Office 365 Identity Management

Jeder Dienst in einer Cloud erfordert eine Authentifizierung, um Zugriffe anhand von Berechtigungen zu gewähren. Hierfür ist es neben der Authentifizierung natürlich erst einmal erforderlich, dass die Dienste in der Cloud entsprechende Identitäten, also Benutzer und Gruppen, können. Anhand dieser Identitäten können erst Berechtigungen vergeben und damit auch angewendet werden. Dieser Abschnitt beschäftigt sich daher mit der Verwaltung von Identitäten. Wenn wir die ganz kleinen Firmen einmal außen vor lassen, und sie zumindest einen Server als Domain Controller betreiben, dann pflegen Sie hier schon Benutzer, Gruppen, deren Stammdaten und Kennworte. Auch in der Cloud müssen Sie natürlich Identitäten anlegen, ansonsten könnten Sie die Zugriffe auf Dienst in der Cloud nicht steuern. Natürlich wollen Sie nicht die gleichen Stammdaten in der Cloud erneut von Hand pflegen. Daher ist ein Verzeichnisabgleich eine wichtige und nützliche Funktion.

Der Verzeichnisabgleich mit Office 365 hie├č urspr├╝nglich DirSync, dann ADSync und mittlerweile Azure AD Connect (kurz AADConnect). Sie finden aber alle Schreibweisen im Internet und auch die Umstellung auf der MSXFAQ braucht seine Seite

Die Unterstützung des alten DirSync und AADSync wurde zum 13. April 2017 eingestellt. Bitte stellen Sie auf AADConnect um.
"End of support: DirSync and Azure AD Sync on 13th of April 2017 "
https://blog.azureandbeyond.com/2017/04/06/dirsync-azure-ad-sync-end-of-support/ 
Ich benutze den Begriff "DirSync" hier noch weiter, um die Komponente des "Verzeichnisabgleich" bei den entsprechenden Seiten hervorzuheben.