Windows 2008 R2 Familie

Diese Seite hat nur das zu tun, dass Exchange 2010 auf Windows 2008 R2 problemlos läuft, aber auf welcher Version genau. Es scheint so, als ob Windows 2008 R2 die Basis für eine ganze Serie von Produkten ist, die ich mal versuche in eine Reihe zu bringen. Das ist vielleicht nicht nur für Server Administratoren sondern auch für Privatanwender und kleine Firmen interessant.

Die Einzelversionen

Die meisten Administratoren kennen eigentlich nur zwei, maximal drei Versionen, die auch für Exchange 2010 "geeignet" sind. Es gibt aber noch ein paar Produkte mehr, die aber für Exchange nicht oder nur bedingt geeignet sind. Insofern kann ein "Nein" auch bedeuten, dass es vielleicht möglich aber nicht sinnvoll ist. Auf einem Core können Terminaldienste nicht wirklich genutzt werden und auf einem DC oder Storage Server sollten Sie aus Sicherheitsgründen nicht genutzt werden. Daher steht da dann auch ein Nein. Der Preis ist bei Firmenprodukten der Liste-VK wobei OEM-Versionen und der freie Markt natürlich abweichen. Es geht mehr um die "Vergleichbarkeit".

Produktname Ex
2010
Client
Connections
Member
Server
DC Client
Backup
TS-Server Preis
OS
Preis
CAL

Windows 2008R2 Standard Server

Der "häufige" Windows Server, der aber ein paar Einschränkungen hat, z.B. 250 RAS, 50 IAS, 250 RDP Connections und nur eine Standard-CA enthält (z.B. ohne Key Recovery Funktion und Gültigkeit max. 1 Jahr)



Ja
unlimited
Ja

Ja

Nein

Ja
   

Windows 2008 R2 Foundation

Entspricht dem Standard Server aber mit weiteren Einschränkungen der Dienste (50 RAS, 10 IAS ,50 RDP-Verbindungen


Nein
unlimited
Ja
 
Nein

Nein
   

Windows 2008R2 Enterprise Server

Standardserver ohne die Begrenzungen zzgl. mehr CPU und RAM-Unterstützung und Cluster



Ja
unlimited
Ja

Ja

Nein

Ja
   

Windows 2008R2 Datacenter Server

Noch mehr CPU, HotAdd RAM etc. Wird pro CPU lizenziert und in virtuellen Umgebungen interessant.



Ja
unlimited
Ja

Ja

Nein

Ja
   

Windows 2008R2 Core Server

Was nicht drauf ist, muss nicht gepatched werden. Dem Core fehlt der Internet Explorer, der Explorer und viele andere Dinge


Nein
unlimited
Ja

Ja

Nein

Nein
   

Windows 2008R2 HyperV-Server

http://www.microsoft.com/germany/server/hyper-v-server/default.mspx
Kostenfreier Server, der aber als Core-Server nur die HyperV-Rolle betreiben kann.


Nein
keine
Ja

Nein

Nein

Nein
  Free

Windows Storage Server Workgroup/Standard/Enterprise
http://www.microsoft.com/germany/windowsserver2008/windows-storage-server-2008.mspx

Optimiert auf Dateifreigabe mit "Single Instance Store" und iSCSI-Unterstützung, die mittlerweile aber auch so zu erhalten ist.


Nein
25 bei Workgroup, sonst unlimited
Ja

Nein

Nein
OEM OEM

Windows Storage Server 2008 R2 Essentials

Primär als weiterer Dateiserver in einem kleinen Netzwerk aber nur eingeschränkt als Standalone Server oder Homeserver/SBS-Ersatz
http://blogs.technet.com/b/sbs/archive/2010/11/08/announcing-windows-storage-server-2008-r2-essentials.aspx
Die Installation weiterer Dienste ist lizenzrechtlich nicht erlaubt


Nein
25
Ja

Nein

Ja

Nein
OEM OEM

Windows Small Business Server 2011 Essentials

http://www.microsoft.com/germany/sbs/
Basisserver für kleine Firmen als DC und Dateiserver und Bindeglied zu Office365-Diensten für Exchange, Sharepoint etc. in der Cloud
http://blogs.technet.com/b/sbs/archive/2010/11/02/announcing-windows-small-business-server-2011.aspx


Nein
25

Nein

Single Domain
FMSO-Owner !

Ja

Ja
  Entfällt

Windows Small Business Server 2011 Standard

Essentials + Exchange, Sharepoint Foundation, WSUS, RemoteAccess aber ohne PC Backup


Nein
75
Nein

Single Domain
FMSO-Owner !

Nein

Ja
  72US$

Windows Small Business Server 2011 Premium
(nur als AddOn zu Standard/Essentials)

erlaub den Betrieb eines zweiten Servers als DC, SQL-Server enthalten. Premium CALs für SQL erforderlich


Nein
Entfällt
Nein

Ja

Ja
  92US$
Addon

Windows Home Server 2011
http://www.microsoft.com/windows/products/
winfamily/windowshomeserver/default.mspx

Der Server für "Familien". Zwar ohne Active Directory aber sonst schon komplett.


Nein
10
Nein

Nein

Ja

Ja
ca. 50€ Entfällt

Windows Multipoint Server Standard
http://www.microsoft.com/windows/multipoint/

Spezielle Version eines "Terminal-Servers" um an einem System mehrere Bildschirme, Tastaturen und Mäuse zu betreiben, z.B.: für Forschung und Lehre.


Nein
10
Nein

Nein

Nein

Sonder
fall
330$ 139$
110$

Windows Multipoint Server Enterprise
http://www.microsoft.com/windows/multipoint/

Erlaubt mehr Clients und die Einbindung in das Active Directory.


Nein
20
Ja

Nein

Nein

Sonder
fall
817$ 139$
110$

Windows HPC Server
www.microsoft.com/hpc/

Spezielle Edition für "High Performance Computing", also das Zusammenschalten vieler Server zu einen Rechencluster.


Nein
Spezialfall
Nein

Nein

Nein

Nein
? ?

Dass viele Systeme etwas gemein haben, zeigt z.B. ein Update Rollup1 (2554637), welches für "Windows Small Business Server 2011 Essentials", "Windows Home Server 2011" und "Windows Storage Server 2008 R2 Essentials" zutrifft. Die Funktion "Terminal Dienste". Auch das Setup von z.B. "Multipoint Server" ist erst mal ein Windows 2008 R2 Server Setup.

Weitere Links

Tags:Windows2008