Startseite

Anlagen

Video

White Papers

Software

Links

 

 

 


MVP-Logo

Microsoft Exchange 2003 Server

Grundlagen und Konzepte f�r die Einf�hrung
und den Betrieb als Kommunikationsplattform

Anlagen zum Buch

Aktuelle Informationen und Korrekturen zum Buch finden Sie unter http://www.msxfaq.de/buch/index.htm

Das Buch als PDF-Datei

Beim öffnen der PDF-Datei werden Sie nach einem Passwort gefragt. Dieses Passwort steht auf der CD selbst drauf. Sie benötigen den Acrobat Reader zum Anzeigen der PDF-Datei.

Worddatei zur Dokumentation

  • Dokumentationsvorlage
    Dokumentation aus Kapitel 13, die Sie selbst ausdrucken und mit der Sie Ihre eigene Exchange-Umgebung dokumentieren k�nnen.

Zertifikatdateien f�r die ersten Erfahrungen mit SSL.

  • owa.pfx
    Dies ist ein direkt nutzbares Zertifikat, ausgestellt auf den Namen "OWA" inklusive privatem schl�ssel.
    Das Kennwort zum Import lautet "owa".
  • frontend.pfx
    Dies ist ein direkt nutzbares Zertifikat, ausgestellt auf den Namen "frontend" inklusive privatem schl�ssel. Das Kennwort zum Import lautet "frontend".

Ehe Sie das Zertifikat im Internet-Dienste-Manager einbinden k�nnen, m�ssen Sie dieses zun�chst in den Zertifikatsspeicher des Computers importieren. Dazu starten Sie eine Management Konsole starten, binden das Snap-In "Zertifikat" f�r den lokalen Computer ein und importieren dann die PFX-Datei.

  • musterca.cer
    Dies ist der Public Key der ausstellenden CA. Importieren Sie dieses Stammzertifikat, wenn Sie bei der Nutzung der Zertifikate die Warnung �ber die nicht vertrauensw�rdige CA abschalten möchten.

ACHTUNG: Beide Zertifikate sind nur bis zum 9. Oktober 2004 g�ltig. Sie k�nnen aber jederzeit mit dem Windows 2003-Zertifikatsserver oder dem Programm SelfSSL.EXE aus dem IIS Rsesource Kit eigene Zertifikate erstellen. Weitere Testzertifikate finden sie auch unter http://www.msxfaq.de/internet/isassl.htm

Bilder

Folgende Bilder sind als GIF-Dateien f�r einen Farbausdruck auf der CD abgelegt: