Exchange 2003 - (M)ein Buch zum Thema

Aktuell habe ich keine konkreten Planungen zu einem Nachfolge Buch aufgenommen. Weitere Details finden Sie am Ende dieser Seite unter Planung_zu_Exchange_2007.

Alle Bücher verkauft und am 24. Apr 2014 sind die Rechte wieder an mich zurück gefallen.
So kann ich das Buch als PDF zur Verfügung stellen.
ex2003auflage3.pdf  (7,6MB)
Wer eine "Papierversion" braucht, könnte in verschiedenen Antiquariaten fündig werden.

Wer schon das Buch der Auflage 1 und 2 gekauft hat, hat das PDF schon auf der BuchCD und das Kennwort dazu steht im Buch:

Ausgabe 1: Seite 340 fängt mit "F" an.
Ausgabe 2: Seite 366 fängt mit "L" an.
Leider steht auf der CD der zweiten Ausgabe die falsche Seite in "Anlagen.htm"

Auf der Buch CD der zweiten Auflage ist als kostenlose Zugabe die PDF-Datei w2000Netzwerk.pdf, die auch auf der hinteren umschlagsseite beworben wird. Leider wurde das Passwort vergessen.
Kennwort für W2000Netzwerk.pdf lautet "Parameter"

Eine Webseite kann hier viel leisten, aber nicht jeder liest am Bildschirm hunderte Seiten oder findest sich in den Verknüpfungen zurecht. Hier eignet sich ein Buch besser, wenn Sie ohne Tastatur, ohne Instant Messaging Meldungen, eingehenden neuen Nachrichten oder Newsticker in Ruhe ein Thema lesen können.

Microsoft Exchange 2003 Server  Erstauflage vergriffen !!!
Preis: EUR 39,90
Gebundene Ausgabe - über 500 Seiten
Carl Hanser Verlag, München; ISBN: 3-446-2182-38
Bei Amazon bestellen

Microsoft Exchange 2003 Server 2. Auflage vergriffen
Preis: EUR 39,90
Gebundene Ausgabe - 600 Seiten
Carl Hanser Verlag, München; ISBN: 3-446-4005-83
Bei Amazon bestellen

Microsoft Exchange 2003 Server 3. Auflage vergriffen
Preis: EUR 39,90
Gebundene Ausgabe - 610 Seiten
Carl Hanser Verlag, München; ISBN: 3-446-4061-23
Bei Amazon bestellen

Microsoft Exchange Server 2003

eBook Microsoft Exchange 2003 Server 3. Auflage nicht mehr verfügbar
Preis: EUR 35,60 (Ciando eBook)
Gebundene Ausgabe - 610 Seiten
Carl Hanser Verlag, München; ISBN: 3-446-4061-23
978-3-446-40612-4


http://www.ciando.com/shop/book/index.cfm/fuseaction/show_book/bok_id/6904/cat_id/0/cat_nav/0

Amazon.de Search Inside
http://www.amazon.de/gp/reader/3446406123/ref=sib_dp_pt#reader-link
Hiermit können Sie das Buch durchsuchen und einzelnen Seite anschauen

Was ist das Buch ?

Auszug aus dem umschlagtext:

"Das Buch beschreibt die Einführung und Betrieb von Exchange 2003 speziell in kleinen und mittelständischen unternehmen. Es deckt alle Phasen von der Planung über die Einrichtung, Installation und Konfiguration bis zur Administration ab.
Der Schwerpunkt liegt auf der optimalen Implementierung von Exchange, die einen reibungslosen und effizienten Systembetrieb ermöglicht. Die Anbindung an das Internet wird unter Berücksichtigung deutscher Gegebenheiten erläutert. ...."

Das Buch kann und soll daher nicht allzu tief in die Materie eindringen. Hierzu ist eine Webseite aufgrund der Aktualität, Links und Durchsuchbarkeit viel besser geeignet als ein statisches Buch. Das Buch soll den Einstieg erlauben, ein gesundes Konzept ermöglichen und Sie zu einem erfolgreich installierten Exchange Server führen. Ein Leser hat in einer Amazon Rezension geschrieben: "... wenn auch umfassend mit der Materie, was das Buch für den Neuling uneingeschränkt empfehlenswert macht, für den 'Profi' ist es jedoch nur bedingt interessant ..."

Errata 1. Auflage

  • Seite 526: Kapitel 13.1.4, Tabelle 13.4
    Wert für E6 muss 300000kb statt 300000MB lauten.
  • Seite xxx: RUS
    Eine Aussage über den RUS ist nicht ganz stimmig. Ich finde aber die Seite grade nicht mehr :-(
  • Seite 521: Kapitel 12.3
    Das Wörtchen "Sie" fehlt in "Allerdings müssen Sie das Postfach wieder in die entsprechenden Verteiler aufnehmen.
  • Seite 63: Kapitel 3.1
    Der Satz "Der Einsatz von lokalen „hosts“- und „lmhosts“-Dateien oder WINS­Servern kann entfallen" ist falsch. WINS ist für Exchange zwingend erforderlich.
  • Seite 78:
    Die AD-Objekte users, Computers sind ebenfalls System-Container und keine OUs.

