WebCasts

WebCast ist die Kurzform Web Broadcast und bezeichnet ein System, um Informationen von einer Person an viele Teilnehmer zu verteilen. WebCasts sind daher ähnlich einem Vortrag auf einer Konferenz (z.B. TechEd, IT-Forum, MEC etc.) zu sehen, nur dass bei einem WebCast die Teilnehmer über das Internet zugeschaltet sind.

Webcasts Mitschneiden
Nicht alle Anbieter stellen einen Webcast auch als "Download" zur Verfügung. Da ich selbst über eine "schwache" DSL-Verbindung verfüge und daher echtes Streaming nie ohne Pausen abgeht und ich gerne offline (z.B.: im Hotel, Bahn o.ä.) die Webcasts anhöre/schaue, nutze ich das Programm SDP Downloader, um Streams herunter zu laden. Das funktioniert eigentlich ganz gut
SDP http://sdp.ppona.com.

Aufgrund verschiedener Bandbreitenbeschränkungen nutzen die meisten WebCasts keine echten "Filme", sondern meist Präsentationen (PowerPoint) und Bildschirmsitzungen. Zudem wird der Ton mit übertragen. Sie hören daher den Sprecher und sehen mit auf seinen Bildschirm. Es gibt aber auch einen Rückkanal. Am Ende und oft auch während eines WebCasts können die Teilnehmer Fragen z.B. als Textnachricht übermitteln. Oftmals schließt sich am Ende eines WebCasts noch eine Frage und Antwort Runde in Form eines Chats an. Einige Webcasts sind auch später noch als Aufzeichnungen (Windows Media File + PPT-Datei) erhältlich. Auch auf der TechNet finden sich die ein oder anderen Vorträge in dieser Form.

Klassifizierung

Die meisten Vorträge von Microsoft folgen dem gleichen Schema zur Klassifizierung. (Siehe auch http://support.Microsoft.com/servicedesks/webcasts/levels.asp)

  • 100
    Grundlegende Begriffe und Produkteigenschaften. Diese Vorträge haben eher Informationscharakter z. B. auch für Vertriebsmitarbeiter und Einsteiger. Sie sind eher selten anzutreffen
  • 200
    Grundkenntnisse erforderlich, d.h. Sie sollten den Produktnamen und die Leistungen können. Hier erfahren Sie dann mehr zum Einsatz, der Anwendung etc.
  • 300
    Fortgeschrittene Kenntnisse des Produkts erforderlich, d.h. Sie sollten 200er Vorträge gehört und verstanden haben. Hier wird auch nicht mehr die Breite des Produkts abgedeckt, sondern Teilbereiche entsprechend vertieft.
  • 400
    Diese sehr tiefgehenden Vorträge betrachten meist nur ein oder zwei spezielle Funktionen eines Produkts und

Ein Vortrag auf der TechEd mit der Nummer 324 ist daher ein 300er Level. Auch die WebCasts folgen dieser Einstufung. Etwas kniffliger ist die Einstufung bei Vorträgen der MSDN zum Programmieren. Da kann ein 300er Vortrag für Einsteiger schon zu kompliziert sein. Im Systembereich werden sich viele Administratoren auch bei 200er Vorträgen manchmal fragen, was sie hier sollen. Allerdings darf man das nicht unterschätzen, da auch hier Anwendungsfälle beschrieben werden, die Sie in ihrer täglichen Routine noch gar nicht können. Schauen Sie sich einige WebCasts verschiedener Level eines Themas an, so dass Sie selbst heraus finden, wo sie noch folgen können und bei welchen Vorträgen Sie sich langweilen.

Aktuelle WebCasts

Sofern mir bekannt werden, stehen hier ausgewählte Webcasts der nächsten Zeit. Sie könne jedoch gerne auch direkt bei Microsoft unter http://www.Microsoft.com/events/webcasts/ondemand.mspx nach interessanten Themen suchen

Sehen Sie mir nach, wenn WebCasts bereits gelaufen sind und ich diese Seite nicht sofort aktualisiere. Der Link sollte dann bei Microsoft automatisch auf die Aufzeichnung weisen.

Auswahl vergangene WebCasts

Damit Sie einen Eindruck bekommen, welch interessante Themen z.B. von Microsoft als Webcast kostenfrei bereit gestellt werden, habe ich hier eine Auswahl vergangener Webcasts aufgelistet. Alle WebCasts sind jederzeit zu laden und anzuzeigen.