Exchange LDAP-Felder

Exchange 5.5 hatte ja noch seinen eigenen LDAP-Server mit eigenen Feldern (Siehe EX55 Felder). Seit Exchange 2000 ist aber das Active Directory die zentrale Instanz und Exchange erweitert das AD-Schema, um seine Informationen an den entsprechenden Objekten zu speichern. Dies betrifft Benutzer, Gruppen, Kontakte aber auch Konfigurationselemente in der Konfigurations-Partition. Ich möchte diese Seite nutzen, um einige ausgewählte Felder etwas genauer zu beschreiben. Einige Felder haben sogar eine eigene Seite bekommen.

Achtung: Die direkte Änderung von Feldern kann zu schwerwiegenden Folgen führen und ist nicht ratsam. Zudem ist nicht sichergestellt, dass Microsoft die Bedeutung ändert oder eigene Werte überschreibt. Dies gilt insbesondere wenn ein Konto aus sicht von Exchange gelöscht wird (z.B. nicht mehr mailaktiviert ist) und die Commandlets die Felder dann "leeren".

Feldname Beschreibung

mailnickname

In Exchange wird diese Feld oft "Alias" genannt und wenn die Empfängerrichtlinie einfach nur ein "firma.de" enthält, dann wird aus dem Feld der "Userpart" erstellt. Der Alias ist auch ein gern genommener Wert um Objekte eindeutig zu referenzieren. Das Feld muss daher "eindeutig" sein.

ms-Exch-Extension-Attribute1
bis
ms-Exch-Extension-Attribute15

Dieses Feld gibt es schon sehr lange und wurde vom Exchange Team für die Ablage verschiedener Informationen bereit gestellt. Allerdings haben auch viele Drittprodukte gerne dieses Feld genutzt, um eigene Konfigurationsinformationen zu hinterlegen. Das Feld ExtensionAttribute10 wurde z.B. bei Exchange 5.5 nach 2000/2003 Migrationen genutzt, um Objekte vom Active Directory Connector auszuschließen. Da auch andere Produkte und Administratoren diese Felder gerne zweckentfremdet haben, will Microsoft diese nicht weiter verwenden.

Diese Felder sind über Commandlets als "ExtensionAttribute1" bis "ExtensionAttribute15" erreichbar

Microsoft Exchange Server 2013 includes 15 extension attributes. You can use these attributes to add information about a recipient, such as an employee ID, organizational unit (OU), or some other custom value für which there isn't an existing attribute. These custom attributes are labeled in Active Directory as ms-Exch-Extension-Attribute1 through ms-Exch-Extension-Attribute15. In the Exchange Management Shell, the corresponding parameters are CustomAttribute1 through CustomAttribute15. These attributes aren't used by any Exchange components.
Quelle: Custom Attributes http://technet.microsoft.com/en-us/library/ee423541.aspx

Auch wenn Microsoft die Felder nicht mehr nutzt, kann es immer noch Konflikte mit anderen Anwendungen geben. Schreiben Sie ihren Code besser so, dass der Feldname nicht statisch ist, sondern konfiguriert werden kann.

ms-Exch-Extension-Attribute16 bis ms-Exch-Extension-Attribute45
(ab Ex2010 SP2)

Microsoft hat mit Exchange 2010 SP2 die Felder 16-45 hinzugefügt, um damit zukünftig Einstellungen zu speichern.

Diese Felder sind über Commandlets als "ExtensionAttribute16" bis "ExtensionAttribute45" erreichbar.

Finally, we have also added ms-Exch-Extension-Attribute-16 to 45. Those are not exposed to various CMDlets and Exchange management uI, because they were added für future use. As such, we cannot recommend that you use non-Exchange tools to edit their values because we might use those attributes in the future für various Exchange features. If and when we add management tools access to them, we will definitely let you know!
Quelle: http://blogs.technet.com/b/exchange/archive/2012/01/17/custom-aka-extension-attributes-in-exchange-2010-sp2-and-their-use.aspx

ms-exch-extension-custom-attribute-1 bis ms-exch-extension-custom-attribute-5

Mit Exchange 2010SP2 hat Microsoft aber nicht nur die ExtensionAttribute von 15 auf 45 erweitert, sondern zudem noch fünf MultiValue-Attribute ergänzt, die Microsoft selbst aber nicht verwenden will.

Diese Felder sind über Commandlets als "ExtensionCustomAttribute1" bis "ExtensionCustomAttribute5" erreichbar.

In Exchange 2010 SP2, we have added five new multi-value custom attributes that you can use to store information für mail recipient objects. They are the ExtensionCustomAttribute1 to 5 (also can be referred to as ms-exch-extension-custom-attribute-1 to 5).
http://blogs.technet.com/b/exchange/archive/2012/01/17/custom-aka-extension-attributes-in-exchange-2010-sp2-and-their-use.aspx

LegacyExchangeDN

Unter Exchange 5.5 war das so etwas wie der canonical name (CN) und gab den Pfad des Objekts im LDAP-Server vor und wurde als eindeutige ID auch an verschiedenen anderen Stellen genutzt, z.B. Free/Busy-Ordner etc. Auch wenn die Bedeutung abgenommen hat, so ist das Feld immer noch ein wesentlicher Bestandteil von Exchange.

MailboxGUID

Diese Feld ist der Link zwischen dem AD-Objekt und dem Postfach in der Datenbank

Locale-ID

Enthält die "Sprache" des Benutzers, damit u.a. OWA ihm die landesspezifische Version anzeigen kann.

msExchRecipient TypeDetails

Diese Feld ist mit Exchange 2007 neu gekommen und spezifiziert den Typ der Mailbox genauer. Es gibt mittlerweile ja auch Räume, Ressourcen etc.

msExchVersion

Seit Exchange 2007 gibt es auch eine "Version" des Objekts. Details finden Sie auf msExchRecipient TypeDetails

TargetAddress

Diese Adresse bestimmt einer serverseitige Weiterleitung der Mails an eine andere externe Adresse. Das Ziel kann nicht in der gleichen Organisation sein.

msExchMasteraccountSID

Dieses Feld kommt bei einer Konfiguration als Ressourceforest zum Einsatz und enthält die SID des Kontos einer vertrauten Domäne, die auf das Postfach zugreift. Siehe auch Exchange 200x Disabled Account und LinkedMailbox

msExchADCGlobalNames

Eine "Altlast" aus Exchange 5.5 Migrationszeiten. Nach der Deinstallation des Active Directory Connector und des letzten Exchange 5.5. Server kann dieses Feld ignoriert werden. Analog gab es auf Exchange 5.5 das Feld ADC-Global-Names

homeMTA

Distinguished Name des zuständigen MTA für diese Mailbox

homeMDB

Distinguished Name des Informationsspeichers

msExchHomeServerName

Name des Exchange Stammservers

MSExchDelegateListLink
msExchDelegateListBL

Nutzt Exchange um bei auf eine Shared Mailbox berechtige Benutzer per Autodiscover das Postfach einzubinden.

PublicDelegates

Enthält die Stellvertreter durch individuelle Vergabe durch die Anwender

Weitere Felder folgen nach Bedarf

Weitere Links