Die Fehler wurden in der zweiten Auflage korrigiert.

Errata 2. Auflage

  • Falsche Seitennummer in Anlagen.htm
    Die Seite "Anlagen.htm" auf der CD listet zum Kennwort leider die Seite 340 auf. Das Kennwort für die Auflage 2 findest sich auf Seite 366, wie diese auch korrekt auf die CD aufgedruckt ist.

Errata 3. Auflage

An einigen Stellen im Buch wird noch auf eine CD verwiesen, die aber in der 3. Auflage entfallen ist. Dies hat mehrere Gründe.

  • Die meisten Inhalte darauf sind mittlerweile veraltet oder direkt im Internet erreichbar
    Besonders Programme wie FilZip, PowerControls, Acrobat Reader, die mit auf der CD waren, erhalten sie im Internet oft aktueller und schneller
  • EBook statt PDF
    Die PDF-Version des Buchs erhalten Sie seit Ausgabe 3 als eBook. Details hierzu sind im Buch angegeben
  • White Papers
    Die Microsoft White Papers erhalten sie mittlerweile sehr einfach bei Microsoft selbst auf der Webseite und sind auch meist schon wieder aktualisiert. Leider darf ich die Sammlung nicht hier gebündelt anbieten.
  • Videos
    Die Installationsvideos sind weiterhin aktuell aber wurden z.B.: für das Service Pack 2 nicht mehr aktualisiert.
  • BuchCD
    In der dritten Auflage ist keine CD mehr enthalten.

Ein Wort zum Preis

Oft wird mit der Veröffentlichung eines Buchs verbunden, dass der Autor damit reich und berühmt wird. Schließlich kosten Bücher im Buchhandel eine ganze Stange Geld und das Geld muss ja irgendwo bleiben. Diese Buch war mein erstes Buch und daher war neben der Erfahrung beim Schreiben, bei der Suche nach einem Verlag, beim Layout, durch das Lektorat natürlich auch die finanzielle Seite interessant.

Ich möchte nun keine Aufzählung abliefern, warum Bücher so "teuer" sein müssen und wer alles damit sein Geld verdient aber auch in dieser Hinsicht hat mir das Schreiben eines Buchs gezeigt, dass nur wenige Autoren von ihren Büchern leben können und der Aufwand kaum im Verhältnis zum Ertrag steht. Zum einen habe ich selbst den Aufwand hoffnungslos unterschätzt und zum anderen auch jede Hochrechnung über Auflagen und daraus resultierende Einnahmen überschätzt. Vielleicht ein paar Daten:

