Teams Roadmap

Auf der Ignite 2017 Orlando wurde Ende September die "new vision for intelligent communications" vorgestellt und dabei Teams" als der nächste Client zu Kommunikation vorgestellt. Es gab aber auch andere Informationen zu Skype for Business Server 2019 u.a., so dass ich extra die Seite Aufreger: Team ersetzt Skype for Business! geschrieben habe.

Seit Ende Oktober 2017 veröffentlicht Microsoft endlich auch eine Teams Roadmap für die Allgemeinheit. Bislang durfte ich nur eingeschränkt über bestimmte Funktionen von Teams sprechen und schreiben. Durch die Roadmap ist nun öffentliche, welche Funktionen wann in etwa kommen dürften. Die ein oder andere Funktion darf ich schon früh evaluieren und mit Feedback versehen. Einige Dinge können Sie als interessierter Anwender aber auch testen und über www.skypefeedback.com melden.

Die Seite gibt den Stand Oktober 2017 wieder. Ich versuche die Seite immer mal wieder zu überarbeiten. Die MSXFAQ ist aber nur ein "Nebenher-Blog". Bitte verzeihen Sie die ein oder andere veraltete Information.

Die Roadmap

Die von Microsoft veröffentliche Roadmap finden sie auf folgender Adresse:

Skype for Business to Microsoft Teams Capabilities Roadmap
https://aka.ms/skype2teamsroadmap 
https://skypeandteams.blob.core.windows.net/artefacts/Skype%20for%20Business%20to%20Teams%20Capabilities%20Roadmap.pdf

Microsoft gliedert die Roadmap in drei große Bereiche auf, die wir schon von Skype for Business kennen.

  • Messaging (und Presence)
    Heute ist Teams eine Platform zum Chatten in Kanälen, vergleichbar zum früheren GroupChat/PersistentChat und erlaubt auch 1:1 Kommunikationen. Aber hier ist noch viel Potential bei dem Kontaktmanagement, Präsenz und die Koexistenz mit Skype for Business.
  • Meetings (vormals Konferenz)
    Auch hier ist zu sehen, dass es noch ein langer Weg zur Konferenz-Lösung mit Teams wird. Es ist immer einfach eine erste Version mit bekannten Clients (PC, Smartphone) aufzusetzen, mit der innerhalb einer Firma ein "AdHoc"-Team zu einer Konferenz gebeten werden kann. Aber Federation, Telefonteilnahme uvm. sind noch auf der Roadmap. Dazu gehören auch Konferenzgeräte wie z.B. Skype Room System, Surface Hub und die verschiedenen 3rd Party Produkte.
  • Calling (vormals Telefonie)
    Hier gibt es im Oktober 2017 noch gar kein "Available now" sondern es beginnt direkt mit "Coming in 4Q2017. Aber sie sehen auch, dass Microsoft hier viel Arbeit rein steckt, um mit Teams sehr bald auch einen halbwegs geeigneten Telefonie-Clients bereit zu stellen. Aber gerade hier wird es noch dauern, bis wir die wesentlichen Funktionen bekommen. Selbst dann ist die Anbindung an Skype On-Prem/Hybrid, CCE oder vielleicht eigene SIP-Trunks noch nicht einmal aufgeführt.

Die Roadmap ist nicht nur auf eine Gegenüberstellung zu Skype for Business ausgerichtet sondern generell auf Teams als Plattform ausgerichtet. Allerdings werden sie viele Komponenten sehen, die es so in Skype for Business schon lange gibt. Insofern ist die Roadmap auch ein guter Indikator, welche Funktionen heute noch nicht vorhanden sind. Sie können allein aus einer PowerPoint/PDF natürlich nicht

Office 365 Roadmap und Teams

Eine andere Quelle für Teams und andere Office 365 Produkte ist natürlich die allgemeine Office 365 Roadmap, in der man auch nach Produkten filtern kann

Am 26. Okt 2017 waren neben 5 verfügbaren Themen und einer Position im Status "Roll out" weitere 93 Punkte "in Development". Das bedeutet natürlich noch nicht, dass alle 93 Bausteine irgendwann auch produktiv gehen und es gibt auch noch keine Zusicherung für ein Erscheinungsdatum. Aber hier ist schon viel B.ewegung drin

Ich finde es interessant, wie flexibel Microsoft auf Anforderungen von Kunden reagieren kann und quasi eine neue Plattform parallel zu Skype for Business aus dem Boden, besser: aus der Cloud, stampft und denn noch eine Koexistenz ermöglicht. Heute (Okt 2017) ist es sicher noch nicht so weit und es wird Firmen geben, die noch nicht mit Skype for Business arbeiten und gleich mit Teams starten. Andere Firmen werden noch Jahre mit Skype for Business zufrieden arbeiten können. Lassen wir noch einige Quartale ins Land gehen bis der Übergang ohne nennenswerte Einschränkungen erfolgen kann.

Aber es wird wieder eine Änderung darstellen. Aber haben wir nicht alle den Wechsel vom Brief über FAX zu E-Mail oder vom Gespräch per Vermittlung, Wählscheibe, ISDN, Mobiltelefone zum Smartphone und PC erlebt?

Microsoft 365: Transform your communications with Microsoft Teams and Skype for Business
https://myignite.microsoft.com/sessions/56548
https://www.youtube.com/watch?v=Z3E3ubsq-iA 

Weitere Links