Office 365 Sprachen

Diese Seite behandelt die verschiedenen Aspekte der Lokalisierung von Office 365 Services, Verwaltungsseiten und Clienteinstellungen. Office 365 ist weltweit verfügbar und natürlich erwartet jeder Benutzer eine "lokale Version", se es in Outlook aber auch im Browser. Administratoren wünschen sich "vielleicht" noch eine lokale Verwaltungswebseite. Aber auch im Unterbau ist die Sprache wichtig z.B. für Texterkennung, Rechtschreibprüfung oder Sortierung von Inhalten auf dem Server.

Denken Sie daran, dass die Sprachauswahl oft an den "Regional Settings" des Browsers festgemacht wird. Wer mit einem spanischen Browser auf Office 365 geht, bekommt meist erst einmal die spanische Version zu sehen und erst nachdem sich der Anwender authentifiziert hat, wechselt die Anzeigesprache.

Tenant Sprache

Wer auch immer den Tenant zu erst anlegt, bestimmt hier auch die "Sprache" mit oder genauer die Region, in der der Tenant logisch angesiedelt wird. Sie können die Information im Admin-Portal in den Unternehmenseinstellungen einsehen:

Analog dazu ist auch per PowerShell diese Information abrufbar:

PS C:\> (Get-MsolCompanyInformation) | fl PreferredLanguage,country,countryletterCode

PreferredLanguage : en
Country           :
CountryLetterCode : US

Allerdings können Sie als Office 365 Administrator diese Information nicht ändern. Sie ist nicht nur im Portal ausgegraut, sondern es gibt schlicht kein Commandlet "Set-MsolCompanyInformation", um die Werte zu ändern.

Diese Einstellung wird beim Anlegen des Tenant gesetzt. Eine Änderung bedeutet, dass Sie einen neue Tenant anlegen und alle Daten und Einstellungen migrieren. Und das ist wahrlich keine Entscheidung, die man unüberlegt fällen sollte.

Benutzer im AzureAD

Alle Benutzer, die Office 365-Dienste nutzen, benötigen eine Identität zur Anmeldung. Die entsprechenden Konten sind im AzureAD angelegt und haben u.a. auch Properties für die Sprache. Hier mal eine Teilmenge

PS C:\> Get-MsolUser -UserPrincipalName admin2@fcarius.onmicrosoft.com | fl

Country                                :
PreferredLanguage                      : de-DE
UsageLocation                          : DE

Interessant ist hier die "PreferredLanguage". Diese Sprache kann per Powershell recht einfach gesetzt werden:

Get-MsolUser | Set-MsolUser -PreferredLanguage "de-de"

Diese Einstellung ist pro Benutzer durchzuführen. Wer es nicht mühsam per Browser machen möchte, nutzt die Office 365 PowerShell. Die Einstellungen wirken auf folgende Bereiche:

  • Office 365 Portalseite (Default landing page)
  • Allgemeine Einstellungn (General settings and menu )
  • Office 365 Management Portal
  • OneDrive for Business Webseite
  • Office Groups
  • Office 365 Delve
  • Office 365 Video
  • Office Online (Word Online, Excel Online, PowerPoint Online)
  • Planner

Damit sind die meisten Aspekte schon einmal versorgt. Aber die beiden großen Anwendungen "Exchange" (hier eigentlich genauer der Zugriff per Browser auf das Postfach) und SharePoint sind damit nicht abgedeckt.

Benutzer per ADSync einstellen

Die direkten Einstellungen an den Office 365 Identitäten geht natürlich nur, wenn es sich um reine "Cloud Anwender" handelt und diese nicht per ADSync aus einem lokalen Active Directory repliziert werden. Dann ist das Feld gesperrt.

Set-MsolUser : Unable to update parameter. Parameter name: PREFERREDLANGUAGE.
At line:1 char:16
+ Get-MsolUser | Set-MsolUser -PreferredLanguage "de-de"
+                ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    + CategoryInfo          : OperationStopped: (:) [Set-MsolUser], MicrosoftOnlineException
    + FullyQualifiedErrorId : Microsoft.Online.Administration.Automation.PropertyNotSettableException,Microsoft.Online
   .Administration.Automation.SetUser

Hier müssen Sie natürlich die Einstellungen im lokalen Active Directory vornehmen, damit diese dann von ADSync in die Cloud repliziert werden. Im lokalen Active Directory ist dafür das Feld „PreferredLanguage“ relevant, welche Sie korrekt mit dem gewünschten „CultureCode“ oder „Language Culture Name“ füllen müssen. Hier ein Auszug aus der Tabelle:

Language Culture Name  Display Name    Culture Code
de-DE    German        Germany         0x0407
en-GB    English       United Kingdom  0x0809
en-US    English       United States   0x0409

Die komplette Liste aller verfügbaren Sprachen finden sie auf folgender Seite:

Das Office 365 Feld "Location" kommt aber nicht per ADSync mit. Hier ist ein Skript gefragt, vergleichbar zur Vergabe von Lizenzen dieses Property entsprechend setzt.

Exchange

Ich habe schon erwähnt, dass die Einstellungen beim Office 365 Objekte nicht auf Exchange wirken. Exchange hat seine eigene Konfiguration und die kann der Benutzer sogar selbst über OWA einstellen. Wenn der Wert "leer" ist, dann fragt Exchange bei der ersten Anmeldung an Outlook Web App die Zeitzone und die Sprache ab und schreibt den Wert in das entsprechende Feld.

Diese Arbeit kann der Administrator dem Anwender natürlich abnehmen. Über die Exchange PowerShell können Sie die Werte anzeigen und füllen:

# Remote Powershell verbinden
$Session = New-PSSession `
    -ConfigurationName Microsoft.Exchange `
    -ConnectionUri https://ps.outlook.com/PowerShell/ `
    -Credential (get-credential) `
    -Authentication Basic `
    -AllowRedirection 
import-PSSession $session

# Status eines Postfachs anzeigen
Get-MailboxRegionalConfiguration -Identity cloudde3@uclabor.de | fl

DateFormat                            : dd.MM.yyyy
Language                              : de-DE
DefaultFolderNameMatchingUserLanguage : False
TimeFormat                            : HH:mm
TimeZone                              : W. Europe Standard Time
Identity                              : Cloudde3
IsValid                               : True
ObjectState                           : New

# Alle Mailboxen setzen
Get-mailbox `
   -ResultSize unlimited `
| Set-MailboxRegionalConfiguration `
     -Language 1031 `
     -TimeZone "W. Europe Standard Time" `
     -LocalizeDefaultFolderName

Wenn Sie die Sprache über "Language" ändern und die neue Sprache ein anderes Datumsformat hat, welches nicht in der alten Sprache unterstützt wird, müssen Sie über den Parameter TimeFormat auch das gewünschte Format angeben.

Hinweis: Diese Einstellung können Sie auch vornehmen, wenn das Postfach über ADSync verwaltet wird. Die Spracheinstellungen werden dennoch in das AzureAD geschrieben.

SharePoint

Auch SharePoint Online hat Ländereinstellungen, die aber nicht an den Identitäten der Benutzer hinterlegt sind, sondern auf der SharePoint Site konfiguriert werden. Hierzu ist eine SharePoint Online PowerShell erforderlich.

# Pauschal alle Sites ausgeben
Get-SPOSite -Detailed | select Url,LocaleId

Weitere Links