  • Zeitrahmen
    Das Buch habe ich im Frühjahr 2003 begonnen und quasi nebenher neben der Hauptbeschäftigung und der Arbeit in Newsgroups und an dieser Webseite erstellt. Nach den ersten 10 Seiten habe ich dann mal auf 500 Seiten hochgerechnet und bin auf 500 Stunden gekommen. Das war dann aber doch zu optimistisch, da viele Dinge wie Bilder und die TestUmgebung doch mehr Zeit benötigt haben. Auch die Kontrolle durch das Lektorat hat mich wieder mal gut an den Deutschunterricht der Schule erinnert. Vor lauter roten Stellen war das Manuskript kaum noch zu erkennen.
    Unterm Strich habe ich alleine über 800 Stunden rein gesteckt. Meine Frau Ingrid selbst dürfte noch mal den gleichen Aufwand verwendet haben. So hatten wir und das nicht vorgestellt.
  • Einfluss auf das Privatleben
    So viel Zeit ist natürlich auch nicht ohne Einfluss auf das Privatleben. Das muss auf jeden Fall bedacht werden, dass so mancher Abend und so manches Wochenende drauf geht, am PC sitzend zu schreiben. Hier hatte ich das Glück, dass meine Frau vom Fach ist und ihr Engagement (Wir schaffen das gemeinsam) das Buch erst möglich gemacht hat. Wenn Sie also vor haben, ein Buch zu schreiben, dann sollten Sie sich dem Rückhalt der Familie sicher sein.
  • Die Auflage
    Was denken Sie, wie viele Exemplare eines Buchs gedruckt und verkauft werden? Wie groß mag wohl der Markt für das Buch sein? Wer diese Webseite liest, ist nicht automatisch ein Käufer und gibt Geld aus. Die Webseite hier kostet Sie ja nichts außer Zeit beim lesen. Vom aus dem Sessel aufstehen bis zum im Buchhandel ein Buch auszuwählen und kaufen ist ein langer Weg. Die Erstauflage betrug gerade mal 2000 Exemplare. Ein EDV-Fachbuch ist nun mal kein Kassenschlager vom Schlage eines "Herr der Ringe", "Harry Potter" oder "Rosamunde Pilcher".
  • Die Einnahmen
    Mit all den Daten nun im Hinterkopf dürfte sie nun interessieren, wie es auf der Haben-Seite aussieht. Natürlich hebt es das Selbstwertgefühl, wenn man sagen kann: "Ich hab auch schon ein Buch geschrieben". Auch Kunden von mir haben sich das Buch gekauft aber ob ich dadurch einen Neukunden gewinnen konnte, kann ich nicht sagen. Also bleibt zuletzt noch der finanzielle Aspekt eines Buchs. Vom Kaufpreis gehen Kosten für den Druck, das Papier, die Verteilung und die Marge des Buchhandels weg. Auch hat der Verlag einige Kosten, z.B.: durch das Lektorat (Das ist wirklich wie in der Schule, bei der der Lehrer einen Aufsatz korrigiert) und natürlich das Risiko, drauf sitzen zu bleiben. Ich habe die Betreuung durch den Verlags sehr gut befunden und so gemerkt, wie viel Zeit und Kosten auch der Verlag hatte, die durch den Bucherlös mit gedeckt sein müssen.
    Um es kurz zu machen: Als Autor bekommt man je nach Erfolg zwischen 7% und 15 % des Listenverkaufspreises, d.h. der Preis für den der Verlag das Buch an den Buchhändler abgibt. Ich kenne diesen Preis nun nicht genau, aber nehmen wir ihn mal mit 25 Euro an und setzen der Einfachheit halber 10% an, dann bleiben von jedem verkauften Buch ca. 2,50 Euro bei mir oder ca. 5000 Euro vor Steuern bei einer Gesamtauflage von 2000 Stück. Umgerechnet also unter 5 Euro/Stunde. Wenn ich das mit dem Tagessatz als Consultant vergleiche, dann sollte ich nie wieder ein Buch schreiben.

Warum habe ich es denn dann trotzdem getan? Nun ja, es sind nicht die Einnahmen aus dem Verkauf, sondern das Publizieren ist ein Grundbedürfnis. Ohne diesen Wunsch würde auch diese Webseite nicht existieren. Wenn jede Tätigkeit von vorneherein auf Gewinnerzielung ausgelegt wäre, dann würden viele Dinge nicht existieren. Es was einer meiner Wünsche, ein Buch zu schreiben und die Zeit und das Thema waren einfach optimal. Exchange 2000 und 2003 sind ziemlich gleich, ich hatte drei Jahre praktische Erfahrung mit dem Thema, war thematisch sattelfest und konnte damit einen von mir selbst angesetzten Mindeststandard halten. Zudem dürfte der Nutzwert des Buches nicht schon nach einem Jahr durch eine neue Version überholt sein.

In diesem Sinne wünsche ich einen schönen Abend auf dem Sessel ohne PC mit einem guten Buch. Vielleicht eines zum Thema Exchange...

Planung zu Exchange 2007 /2010

Ich werde immer wieder drauf angesprochen, ob ich nicht auch ein Buch zu Exchange 2007/2010 schreiben würde. Aktuell habe ich noch nicht angefangen. Ich überlege mir noch, was da wie drin stehen sollte, denn zum Einen habe ich einige Artikel einfach schneller auf der MSXFAQ und sowohl das Exchange Team Blog als auch die eingebaute Hilfe und die Online Hilfe der TechNet sind sehr gute (kostenfreie) Quellen. Besser haben es die Autoren, die quasi als TAP-Partner schon viel früher Produktiverfahrung gemacht haben und damals (quasi mit Release) ein Buch veröffentlichen konnten. Meine "Leserschaft" sind ja dann doch eher die kleinen und mittleren Firme, die sich ohne externe Hilfe über den Tag retten. Da ist Exchange 2007 nach meiner Ansicht noch nicht "angekommen". Große Firmen schicken ihre Mitarbeiter vorab zu Schulungen oder beauftragen Dienstleister (wie mich). Mit Exchange 2003 war es "einfacher". Da konnte ich viele Jahre "Praxis" vorweisen und hatte auch ein Gefühl, was dem Markt fehlt und die Administratoren eigentlich "brauchen". Ich hatte etwas wie einen "Vision" mit meinem Buch :-). für ein neues Buch  fehlt mit aktuell aber auch einfach die Zeit, die ich meinen Kindern nicht stehlen möchte.

Weitere Links

Link im Buch sind oft nach einigen Tagen oder Wochen schon veraltet. die Link auf dieser Webseite versuche ich aktuell zuhalten, was aufgrund der Masse der Links nicht immer zeitnah möglich ist. Hier einige wichtige Einstiegsseiten: