der anonyme Zugriff auf den SMTP-Stack können Sie nicht wirklich verhindern, da Sie dann keine Mails mehr aus dem Internet empfangen würden. Daher sind hier die Filter der Anlagen besonders wichtig.

Achtung
Auch wenn das update per "WSUS" verteilt wird, so kann es ratsam sein, das update manuell zu installieren, um detailliertere Meldungen zu erhalten. Bei meinem Server hat das update "gestoppt". Allerdings konnte ich im Eventlog sehen, dass der MSI-Installer sich beschwert, dass einige Dateien von einem anderen Prozess blockiert wurden. Nachdem dieser andere Prozess (BackupAgent) beendet war, ist auch das update fehlerfrei durchgelaufen.

Weitere Links