Teams und Telefonie

Seit August 2017 können die ersten Tenant von Microsoft Teams schon telefonieren. Ich beschreibe hier die Funktionen, Möglichkeiten aber auch Einschränkungen:

Erste Schritte zum Telefonieren

Dass mein Tenant und mein Anwender für diese Funktion freigeschaltet wurde, habe ich nach einem Update des Team-Client direkt gesehen. Eigentlich war es klar, dass diese Funktion kommen muss. Wenn Microsoft Teams als "Konferenz-Client" ernst genommen werden will, dann muss es möglich sein, auch klassische Telefonteilnehmer in so ein Meeting aufzunehmen. Ein 1:1 Gespräch könnte ja auch einfach nur ein Meeting mit zwei Teilnehmern sein.

Allerdings ist das hier schon wieder interessant, wenn der Teams-Client sogar meine eigehenden Skype for Business Anrufe annehmen will. Zum Glück kann ich das einstellen. Der Default ist aber Microsoft Teams. Technisch übernimmt der Teams Client aber nicht den lokalen Skype for Business Client sondern serverseitig wird eine Weiterleitung gesetzt.

Allerdings greift das alles wohl nur, für den gleichen Usernamen. Wenn ich lokal mit Skype for Business an meinem Net at Work-Konto mit der Rufnummer 05251304613 angemeldet bin aber in Team mit meinem Beta-Tenant arbeite, dann kommen alle Anrufe weiterhin in Skype for Business an. Über die Rufweiterleitung kann ich weitere Einstellungen vornehmen

Knifflig kann für einen normalen Anwender der erste Anruf werden, wenn der Administrator nicht die Firewall-Regeln entsprechend angepasst hat. Bei der Installation von Skype for Business kann das Setup alleine die entsprechenden Regeln addieren. Bei Teams erfolgt die Installation durch den Anwender: Eingehende Ports für A/V zu öffnen muss daher erst noch freigegeben werden.

Dazu sind allerdings administrative Rechte erforderlich.

VoiceMails

Auch Sprachnachrichten kommen schon ein Teams an. Ich brauche dazu nicht einmal mehr Outlook sondern direkt im Teams Client werden die Sprachnachrichten samt der Speech to Text-Vorschau, sofern verfügbar, angezeigt. Die Daten kommen natürlich weiterhin aus Exchange. Das "Postfach" bleibt auch zukünftig der Ablageplatz für solche Informationen. Der Teams-Service greift dazu per AutoDiscover auf Exchange Online aber auch On-Prem zu.

Das ist aber erst mal eine Momentaufnahme, denn als produktiver Client für Telefonie mit externen Anwendern möchte ich Teams noch nicht einsetzen.

Interessant hierzu ist z.B. der Vortrag auf der Ignite zum Thema Telefonie

Microsoft 365: Transform your communications with Microsoft Teams and Skype for Business 
https://youtu.be/Z3E3ubsq-iA?t=17m32s

Dort wird gezeigt, dass es heute schon mit ein paar Basisfunktionen funktioniert.

Da fehlt noch was..

Ich gehe hier an der Stelle noch nicht auf die einzelnen Funktionen ein, die im Teams Client noch nicht vorhanden sind. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, da Microsoft selbst Ende Oktober 2017 erst eine Teams Roadmap vorgestellt hat, auf der sie selbst erkennen können, dass es noch einige Quartale dauern wird, bis Teams wirklich in allen Belangen mit Skype for Business gleichzieht.


Quelle: Skype for Business to Microsoft Teams Capabilities Roadmap
https://skypeandteams.blob.core.windows.net/artefacts/Skype%20for%20Business%20to%20Teams%20Capabilities%20Roadmap.pdf 

Eine andere gute Quelle ist natürlich die Office 365 Roadmap, auf de Sie auch nach "Teams" filtern können:

Teams und Tischtelefone

Windows PCs und SmartPhones als Telefonie-Clients sind zwar leistungsfähig aber nicht für alle Endgerätestandorte geeignet. Die Geschichte der "Telefone" war schon mit Lync und Skype for Business durchwachsen. Nun gibt es mit Teams wieder ein neues Backend und die heutigen Skype for Business-zertifizierten Telefone werden erst einmal nicht mit Teams arbeiten. Dazu ist das Backup zu unterschiedlich. Aber es gibt erste Ankündigungen, dass es ein Firmware-Update geben wird, damit diese Geräte sich später mit Teams verbinden können.

Auf der Roadmap ist "End of 2Q2018" angegeben, ab wann der "Support for existing certified SIP Phones" kommen soll. Thomas Binder hat dazu einen aufschlussreichen Blog-Artikel geschrieben:

Weitere Links